Impressionen des Wanderwegs



Gipfelrundwanderung über die Leppner Alm mit schönen Ausblicken auf das Bergpanorama der Gailtaler und Karnischen Alpen sowie Lienzer Dolomiten.  Leppner Alm - über Ochsnerhütte zum Seidernitztörl - Mokarspitze - Griebitschalm - Leppner Alm


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.69 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Leppner Alm
  • Aufstieg: 700 m
  • Abstieg: 700 m
  • Niedrigster Punkt: 1700 m
  • Höchster Punkt: 2305 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Gipfelrundwanderung über die Leppner Alm mit schönen Ausblicken auf das Bergpanorama der Gailtaler und Karnischen Alpen sowie Lienzer Dolomiten. Leppner Alm - über Ochsnerhütte zum Seidernitztörl - Mokarspitze - Griebitschalm - Leppner Alm Beschaffenheit Über Almenwiesen leicht ansteigend, alpiner Steig und Gratwanderung bis zur Mokarspitze, Rückweg über die Almwiesen der Griebitschalm Infrastruktur  Einkehrmöglichkeiten Jausenstation Almsennerei Ochsnerhütte auf der Leppner Alm und Jausenstation Griebitschalm, 1600 m Seehöhe Erlebnispunkte - Weitere Informationen

  • Startpunkt: Leppner Alm
  • Zielpunkt: Leppner Alm
  • Länge: 0
  • Gesamtgehzeit: 5,5
  • Wegnummer: -
  • Schwierigkeitsgrad: schwer

Gipfelwanderweg


Vom Parkplatz auf der Leppner Alm führt der Weg gleich steil bergauf. Setzen Sie die ersten Schritte langsam, damit Sie den 700 Höhenmeter langen Aufstieg auch schaffen. Die erste halbe Stunde begleitet Sie noch der Hochwald und die Lärchen, ehe Sie dann oberhalb der Baumgrenze den freien Ausblick auf die 80 Millionen Jahre alte Gesteinswelt haben. Beim Wetterkreuz, einem markanten Aussichtspunkt auf ca. 2000 m, machen Sie kurz Rast. Danach folgen Sie der Beschilderung "Seidernitztörl". Die "Froschlacke" - ein kleiner Tümpel, den die Bauern als Trinkstelle für Kühe errichtet haben, kann auch dem Wanderer Erfrischung bieten. Wenig später verlassen Sie dann den Forstweg und wandern über Almwiesen wieder steil bergauf zum Seidernitztörl. Die letzten Schritte sind etwas mühevoll, dafür entschädigt aber der Ausblick auf den Seidernitzsee. Genießen Sie die Sonne und die klare Bergluft. Nun erfolgt der Anstieg zur Mokarspitze. Der schmale Steig erfordert Trittsicherheit. Vom Gipfel haben Sie dann einen wunderschönen Rundblick. Der Abstieg ist dann nicht mehr so schwierig, führt er doch über sanfte Almwiesen und einem abwechslungsreichen Almsteig zurück zur Leppner Alm.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Über die B100 zum Gröfelhofer Wirt (zwischen Dellach und Oberdrauburg), dann den Wegweisern folgen zur "Leppner Alm". Ideal mit dem Nationalpark Wanderbus.
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Der Nationalpark Wanderbus fährt die Leppner Alm täglich von 19.6. bis 14.9.2014 an und bietet so den idealen, bequemen und praktischen Mobilitäts-Service für diese Tour!
    ACHTUNG: Rufbus! D.h. Voranmeldung bis 3 Stunden vor Fahrt (für Vormittagsfahrt am Vortag bis 19:00) unter +43 4824/2700-42 nötig!

    Fahrzeiten:
    Bahnhof Oberdrauburg*   09:20 Uhr
    Irschen Dorfplatz               09:28 Uhr
    Leppner Alm an               10:05 Uhr

    Leppner Alm ab               16:55 Uhr
    Irschen Dorfplatz              17:22 Uhr
    Bahnhof Oberdrauburg*   17:30 Uhr

     

    *Anschlusszüge sowohl in Richtung Spittal/Drau als auch in Richtung Lienz

  • www.irschen.com
  • Quelle: Kärnten Hohe Tauern
  • Autor: Tourismusbüro Irschen

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz Leppner Alm

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Trittsicherheit


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen