Impressionen des Wanderwegs



 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 28.58 km
  • Zeit: 12 Stunden
  • Startpunkt:
    Dellach
  • Aufstieg: 1649 m
  • Abstieg: 1698 m
  • Niedrigster Punkt: 617 m
  • Höchster Punkt: 889 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


1. Etappe: Dellach Kirchbach
Von Dellach über die Dullen (Gurina), Heldenfriedhof auf den Wiesenberg 889 m. Wanderzeit ca. 1 Stunde. Höhenunterschied ca. 200 m.
Am Wiesenberg - romantische Kirche: Filialkirche St. Helena (889 m): Die kleine Filialkirche steht hoch über der Ortschaft Grafendorf auf einem vorspringenden, bewaldeten Bergkegel.
Romanischer Saalbau mit spätgotischen Turm, der durch seinen Freskenausstattung an halbkreisförmiger Apsis und Triumphbogen hochinteressant ist. Die Darstellung, die zu den
ältesten des Landes gehören ( spätes 12. Jhd.), beeindrucken durch ihre archaische Schlichtheit (hervorragender "Christus in der Mandorla in der Apsiskuppel). Eine besondere
Überraschung birgt ein Besuch der Turmkammer (über die Sakristei, nur vom Dach aus zugänglich): Durch den nachträglichen Turmbau wurde ein roman. Christopherusfresko teilweise
"verbaut"; die Köpfe des Heiligen und des Jesuskindes sind dort noch sichtbar. Ein zweites Christopherusfresko (16. Jhd.) an der südlichen Außenwand der Kirche. (Schlüssel bei Wieserbauer).

Der "runde Acker"
Frühgeschichtliche Wallanlage und befestigter hochmittelalterlicher Hausberg am Wieserbichl (deutlich sichtbare Erdwällen um kreisrunden Hügel w. vom Kirchlein am Weg zum Wieserbauer).
Vor der Kirche geht man weiter durch den Finstergraben (Bachüberquerung) auf den Lenzhof (schattiger Waldweg); Gehzeit ca. 45 min. Höhenunterschied ca. 200 mBei den Bergbauern Einkehrmöglichkeit-(eigene Bauernprodukte). Vom Lenzhof geht man auf einem Güterweg in Richtung Norden (im Frühsommer blühen dort Orchideen), dann rechts weiter über den Güterweg 233 auf denWelzberg. Weiter auf dem Steig 233 zum Reißkofelbad (Heilwasserbad), steiler Anstieg, bei Nässe aufpassen! Gehzeit ca 1 1/2 Stunden.

Reißkofelbad
Herz-Jesus-Kapelle, 1913 errichtet gotischer Bau. Bereits 1730 wurde schon das erste Heilbad errichtet, um die aus dem Reißkofel sprudelnde Heilquelle zu nutzen.
Vom Reißkofelbad geht man entlang der Straße nach Reisach zum Alpen-Ferien-Park (850 m) (Einkehrmöglichkeit). Von dort führt ein schöner Waldweg Nr 32 über einen Graben (gesichert) nach Oberforst.
Gehzeit ca 90 min, schöner Talblick. Von Oberforst gelangt man auf der asphaltierten Straße nach Unterforst und weiter über Weg 25 über den Kirchbacher Garben nach Kirchbach zum Schloßcafe. (Das am westlichen Ortsende etwas erhöht stehende Schloß "Thurn am Tabor"= Schloßcafe wurde 1364 erstmals urkündlich erwähnt.) Gehzeit ca. 1 Stunde.

2. Etappe: Kirchbach-Waidegg
Entalng des Güterweges von Kirchbach auf den Stöfflerberg 4 km, Höhenunterschied ca 500 m. Gehzeit ca. 1 1/2 Stunden. Vom Stöfflerberg hat man eine sehr schöne Aussicht ins Tal.
Stöfflerberg: Drachen und Paragleiterstartpaltz
Witer geht man zum Wassertheurerberg und nach Hochwart auf dem Weg Nr. 10. Gehzeit ca. 1 Stunde. Nach dem Kriebenbach gibt es links eine Abkürzung nach Hochwart. In Hochwart gibt es
am Bergbauernhof vlg. Orter eine Einkehrmöglichkeit (eigene Produkte aus der Landwirtschaft). Die Bäuerin hat eien Kräutergarten angelegt, den man auch besichtigen kann. Von Hochwart geht man
den Güterweg weiter hinauf und auf dem Weg Nr. 18 nach Tramun. Gehzeit ca 1 1/2 Stunden.
Abstieg von Tramun über Schimanberg nach Waidegg ca. 1 1/2 bis 2 Stunden. Höchenunterschied ca. 480 m.



Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Von Kirchbach mit dem Zug oder mit dem Bus nach Dellach.
  • Quelle: Nassfeld - Pressegger See
  • Autor: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Katalog bestellen

    Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

    • 46 Wanderregionen
    • Elementare Naturerlebnisse
    • Tourentipps
    • Wanderangebote
    • Wandergastgeber
    • und viel mehr!
    Jetzt bestellen