Impressionen des Wanderwegs



Erforschen Sie das Geheimnis einer einzigartigen und vielfältigen Landschaft. Der idyllische Zollnersee: Stille Moore, sanfte Hügel und schroffe Bergspitzen erzählen ihre Geschichte. 


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 4.25 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Zollnersee Hütte
  • Aufstieg: 163 m
  • Abstieg: 163 m
  • Niedrigster Punkt: 1715 m
  • Höchster Punkt: 1817 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die wunderbare Almlandschaft südlich der Zollner Höhe ist Teil des GeoParks Karnische Alpen ein Eldorado für Genusswanderer und Familien. Einfach begehbare Wege und Steige laden Jung und Alt zu einem unvergesslichen Tag ein. Viele kleine Bäche und sanfte Almwiesen bieten Kindern Platz zum Erkunden und toben.  

Feuchtgebiete, Moore, Schutthalden, sanfte Hügel und schroffe Berge prägen heute das Gebiet rund um das Naturjuwel Zollner See. Kaum eine andere Almlandschaft in den Karnischen Alpen ist so schön und vielfältig. Von besonderem Reiz ist das Seeufer, das von Almrauschbüschen, Bürstlingrasen und Sumpfwiesen umsäumt wird. Im Sommer kann die Wassertemperatur auf 20° ansteigen, im Winter sind Eisdicken von 1m keine Seltenheit. Der rund 1 ha große See ist maximal 2,80 m tief. Er hat mehrere kleine Zuflüsse vom Süden, seine Entwässerung erfolgt nach Westen in den Nölblinggraben. Die seichte Mulde, die vom See ausgefüllt wird, entstand vermutlich durch Toteis im unterlagernden Gestein.


Der Geotrail Zollnersee führt vorbei an so genannten Schriftsteinen, erklärt die Entstehung der Moore, gibt Einblick in die letzte Eiszeit vor 20.000 Jahren und führt zu pflanzlichen und tierischen Fossilien.

Startpunkt ist bei der Zollnersee Hütte. Folgen Sie den Hinweistafeln "Geo-Trail"!


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk, bei Bedarf Regenausrüstung, Sonnenschutz
  • Anreise: über die B111 Gailtal Bundesstraße bis Dellach, abzweigen Richtung Weidenburg, von dort Auffahrt auf den Zollner über mautfreien Forstweg
  • Der GeoPark Karnische Alpen bietet geführte Touren am Geotrail Zollnersee und spezielle Programme fürs Kids an. Sehenswert ist ach das Besucherzentrum GeoPark Karnische Alpen in Dellach im Gailtal.

     

    ​GeoPark Karnische Alpen
    Besucherzentrum
    9635 Dellach/Gail 65
    +43 (0) 4718 / 301- 17
    E-Mail: office@geopark-karnische-alpen.at
    www.geopark-karnische-alpen.at

  • Geheimtipp: Nicht auslassen sollte man den Abstecher zum Zollnertörl. Wo sich ein großartiger Ausblick auf die italienischen Berge eröffnet. 

    Eine Einkehr in der Zollnersee-Hütte lohnt sich! Die Hüttenwirtin serviert kreative, selbst gemachte Köstlichkeiten wie Buchweizenschmarren, Lavendel- oder Taubnesselsirup. 

  • Quelle: Nassfeld - Pressegger See
  • Autor: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    kurz vor der Zollnersee Hütte
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    mit dem Zug oder dem Bus bis nach Dellach im Gailtal, mit dem Bus bis nach Weidenburg, mit dem Taxi weiter bis zum Parkplatz nahe der Zollnersee-Hütte

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen