Impressionen des Wanderwegs



Kaiser Friedrich I., genannt “Barbarossa”, kehrte einst mit seinen tapferen Kriegern vom Kreuzzug zurück und machte in der Schlucht Rast. Erschöpft schlief er am “Barbarossatisch” ein, während einige seiner Soldaten Nachtwache hielten. Ihnen erschien bald der Teufel, der sie sodann verfolgte. Wie die Geschichte endet, können Sie entlang des märchenhaft schönen Schluchtenweges erkunden.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 2.72 km
  • Zeit: 1.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Barbarossaschlucht bei Mühldorf
  • Aufstieg: 180 m
  • Abstieg: 180 m
  • Niedrigster Punkt: 673 m
  • Höchster Punkt: 834 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


In vergangenen Zeiten trieb der Mühldorferbach zahlreiche Getreidemühlen in Mühldorf an, er hat mit der Barbarossaschlucht ein ganz besonderes Naturjuwel geschaffen. Schon seit über hundert Jahren erschließt eine liebevoll angelegte Steiganlage die Schlucht und führt über Brücken und Stege, vorbei an Wasserfällen und Kaskaden, bis zum sogenannten „Barbarossatisch“. Hier lädt ein Felsentisch, geschützt unter einem gewaltigen Fels, zu einem gemütlichen Picknick ein. Übrigens, der Sage nach soll hier wirklich der legendenumrankte Kaiser Barbarossa Rast gehalten haben.


Vom Parkplatz zunächst rechtshaltend zur Unterführung unterhalb der Bahngleise. Unmittelbar nach der Unterführung nach links und in Kürze zum beginnenden Schluchtenweg.

Rückweg vom Ende der Schlucht rechtshaltend auf markiertem Weg durch den Wald zurück zum Ausgangspunkt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Die erforderliche Ausrüstung besteht lediglich aus einem guten Schuhwerk und passender Bekleidung.
  • Anreise: Von Mühldorf im Mölltal der Beschilderung folgend zum Parkplatz am Ortsrand.
  • Durch die Barbarossaschlucht führt die 9. Etappe des Alpe-Adria-Trails, des faszinierenden Weitwanderweges vom Großglockner bis zur Adria!

  • Geheimtipp:

    Besuchen Sie auch die anderen faszinierenden Schluchten des Mölltals: Ragga-, Groppenstein- und Rabischschlucht!

  • Quelle: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • Autor: Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz direkt neben den Bahngleisen, am Ausgangspunkt zur Schlucht.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen