Impressionen des Wanderwegs



Vom Zauber der Glashütte in den Gailtaler Alpen.


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 8.92 km
  • Zeit: 2.3 Stunden
  • Startpunkt:
    Paterzipf
  • Aufstieg: 310 m
  • Abstieg: 324 m
  • Niedrigster Punkt: 955 m
  • Höchster Punkt: 1249 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Auf der Wasserscheide zwischen Weissensee und Stockenboier Graben liegt das Bodental mit dem einstigen Glasmacherdorf Tscherniheim. Bis vor etwa 100 Jahren bestand hier die erste und letzte Glashütte Kärntens.

6 Infotafeln

1. Im magischen Kreis der Elemente

2. Glück und Glas

3. Aus dem Leben der Glasmacher

4. Die Werkzeuge des Glasmachers

5. Glas im Wandel der Jahrtausende

6. Im Glasmacherdorf Tscherniheim


Weissensee Westufer zum Paterzipf über Hermagorer Bodenalm nach Tscherniheim oder Weissensee Ostufer, Weissenbach, Abzweigung Farchtensee / Landesstraße. Oder über Fischeralm nach Tscherniheim

2 Möglichkeiten:

Die Spurensuche beginnt am Paterzipf und führt über die Hermagorer Bodenalm nach Tscherniheim und zurück.
Oder man startet in Weissenbach und wandert über die Fischeralm. An insgesamt sechs Haltepunkten informieren Schautafeln über die geschichtlichen, kulturhistorischen und sozialen Hintergründe der einstigen Glaserzeugung des Weissensees.

Stichweg (Rückwegvariante in beide Richtungen möglich und Rückfahrt mit dem Linienschiff www.weissensee-schifffahrt.at )


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk/Wanderschuhe und Regen- bzw. Sonnenbekleidung mitnehmen.
  • Anreise:

    Auto:
    Aus dem Norden (D, NL, B, L, DK, SK):
    München - Salzburg - Tauernautobahn (A10) - Knoten Spittal -Greifenburg - Weissensee

    München - Salzburg - Badgastein (Bahnverladung-Tauernschleuse) - Mallnitz - Möllbrücke - Greifenburg -Weissensee

    München - Großglockner-Hochalpenstraße - Heiligenblut - Winklern - Iselsberg - Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

    München - Mittersill - Felbertauernstraße - Lienz -Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

    Aus dem Westen (CH, F, I):
    Innsbruck - Mittersill - Felbertauernstraße oder Brennerautobahn - Lienz - Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

    Aus dem Osten (A, H):
    Südautobahn(A2) - Villach - Spittal - Greifenburg - Weissensee oder Villach - Richtung Italien bis Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor - Weissensee
    Westautobahn(A1) - Salzburg - Tauernautobahn(A10) - Knoten Spittal - Greifenburg - Weissensee

    Aus dem Süden (I, SLO, HR):
    Udine - Tarvisio - Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor- Weissensee
    Laibach - Karawankentunnel - Villach - Richtung Italien bis Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor - Weissensee

  • Geheimtipp: Wunderschöne Wanderung.
  • Quelle: Weissensee Information
  • Autor: Andrea Ronacher

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz Naggl – gebührenpflichtig
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    …mit dem Zug

    Komfortabel und stressfrei mit dem Zug anreisen! Nutzen Sie den Service des Bahnhofshuttles – dieser bringt Sie vom Bahnhof in Greifenburg in den 10 km entfernten Naturpark Weissensee. Reservierungen des Shuttles unter: www.naturparkshuttle.at (Reservierung bis spätestens 18 Uhr des Vortages) 


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen