Abwechslungsreiche Landschaften mit bunten Wiesen, lichten Wäldern, charaktervollen Felsen, sprudelnden Bächen und erfrischenden Seen erwarten uns in der Steirischen Krakau. Natur-­ und Kulturlandschaften mischen sich auf einzigartige Weise und werden zu reizvollen Erlebnisräumen für Körper, Geist und Seele. Das sensible Zusammenspiel von Mensch und Natur spiegelt sich in der Lebendigkeit der Landschaft wieder und lädt mit freudigem Willkommensgruß zum Wandern ein um unser ganz persönliches Landschaftserleben zu gestalten.

Werner StillerVorsitzender des Tourismusverbandes Krakau

Die Krakau bietet zahlreiche Plätze mit besonderer Qualität - wir laden Sie ein, bei uns einen entschleunigten Urlaub zu verbringen.


...das erwartet Sie



Ins Land einischaun – Ins Land einigspiern

Seit jeher zieht es die Bewohner der Krakau zu bestimmten Orten, wie zum Beispiel auf den Kalvarienberg. Hier wurde sogar schon vor Jahren ein wunderschöner Kreuzweg angelegt. Der Kalvarienberg thront über der Krakau und behütet das ganze Tal. Einheimische und auch Gäste zieht es immer wieder auf den Berg. Da es mehrere solcher besonderen Orte gibt, wurden wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt. Was Einheimische schon immer wussten, wurde nun von Wissenschaftlern bestätigt. 39 solcher Plätze wurden definiert.

Abwechslungsreiche Landschaften mit bunten Wiesen, lichten Wäldern, charaktervollen Felsen, sprudelnden Bächen und erfrischenden Seen erwarten uns in der Steirischen Krakau. Natur-­ und Kulturlandschaften mischen sich auf einzigartige Weise und werden zu reizvollen Erlebnisräumen für Körper, Geist und Seele. Das sensible Zusammenspiel von Mensch und Natur spiegelt sich in der Lebendigkeit der Landschaft wieder und lädt mit freudigem Willkommensgruß zum Wandern ein um unser ganz persönliches Landschaftserleben zu gestalten.

Die Verbindung mit der Landschaft, ob durch das Gehen oder das bewusste Wahrnehmen von Orten hilft uns die Verbindung mit der Erde zu stärken und intensiver zu erleben, um dadurch die eigene Mitte zu spüren und unsere innere Ruhe zu finden.

Blick auf die Krakau © Barbara Thanner

Kraftplatzwanderung Tockneralm © Barbara Thanner

Tag 1: Landschaftsdialoge und Waldgeschichten

Am Anreisetag entdecken wir die ersten 4 Plätze mit besonderer Qualität am Klausnerberg (Kraftplatz-Folder im Tourismusbüro erhältlich).
1. Seelenraum der Luft (Raumfee): bei den Lärchen (oberhalb des Wasserbeckens, Raumbeschreibung mit freier Platzwahl). Ein luftig dominierter Ort, der nach Außen den Blick in die Ferne frei gibt und nach Innen gerichtet (mit geschlossenen Augen) das Element Luft fokusiert. Generelle Einstimmung und weiterführend Einstimmung in das Thema
2. Erde, Wasser, Luft und Feuerseele: Sehr schöner Waldteil mit Erde-­, Wasser-­und Luftseelenqualitäten. Thema: Was erzählt mir der Wald. Lass Dich von einem Ort innerhalb des Waldstückes anziehen und nimm auf dem gewählten Ort Platz. Gehe in die Stille und lasse deinen Blick absichtslos schweifen. Schließe nach einem für dich passendem Zeitraum die Augen und achte darauf, welche Geschichten der Ort Dir erzählt. Achte auf deine Gefühle und inneren Bilder, die als Resonanz durch die Begegnung mit dem Ort, in dir ausgelöst werden.
3. Ausatmen und Aufrichten (Fokus bei den 2 Bäumen nach dem Eingang in den Wald gegenüber von Platz 2: Dieser Ort besitzt aufsteigende Lebenskraft, die von der Erde nach aufwärts strömt. Der Fluss der Lebenskraft wirkt aufrichtend und belebend und verleiht dem Ort eine konzentrierende Wirkung.
4. Hüterin des Moores: Durch den Seelenraum des Wassers behütet besitzt der Ort eine Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Tiefgehend aktiviert das Moor das Unterbewusste des Menschen.
5. = 1. Ort: Seelenraum der Luft (Raumfee) bei den Lärchen (oberhalb des Wasserbeckens, Raumbeschreibung mit freier Platzwahl). Wieder bei den Raumfeen angekommen lassen wir unsere Erfahrungen nachklingen und beenden mit einem inneren Dankeschön unsere Begegnung mit der Landschaft.

