Impressionen des Wanderwegs



aussichtsreiche Gifpeltour mit Ausblicken ins Klagenfurter Becken und auf die imposanten Gipfel der Karawanken


 Mountain Hike
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 8.52 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz unter dem Anwesen Franzbauer
  • Aufstieg: 980 m
  • Abstieg: 980 m
  • Niedrigster Punkt: 921 m
  • Höchster Punkt: 1821 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Das Ferlacher Horn auch Gerlautz genannt, slowenisch:

Grlovec, ist Teil der Karawanken.

Der Berg wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von seinem ursprünglichen Namen Harlouz beziehungsweise Gerloutz auf Ferlacher Horn umbenannt. Das Ferlacher Horn ist Heimstätte zahlreicher Sagen-Geister, Gespenster und der „Saligen Frauen“. Dem Wanderer bietet das Ferlacher Horn, das Wahrzeichen der Büchsenmeisterstadt, mehrere Aufstiegsmöglichkeiten. Der kürzeste und zugleich landschaftlich sehr reizvolle Anstieg, beginnt in Zell Oberwinkel. Franzbauer: Romantischer Platz mit herrlichem Blick zu den mächtig aufragenden Felswänden der Karawanken. Nach 2 1 Stunden erreicht man den Gipfel, die Anstrengung wird mit einer wunderschönen Aussicht belohnt. Koschuta, Loibler Baba, Bilschitza und Mittagskogel sind zu erkennen. Zu Füßen liegt die Büchsenmacherstadt Ferlach.


Start: Parkplatz rechts neben der Straße.

Der asphaltierten Straße über die Brücke steil hinauf zum Anwesen „Franzbauer“ folgen. Dort zweigt der Wanderweg 632 bei den letzten Häusern links ab. Nach ca. 1 Stunde erreicht man den W-Kamm und trifft auf den Südalpenweg 603. Diesem Weg rechts (nach Osten) zunächst durch den Wald, dann an der Kante des Nordabbruches und zuletzt über die grasige Gipfelkuppe zum Ferlacher Horn folgen. Rückweg gleich wie Aufstieg.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: komplette Bergausrüstung mit festen Wanderschuhen, Reservebekleidung, ausreichend Getränk, Jause, Handy, Fotoapparat, Stöcke sind für den Abstieg von Vorteil
  • Geheimtipp: Wird auch gerne als Startplatz von Paragleitern genützt
  • Quelle: Carnica-Region Rosental

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz in Zell-Oberwinkel auf der rechten Straßenseite

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen