Erstellt von Wanderdörfer, 09.07.2010

Geübte Wanderer, die gerne hoch hinaus wollen, sind am Hochkönig goldrichtig, denn das imposante Bergmassiv hält eine Vielzahl an Wanderwegen und Routen bereit. Wer die beeindruckende Bergwelt Salzburg auf Schusters Rappen erkunden und die einzigartige Naturlandschaft so hautnah erleben möchte, kommt während eines Wanderurlaubes am Hochkönig voll auf seine Kosten.

Gipfeltouren führen hinauf auf den in 2.941 Meter hohen Gipfel des Hochkönigs und die anderen Berge dieses Massivs und bilden selbst für geübte Bergwanderer ein anspruchsvolles Terrain. Aber auch Fußgänger, die sich während einer Wanderung nicht verausgaben wollen, sondern stattdessen nur Ruhe und Erholung vor der atemberaubenden Kulisse der Berchtesgadener Alpen suchen, werden am Hochkönig fündig. Das dichte Netz an Wanderwegen hält demzufolge nicht für Bergwanderer tolle Routen bereit, sondern kann von Wanderern aller Niveaustufen genutzt werden, schließlich besticht die Region durch eine enorme Wandervielfalt.

So gilt es beispielsweise auf dem Bauernweg von der Keilbrücke bis nach Feroli auf einer Länge von fünf Kilometern lediglich einen Höhenunterschied von 100 Metern zu überwinden. Zahllose Höfe säumen diesen Weg und bringen Urlaubern das ursprüngliche Leben in der Region Hochkönig gerne näher. Auf diese Art und Weise vermittelt der Bauernweg einen Eindruck vom ländlichen Leben im Salzburger Land und verspricht unvergessliche Erlebnisse.