Impressionen des Wanderwegs



Der  „Mallnitzer Talrundweg“ führt vom Ortszentrum sternförmig in die drei Mallnitzer Täler – das Tauerntal, das Seebachtal und das Dösental - hinein und bietet sich so ideal zum Kennenlernen der grandiosen Bergwelt von Mallnitz, zum „Auskundschaften“ weiterer Ziele, aber natürlich auch als wunderbare, einfache Wandertour rund um Mallnitz an. Im Bereich der jeweiligen Wendepunkte wurden Rastplätze mit informativen Panorama-Tafeln installiert – ideal zum Rasten, Verweilen und zum Schmieden weiterer Wanderpläne!

Der Talrundweg ist im Uhrzeigersinn markiert, kann aber natürlich auch in umgekehrter Richtung begangen werden.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 13.67 km
  • Zeit: 5 Stunden
  • Startpunkt:
    Ortszentrum Mallnitz
  • Aufstieg: 409 m
  • Abstieg: 409 m
  • Niedrigster Punkt: 1171 m
  • Höchster Punkt: 1287 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Talrundweg Tauerntal:

Vom Ortszentrum vorbei an der Kirche zum sog. „Hengstenbergweg“, der am Bergfuß des Winklerpalfens am Ortsrand, vorbei am BIOS Nationalparkzentrum, entlang führt. Bald schon öffnet sich der Blick ins Tauerntal und zur überragenden Geiselspitze. Beim Infopoint nahe des Gasthofs Gutenbrunn wird die Straße gequert und auf der gegenüber liegenden Talseite über den sog. „Ebelingweg“ ins Ortszentrum zurückgekehrt oder aber der Weg ins Seebachtal fortgesetzt.

Dauer: 1 – 1,5 Stunden

 

Talrundweg Seebachtal:

Dieser Rundweg folgt dem sog. „Ebelingweg“ am Fuße der Liesgelespitze, überquert das mächtige Portal des 1909 eröffneten Tauerntunnels und erreicht schließlich den Infopoint nahe der Einmündung des Weißenbachs in den Seebach. Nun ist bald der Wendepunkt erreicht, es kann aber auch noch mit geringem Mehraufwand zum   Naturjuwel Stappitzer See weiter gewandert werden.
Der Rückweg erfolgt auf der anderen (östlichen)Talseite am Fuße des Auernigs.

Dauer 2 – 2,5 Stunden

 

Talrundweg Dösental:

Dieser Abschnitt des Mallnitzer Talrundweges führt zwar nicht direkt ins Dösental hinein, bietet jedoch vom Infopoint aus bereits einen herrlichen Blick auf Auernig und Säuleck, die beiden beliebtesten Gipfelziele in diesem Tal. Der Hinweg folgt nahe der Bahnlinie der sog. „Weinstraße“, der Rückweg der „Alten Mallnitzer Straße“ durch sorgsam gepflegte Kulturlandschaft.

Dauer:   1,5 – 2 Stunden

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Mallnitz ist ideal per Bahn erreichbar, internationale Schnellzüge halten am Bahnhof Mallnitz-Obervellach im 2-Stunden-Takt. Nächtigungsgästen steht ab Bahnhof ein Shuttle zur Unterkunft zur Verfügung (einfach bei Zimmerbuchung mitbestellen; bei Alpine-Pearls-Partnerbetrieben gratis!).
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Da der Talrundweg direkt im Ortszentrum startet und endet, ist an sich keine Anfahrt nötig. Mit dem Nationalpark Wanderbus (19.6. bis 14.9.2014) bzw. dem Mallnitzer Wanderbus in der Vorsaison (29.5. bis 1.6. und 7.6. bis 18.6.2014) ist jedoch die Zufahrt bzw. die Rückkehr zu/von den einzelen Abschnitten problemlos möglich!
    Talrunde Tauerntal: Haltestelle Gutenbrunn
    Talrunde Seebachtal: Haltestellen "Personalhäuser" und Raineralm
    Talrunde Dösental: Haltestellen Rabischschlucht und Rabisch
  • Geheimtipp:

    Der Talrundweg kann in einem Stück begangen werden, es bieten sich die einzelnen Abschnitte in die jeweiligen Täler jedoch auch wunderbar als Wanderung für sich an. Der Rückweg ins Ortszentrum ist sowohl aus dem Tauern-, dem Seebach- und dem Dösental beschildert!

  • Quelle: Kärnten Hohe Tauern
  • Autor: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Großer Park-and-ride-Parkplatz direkt am Bahnhof, Parkmöglichkeiten nahe am Ortszentrum im Bereich Urlaubsinformation sowie Nähe Kirche. Es ist auch möglich, bis zum großen Parkplatz an der Talstation der Ankogel-Seilbahn zu fahren und die Tour dort zu starten.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen