Impressionen des Wanderwegs



Ein Ziel für Entdecker, ein Ort an dem die Stille der Bergwelt auf den Wanderer wartet.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.03 km
  • Zeit: 2 Stunden
  • Startpunkt:
    Radlberger Alm (Achtung Schranke)
  • Aufstieg: 300 m
  • Abstieg: 292 m
  • Niedrigster Punkt: 1777 m
  • Höchster Punkt: 2061 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Entdecker waren auf der Radlberger Alm schon immer unterwegs. Während man heute Ruhe und Freiheit sucht, begab man sich früher auf die Suche nach wertvollen Metallen. Während die Radlberger Alm im Mittelalter als Bergbaugebiet diente, ließ man neuere Erzfunde aus den 1980er Jahren im Berg ruhen. Die liebliche Radlberger Alm mit ihren traumhaften Ausblicken bis hin zu den Julischen Alpen verblieb so dem Naturliebhaber auf seiner Suche nach Zuflucht vor der Hektik des Alltags.


Von der B100 fährt man gut beschildert über eine asphaltierte Gemeindestraße auf den Radlberg. In der zweiten Kehre trifft man auf einen schön gestalteten Infopunkt zum Drautaler Sunseitenweg bzw. zum Radlberg. Ein kurzer Stopp ist empfehlenswert. Das Ende der Asphaltstraße erreicht man dann in ca. 1.150m Seehöhe. Wenig später versperrt ein Schranken die Straße. Von hier führt der Weg in mehreren Kehren weit hinauf zur Alm, die auf ca. 1.800m liegt. Nach ca. 2 Stunden Gehzeit hat man die paradiesisch einsame Alm erreicht. Hoch oben findet man hier nun die Zeit, den tollen Ausblick zu genießen und die Seele baumeln zu lassen. Wer nach Höherem strebt und gerne ein Gipfelerlebnis verbuchen möchte, dem bietet sich der Hohe Stand (2.086m) als nahes Ziel an. In ca. 45 Minuten kann dieser erwandert werden (nur spärliche Steigspuren). Am höchsten Punkt angelangt, erschließt sich dem Bergwanderer nicht nur der Ausblick nach Süden, sondern auch das vergletscherte Antlitz der Hohen Tauern im Norden. Als Rückweg empfiehlt sich die Aufstiegsroute.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Von Sachsenburg über die B100 nach Kleblach, beim Gasthof Rauter rechts abbiegen, nach ca. 600m wiederum rechts auf den Radlberg (beschildert).
  • Geheimtipp: Fragen Sie im Gemeindeamt nach einer Auffahrtmöglichkeit zur Alm.
  • Quelle: Kärnten Hohe Tauern
  • Autor: Michael Hohenwarter

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Radlberg bzw. Radlberger Alm

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen