Osttirol
Unverbindliche Buchungsanfrage für
Bis

Osttirol

Osttiroler Wanderwoche

Entdecke die Vielfalt der Osttiroler Natur

Dem Ruf des Berges mag der Besucher nicht widerstehen, zu nah und zu gegenwärtig sind Nationalpark Hohe Tauern und Dolomiten, man ist in wenigen Minuten am Fuße der Berge. Kann sie erwandern, erklettern, zum Teil sogar erfahren. Entscheiden Sie zwischen blühenden Almen oder schroffen Felsen, zwischen bemoosten Wegen oder steinigen Pfaden. Überragend das Gefühl auf einem der unzähligen Dreitausender, am sicheren Seil des Klettersteiges in einer schroffe Felswand, beschaulich auf grünen Wiesen, gesellig bei kühlem Bier im Schutz einer Hütte – glücklich macht das eine wie das andere. Zurück vom Berg genießt man italienische Lebensart und südliches Flair bei Cappuccino unter Palmen, mitten im städtischen Treiben des Sommers in Lienz.

Preis pro Person ab 243 €

Dauer: 7 Tage

Gültig von 07. Juni 2014
bis 20.September 2014

Info & Buchung beim Anbieter

Tag 1:
Ankommen in der Bezirksstadt Lienz. Schon das südliche Flair der Stadt lässt erkennen, das hier Erholung, Sonne und sportliches Treiben ganz nah beieinander sind. In der Tourismusinformationsstelle holen wir unsere Wanderstöcke und den Wanderrucksack sowie die Osttirol Card ab und lassen uns die besten Wandertouren vom geschulten Personal erklären.

Tag 2:
Wir lassen es am ersten Tag ruhig angehen. Als Aufstiegshilfe nehmen wir die Bergbahnen aufs Zettersfeld in Anspruch. Oben angekommen, beeindruckt der ungetrübte Blick auf die prachtvollen Lienzer Dolomiten und im Tal der weite Lienzer Talboden. Genüsslich wandern wir in Richtung Neualpseen - kristallklare Bergseen. Wir genießen die Ruhe und unsere Osttiroler Jause. Wieder im Tal angekommen, nutzen wir die vielfältigen Leistungen der Osttirol Card und machen einen Abstecher ins Schloß Bruck, der ehemalige Sitz der Görzer Grafen.

Tag 3:
Heute steht der Nationalpark Hohe Tauern an der Tagesordnung. Gemeinsam mit einem Ranger gehts in das wildromantische Debanttal und lassen uns fachkundig von Almwirtschaft, Flora und Fauna erklären. Insgesamt sind wir 5 Stunden unterwegs, obwohl wir nur 2 Stunden am wandern sind - so ausführlich und interessant sind die Informationen unseres Rangers. Anschließend nutzen wir die Gelegenheit, uns bei strahlender Sonne im Dolomiten-Freibad so richtig zu entspannen.

Tag 4:
Dolomitentag - hinauf auf die weißschimmernden Kalkberge. Früh morgens brechen wir in Richtung Karlsbaderhütte auf. Gute 2 Stunden lang dauert der Anstieg - aber es lohnt sich auf jeden Fall. Der Bergsee neben der Hütte ladet zu einem Erfrischungsbad ein - wenn er nicht so kalt wäre. Vom Hüttenwirt Rupert lassen wir uns die umliegende Bergwelt erklären - er gibt uns auch Tipps zu den zahlreichen Klettersteigen rund um die Karlsbaderhütte. Klettern? Noch nie gemacht - das wäre etwas für den nächsten Tag. Beim Abstieg kommen wir aber doch noch zu einem Erfrischungsbad - Sprung frei in den Tristachersee.

Tag 5:
Gesagt getan. Mit unseren Leihrädern fahren wir zur Garlitzenklamm hinaus - sie liegt ja direkt am Drauradweg. Imposant strömt das Wasser die Klamm herunter. Martin, unser Kletterguide, gibt uns die Ausrüstung für unsere erste Klettertour. Nach einer kurzen Einführung gehts hinauf durch die Klamm - gut gesichert machts doppelt soviel Spaß. Über uns staunen zahlreiche Familien von der befestigten Steiganlage mit Brücken und Aussichtskanzel unseren Kletterkünsten zu - wenn man das so sagen kann beim ersten Mal.
Wenn wir schon mit den Rädern unterwegs sind, können wir gleich weiter Richtung Aguntum fahren, der einzigen Tiroler Römerstadt - echt antik.

Tag 6:
Am letzen Tag nutzen wir wieder unsere Osttirol Card aus und machen einen Abstecher auf den Hochstein - mit der neuen Kombibahn zur Moosalm ja kein Problem. Wir fahren aber noch eine Station weiter und machen unseren ersten Gipfelsieg in dieser Woche - das Böse Weibele - kurzer, aber anstrengender Anstieg nach der Schnupperklettertour vom Vortag. Zurück gehts dafür rasant ins Tal hinunter mit der neuen Sommerrodelbahn am Hochstein - wie der Wind gehts bergab. Ausklingen lassen wir den Tag bei einem gemütlichen Einkaufsbummel durch die Altstadt von Lienz.

Tag 7:
Schade, 7 Tage wie im Flug - dabei gibts noch so viel zu erkunden, besteigen und erspähen.

Kernleistung: geführte Wanderungen im Nationalpark Hohe Tauern
1 Schnupperklettersteigtour in der Garlitzenklamm
1 Paar Wanderstöcke1 Wanderrucksack

Schlüsselleistung: 7 Nächte inkl. Verpflegung nach gebuchter Kategorie
Wander Card Osttirol

Serviceleistungen: Wandertaxi und Wanderbusservice

Preisangaben:

Preis pro Person - Pension
Frühstück 243 €

Preis pro Person - Hotel (4 Sterne)
Halbpension 543 €

Preis pro Person - Gasthof (3 Sterne)
Halbpension 375 €

Gültig von 07.Juni bis 20.September

Erfahren Sie mehr über den Naturpark Hohe Tauern

Unterkünfte Unterkünfte anzeigen Wege Wege entdecken Angebote Angebote buchen
Geschichte
Osttirol - Österreichs Wanderdörfer
Wanderregionen
Dem König so nah