Impressionen des Wanderwegs



Tolle Tour mit phantastischem Weitblick


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 7.58 km
  • Zeit: 5.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Bergstation Weissensee Bergbahn, Naggler Alm, 1335 m
  • Aufstieg: 1075 m
  • Abstieg: 1075 m
  • Niedrigster Punkt: 1315 m
  • Höchster Punkt: 1979 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Weissensee: unendliche Weiten. Der See schlängelt sich einem nordischen Fjord gleich durch ein bezauberndes Landschaftsidyll. 6,5 km² ist er groß und rühmt sich, der reinste Badesee der Alpen zu sein. "Trinkwasserqualität" nennt man das: kein hohler Werbespruch, sondern bewiesene Qualität. Der Weissensee mit seinem Heilklima wurde ja auch nicht zufällig mit dem "Europäischen Preis für Tourismus und Umwelt" ausgezeichnet. Und im Jahr 2006 wurde das Gebiet zum Naturpark erklärt. Einkehrmöglichkeiten Kohlröslhütte und Naggler Alm Erlebnispunkte Der Gipfel des Golz eine breite Wiese mit sehr viel Aussicht. Weitere Informationen

  • Startpunkt: Bergstation Weissensee Bergbahn, Naggler Alm, 1335 m
  • Zielpunkt: Golz, 2004 m
  • Länge: 7,6 km
  • Gesamtgehzeit: 6 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: schwer

Gipfelwanderweg


Von der Bergstation der Weissensee Bergbahn auf dem örtlichen Weg 16 nach Osten zum Naggeralmhaus. Die Bergstation ist bequem mit dem Sessellift erreichbar oder alternativ über den Forstweg zur Naggler Alm. Am Drachsel-Bildstock vorbei wird der Forstweg gekreuzt. Der Steig führt durch Wald aufwärts zum Gaisrücken. Nach dem Gaisrücken führt der Weg zur Kohlröselhütte. Von der Hütte geht es aufwärts am Großboden und zu den Sattelköpfen. Danach beginnt der Gipfelaufstieg.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise:

    Anreise:

    Aus dem Norden (D, NL, B, L, DK, SK): 1) München - Salzburg - Tauernautobahn (A10) - Knoten Spittal -Greifenburg -     Weissensee

    2) München - Salzburg - Badgastein (Bahnverladung-Tauernschleuse) - Mallnitz -     Möllbrücke - Greifenburg -Weissensee

    3) München - Großglockner-Hochalpenstraße - Heiligenblut - Winklern - Iselsberg -     Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

    4) München - Mittersill - Felbertauernstraße - Lienz -Oberdrauburg - Greifenburg -     Weissensee

     

    Aus dem Westen (CH, F, I): Innsbruck - Mittersill - Felbertauernstraße oder Brennerautobahn - Lienz - Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

     

    Aus dem Osten (A, H): 1) Südautobahn(A2) - Villach - Spittal - Greifenburg - Weissensee oder Villach -     Richtung Italien bis Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor - Weissensee 2) Westautobahn(A1) - Salzburg - Tauernautobahn(A10) - Knoten Spittal - Greifenburg -     Weissensee

     

    Aus dem Süden (I, SLO, HR): 1) Udine - Tarvisio - Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor- Weissensee 2) Laibach - Karawankentunnel - Villach - Richtung Italien bis Abfahrt Hermagor/Gailtal -     Hermagor – Weissensee

  • Quelle: Weissensee Information
  • Autor: Christopher Puntigam

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Bei der Weissensee Bergbahn Talstation – gebührenpflichtig.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Zug nach Greifenburg/Weissensee und weiter mit dem Bahnhofsshuttle (1 Tag vor Anreise bestellen unter Tel. 0800-500 1905).


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen