Geschichten

Wanderkarten in Österreich – Erkennen Sie den Unterschied

Wanderkarte ist nicht gleich Wanderkarte. In Österreich gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Kartenwerken, doch nicht jede von ihnen hat…

Geschichten

Gurktalerhütte 2010

Ein Prost der Gurktaler Hütte…

Ehre wem Ehre gebührt. In diesem Sinne startete am Montag dem 18…

Faszinationsfelder

123897_Wasserfall 02 a1

Nationalparkregion Hohe Tauer…

In Begleitung von Nationalpark-Rangern wird die Natur noch besse…

Geschichten

Wandern Millstaettersee_by steve.haider.com

Geschenke für den Vatertag &#…

Seit 1924 zählt der Muttertag in Österreich zu den wohl wichtigs…

Wanderkarte ist nicht gleich Wanderkarte. In Österreich gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Kartenwerken, doch nicht jede von ihnen hat die gleiche Qualität und hilft beim Wandern in Österreich optimal weiter. In diesem kurzen Artikel zeigen wir einige Punkte auf, an denen Sie erkennen, ob eine Wanderkarte wirklich das bietet, was man sich von ihr erwartet.

Achten Sie auf den richtigen Maßstab
Eine Wanderkarte sollte einen wandergerechten Maßstab von 1:20.000 bis maximal 1:50.000 aufweisen. Andere Maßstäbe erschweren die Orientierung und machen die Wanderung trotz Wanderkarte zu einem echten Abenteuerausflug.

Ist der Datensatz wirklich aktuell?
Häufig werden Karten für Wanderer einfach dupliziert ohne neue Gegebenheiten zu berücksichtigen. Dies führt oft zur Verwirrung während der Wanderung, wenn plötzlich Weggabelungen auftauchen, die auf der Wanderkarte nicht eingezeichnet sind.

Erkennen Sie die Wegverläufe?
Wanderkarten bei denen man raten muss, wo genau der Weg verläuft sind eindeutig nicht für ortsunkundige Wanderer geeignet.

Objekte müssen klar gekennzeichnet sein
Für Wanderer relevante Objekte wie Schutzhüten, Parkplätze, Bergbahnen etc. müssen klar ersichtlich gekennzeichnet sein und am Besten selbsterklärend dargestellt sein. Nichts ist nervenaufreibender als die ständige Notwendigkeit einer Legende zum Lesen der Wanderkarte.

Die Wanderkarte muss handlich sein
Achten Sie beim Kauf einer Wanderkarte in Österreich unbedingt auf die handliche Kartenblattgröße und auf die Falzgröße. Eine Wanderkarte, bei der man sich bei jeder Benutzung über die Größe ärgert, ist nicht wirklich eine Bereicherung während der Wandertour. Auch das Material muss strapazierfähig sein, um einem häufigeren Gebrauch standzuhalten.

Mit diesen wenigen Tipps vermeiden Sie Fehlkäufe von Wanderkarten und können somit Ihren Wanderurlaub ohne Schwierigkeiten genießen.

Als Unterstützung bei der Wahl der Wanderkarte passend zu Ihrer Urlaubsregion finden Sie unter www.wanderdoerfer.at/wanderregionen bei jeder Wanderregion auf der rechten Seite einen Karten-Tipp. Weiters empfehlen wir die kostenlosen Tourenblätter und GPS-Daten, die bei jedem Wanderweg www.wanderdoerfer.at/wanderwege zum Download bereitstehen.

Erfahren Sie mehr über den Naturpark Hohe Tauern

Unterkünfte Unterkünfte anzeigen Wege Wege entdecken Angebote Angebote buchen