Lärchenkreis © Barbara Thanner

Tag 2: Begegnung mit dem Elementaren

Am zweiten Tag schöpfen wir Kraft am Kalvarienberg.
1. Raumfeen im Lärchenhain: Dieser Ort befindet sich auf der Kuhweide unterhalb der Straße, Nähe Wasserspeicher. Ein wunderbarer Ort um den luftigen Seelenraum der Erde zu begegnen.
2. Ausatmungspunkt an der Hügelkante: bei der Fichte an der Hügelkante mit der solitär stehenden Fichte. Das Ausatmen der Erde ist hier gut spürbar.
3. Kalvarienbergwald (vor dem Gipfel der Kalvarienbergkirche): Die Seele der Erde, Erdelementarwesen, hier befinden sich mehrere Orte mit der gleichen Qualität, die frei aufgesucht werden können.
4. Kalvarienbergkirche: Ein wunderbarer Ort um ins Land einizuschaun.

Marienkapelle beim Naturlehrpfad © Mag. Anton Hlebaina

Tag 3: Die Seele der Erde

Bereits erholt und mit Energie aufgetankt besuchen wir noch weitere Kraftplätze beim Naturlehrpfad.
1. Rotes Kreuz (Kapelle am Sandhügel): Landschaftskoordination und Hüterin der Landschaft „Die Liebe umhüllt deine innere Standfestigkeit. Liebe dich selbst und drücke dich klar aus. Mache dein Liebesglück nicht von Außen abhängig, denn es entsteht von Innen heraus. Die Liebe in dir stabilisiert dich. Sie verankert dich und macht dich zugleich frei. Lebensglück entsteht im Hier und Jetzt. In jedem Moment des Lebens. Lebe im Moment.“
2. Baumgruppe unterhalb vom roten Kreuz
3. Baumgruppe am Weg: Hier befindet sich auch eine Station des bestehenden Kraftplatzweges, ungefähr 200m nach dem roten Kreuz, erste Baumgruppe nach der offenen Wiese.
4. Birke: Der Ort befindet sich an der Kurve ins Tal hinab zum Rantenbach, dort wo in der Kurve eine Bank steht. Der eigentliche Ort befindet sich aber kurz davor im Hang unterhalb der Birke. Raumfeenpräsenz mit ausgeprägter Herzqualität.

Von hier weiterführend kommen wir zum Rantenbach hinunter und dann über die Brücke hinauf nach Krakaudorf.

Günster Wasserfall © Fa. Lowa/Herbert Raffalt

Tag 4: Kraftplätze mit dem Element Wasser erkunden

Wer am Abreisetag noch zusätzliche Energie speichern möchte, dem stehen noch zahlreiche Plätze zur Auswahl: Günster Wasserfall, Etrachsee, Schattensee, Rantensee usw. (Siehe Kraftplatz-Folder)

Schlüsselleistung:
  • 3 x Nächtigung mit Frühstück in der gebuchten Kategorie, 1 Wandernadel pro Person gratis, 1 Wanderkarte pro Zimmer gratis, 1 Alpingeschichte pro Zimmer gratis
Natur erleben - Erholung und Ruhe finden - Kraft und Energie tanken

4 Tage, 3 Nächte
ab € 75

4 Tage, von 11. Mai 2019 bis 26. Oktober 2019
Information und Buchung

Preis pro Person:

Andere Beherbergungskategorie  Frühstück  ab 75 €
Gasthof (3 Sterne)  Frühstück  ab 120 €
Hotel (4 Sterne)  Frühstück  ab 153 €


Kontakt

Tourismusverband Krakau
Krakauhintermühlen 34b
8854 Krakau
Tel. +43(0) 3535/8606
office@krakau.at
www.krakau.at


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen