Impressionen des Wanderwegs



Einsame Panoramawanderung zu einem Ort mit besonderer Strahlkraft.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 7.03 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Radlberger Alm
  • Aufstieg: 380 m
  • Abstieg: 492 m
  • Niedrigster Punkt: 1782 m
  • Höchster Punkt: 2192 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


In früheren Zeiten – noch ohne moderne Ausrüstung – war man im zumeist weglosen Gebirge ständig Wetter, Wind und Nebel ausgeliefert. Orientierungspunkte im baumlosen Gelände in Form von Steintürmen waren oft lebensrettend. Ein wirklich prachtvolles Exemplar entdeckt man, wenn man den Weg zu den Litzlhofer Lacken einschlägt. Diesen meist abseits jeglicher Zivilisation stehenden Monumenten wird oft eine spirituelle Kraft zugeschrieben. Die Funktion als Orientierungshilfen haben sie bis heute nicht verloren.


Die Auffahrt bzw. der Aufstieg zur Radlbergeralm (1.783m) erfolgt wie bei Tour 4 (Radlberger Alm) beschrieben. Von der Alm marschiert man am Fahrweg weiter bergwärts, bis wenige Gehminuten nach der ersten Kehre ein unscheinbarer Steig links abzweigt (kaum markiert). Dieser führt über einen südöstlich-exponierten Rücken bergwärts in einen Sattel unter dem Hohen Stand. Hier lädt ein „Bankerl“ – mit herrlichem Tiefblick in das Drautal – zum Rasten ein. Der Weiterweg leitet den Wanderer unter dem Hohen Stand vorbei in ein markantes Törl. Ein traumhafter Blick auf die Hochalmspitze tut sich auf. Weiter wandert man an der Nordseite des Höhenrückens, vorbei an der Platteckspitze, in einen breiten Sattel. Ein kurzer Aufschwung und man steht bereits vor dem massiven Steinmann bei den Litzlhoferlacken (2.180m). Seine Lage – eingebettet zwischen zwei Bergkuppen – der großartige Ausblick in die Kreuzeckgruppe und die Hohen Tauern, sowie die spirituelle Kraft des Steinmanns, verleihen dem Ort die Eigenheit eines Kraftortes. Der Platz lädt zum Verweilen und Entdecken der inneren Ruhe ein. Der Rückweg verläuft entlang der Aufstiegsroute.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Von Sachsenburg über die B100 nach Kleblach, beim Gasthof Rauter rechts abbiegen, nach ca. 600m wiederum rechts auf den Radlberg (beschildert).
  • Geheimtipp: Fragen Sie bei der Gemeinde nach eine Auffahrtmöglichkeit auf die Radlberger Alm.
  • Quelle: Outdoorpark Oberdrautal
  • Autor: Michael Hohenwarter

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Radlberger Alm

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen