Impressionen des Wanderwegs



Herrliche Rundwanderung auf der Koralpe. Bei klarer Fernsicht sieht man vom Gipfel (dem Großen Speikkogel) im Süd-Westen die Steiner Alpen, die Koschuta, die Julischen Alpen (Triglav 2.863 m), im Westen die Karnischen Alpen bis hin zu den Hohen Tauern, im Nord-Westen die Schladminger Tauern und Wölzer Tauern, im Norden die Eisenerzer Alpen und im Süden die Gottscheer Berge.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 14.56 km
  • Zeit: 5 Stunden
  • Startpunkt:
    Koralpenparkplatz
  • Aufstieg: 796 m
  • Abstieg: 796 m
  • Niedrigster Punkt: 1557 m
  • Höchster Punkt: 2127 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Entlang des Bergrückens verläuft die Grenze zwischen den österreichischen Bundesländern Kärnten und Steiermark. Obwohl die höchsten Bereiche des aus kristallinem Gestein aufgebauten Gebirgszuges Hochgebirgscharakter aufweisen, ist der größte Teil des Gebietes durch Mittelgebirgsformen geprägt.


Vom Koralpenparkplatz (1630 m) entlang dem Panoramaweg (Weg Nr. 4) zur Goding. Von der Goding (1614 m) geht es steil aufwärts zum Koralpenschutzhaus auf 1966 m (auf 1,5 km sind ca. 350 Höhenmeter zu bewältigen, Weg Nr. 595). Vom Koralpenschutzhaus noch ca. 30 min. bergauf zum Großen Speikkogel, dem höchsten Punkt der Wanderung. Für die Mühe wird man mit einem herrlichen Panoramarundblick belohnt. Nach einer kurzen Rast geht es vorbei am Seespitz entlang des Bergrückens der "Hühnerstütze" bis zur Grillitschütte (Weg Nr. 05, E6, 579). Dieser Abschnitt ist ein Teil des europäischen Weitwanderweges E6 und des österreichischen Weitwanderweges 05 von Nebelstein in Niederösterreich bis Eibiswald in der Steiermark. Von der Grillitschhütte geht es vorbei am Schäferkreuz und der Großhöllerhütte über den Pomswasserfall zurück zum Koralpenparkplatz, dem Ausgangspunkt der Rundtour (Weg Nr. 591, 592).


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Wanderschuhe, Regenbekleidung
  • Anreise: A2 Südautobahn - Abfahrt Wolfsberg Süd - Richtung Koralpe
  • www.region-lavanttal.at
  • Geheimtipp: Die Koralpe ist auch im Winter ein beliebtes Gebiet für Skifahrer, Snowboarder und Skitourengeher.
  • Quelle: RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH
  • Autor: Schober Erich, RML GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Koralpenparkplatz
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Juli/August Wanderbus

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Weidevieh - bitte Hunde an die Leine


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen