Impressionen des Wanderwegs



Update 29.7.2020: Der Gamsgrubenweg ist aktuell nur bis zum Ausgang Tunnel 6 begehbar, danach offiziell gesperrt. Von dieser Sperre ist auch der Rundweg über den Hofmannsweg betroffen. 

Der Weg ist, wir wagen es zu behaupten: Einzigartig! Nicht einzigartig schwer, sondern einzigartig schön.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.39 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Nationalparkplatz - Kaiser-Franz-Josefs-Höhe
  • Aufstieg: 633 m
  • Abstieg: 758 m
  • Niedrigster Punkt: 2072 m
  • Höchster Punkt: 2618 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Zunächst flacher, sogar Kinderwagen gerechter Wanderweg, jedoch ist der Rundweg über den Hofmannsweg nicht mehr für einen Kinderwagen geeignet. In diesem Fall müssten Sie den selben Weg wieder zurück gehen.

Der Abstieg über den Hofmannsweg verläuft hauptsächlich durch Geröll und Gestein, bevor es unten angekommen wieder etwas flacher in Richtung Gletscherbahn bzw. Aufstieg geht.


Direkt vom Nationalparkplatz geht der Wanderweg flach und ohne nennenswerte Steigung zuerst durch 6 Tunnel, in denen interessante Stationen zu sehen sind. 

Nach ca. 1 km erwartet Sie ein umwerfendes Bergpanorama. Bis zum Ende des Weges am Wasserfallwinkel kommen Sie noch an einigen interessanten Informationstafeln vorbei. 

Am Ende angelangt wandern Sie zunächst am gleichen Weg zurück, bis Sie die Abzweigung - Hofmannsweg - entdecken, welchen Sie dann auch in Richtung Pasterzengletscher folgen. 

Vor einigen Jahren stand an dieser Stelle noch die Hofmannshütte - eine Alpenvereinshütte, die leider nach reiflicher Überlegung abgetragen werden musste. Deshalb erinnert nichts mehr an die einst vielbesuchte Raststätte, nur der Name des Abstieges.

Nun bewegen Sie sich immer weiter in Richtung Gletscher und dann zurück zur Kaiser-Franz-Josefs Höhe. Hier können Sie die Gletscherbahn nehmen, um den steilen Aufstieg etwas angenehmer zu meistern.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Gutes Schuhwerk, Tagesrucksack mit Getränk, ev. Stöcke für den Rundweg
  • Anreise: Von Heiligenblut entlang der Großglockner Hochalpenstraße (ACHTUNG: Passstraße ist mautpflichtig) bis zur Kaiser-Franz-Josefs Höhe (17 km)
  • Geheimtipp: Besuchen Sie das Besucherzentrum mit mehr als 1.500 m² Ausstellungsfläche auf vier Etagen. Hier können Sie den Großglockner mit allen Sinnen erfassen: Sehen, fühlen, ertasten und hören Sie die Welt des Hochgebirges rund um den höchsten Berg Österreichs.
  • Quelle: Kärnten Hohe Tauern
  • Autor: Kärnten Hohe Tauern

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkhaus auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe – kostenlos!
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Bitte beachten Sie die Fahrzeiten der öffentlichen Verkehrsmittel (Postbus):

    Die Busse verkehren 3x täglich (Samstags nur 1x) von Mitte Juni bis Mitte September;

    Bitte informieren Sie sich im Info- und Buchungscenter in Heiligenblut: +43 4824/2700-20


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 46 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen