Erstellt von Corinna Widi, 12.07.2010

Im Sommer startete die Naturparkregion Zirbitzkogel-Grebenzen gemeinsam mit der Villacher Firma TAO die Entwicklung einer Leitidee für die Gestaltung eines Leitwegesystem im Naturpark Grebenzen (Steiermark, Neumarktersattel, direkt an Kärnten angrenzend). Das Resultat – die Errichtung eines 130 km langen Leitwanderweges der auf 11 Etappen Schwerpunktthemen mit Hilfe von Naturlesegärten und Naturleseinseln beleuchtet.

Am 3.7.2010 fiel mit der feierlichen Eröffnung der ersten drei Streckenabschnitte der Startschuss für Wanderungen zu den schönsten Plätzen der Naturparkgemeinden. Wer also Lust hat, die Bionikinsel zu erkunden und Parallelen zwischen modernster Technik und natürlichen Vorbildern auf die Spur zu kommen oder die verschiedensten Techniken des „Natur Lesen Lernen“ zu ergründen, ist auf der „Via Natura“ bestens aufgehoben.

Ziel des ehrgeizigen Projektes ist es, den Menschen die Natur wieder ein Stückchen näher zu bringen und damit dem „Naturlese-Analphabetismus“ den Kampf anzusagen. Als solches ist die Via Natura mehr als nur ein regionales Projekt. Die Erkenntnisse, die sich aus der Forschungsreise durch die Natur ergeben, haben Bedeutung für unser aller tägliches Leben und sollten letztendlich auch unser Konsum- und Produktionsverhalten beeinflussen.

Die Natur sehen, spüren, beobachten – das „Gelesene“ verstehen und letztendlich einen persönlichen Nutzen daraus ziehen. Mit dieser Intention wird dem Gast aber auch den Einheimischen ein Projekt vorgestellt, welches die Wunder der Natur wieder vermehrt ins Bewusstsein bringen möchte.