Impressionen des Wanderwegs



Anspruchsvolle Gipfeltour zum Hausberg von Irschen und dem schönsten Aussichtsberg in der Kreuzeckgruppe. Parkplatz Leppner Alm - über Ochsnerhütte zum Seidernitztörl - Mokarspitze - Griebitschalm - Leppner Alm


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.61 km
  • Zeit: 2.4 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Leppner Alm
  • Aufstieg: 1100 m
  • Abstieg: 1100 m
  • Niedrigster Punkt: 1700 m
  • Höchster Punkt: 2656 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Anspruchsvolle Gipfeltour zum Hausberg von Irschen und dem schönsten Aussichtsberg in der Kreuzeckgruppe. Parkplatz Leppner Alm - über Ochsnerhütte zum Seidernitztörl - Mokarspitze - Griebitschalm - Leppner Alm Beschaffenheit Zuerst gemütlich über die Almwiesen, dann steil ansteigender Weg zum Gipfel. Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich; Infrastruktur - Einkehrmöglichkeiten Von Juni bis Mitte September Sennerhütte "Ochsneralm" auf der Leppner Alm bewirtschaftet. Bis zur Leppner Alm Auffahrt mit PKW möglich." Erlebnispunkte Imposanter Ausblick auf die umliegende Bergwelt – Gipfel der Hohen Tauern, Osttiroler Berge, Blick über die Gailtaler Alpen zu den Karnischen Gipfeln bis hin zu den Julischen Alpen Weitere Informationen

  • Startpunkt: Parkplatz Leppner Alm
  • Zielpunkt: Leppner Alm
  • Länge: 20
  • Gesamtgehzeit: 5,5
  • Wegnummer: -
  • Schwierigkeitsgrad: schwer

Gipfelwanderweg


Der Scharnik gilt als der Hausberg der Einheimischen. Einmal im Leben muss man den Blick vom höchsten Punkt der Gemeinde ins Tal geworfen haben. Tatsächlich ist der Scharnik der schönste Aussichtsberg zwischen dem Drau- und Mölltal. Der Aufstieg erfolgt von der Leppner Alm. Das erste Stück sollte man langsam angehen, um Kraft und Kondition für den Gipfelanstieg zu sparen. Oberhalb der Waldgrenze, beim Wetterkreuz, ist eine erste Verschnaufpause empfehlenswert. Dann geht es über die Almwiesen hinauf und vor dem Übergang in die Felszone gönnen Sie sich eine weitere Rast. Von nun an wird der Weg steil und felsig. Über den Südwestgrad besteigen Sie den Gipfel. An einigen Stellen sollten Sie auch die Hände benützen, um einen festen Halt zu haben. Die letzten Meter sind wieder einfach, ehe Sie dann das Gipfelkreuz erreichen und damit 2656 m über dem Meer die beeindruckende Fernsicht genießen können.
Nach ausgiebiger Rast und Eintragung ins Gipfelbuch steigen Sie über den Nordwestgrad ab. Wenn Sie Ihre Wanderstöcke dabei haben, schonen Sie auch noch ihre Gelenke. Am Fuße des nordseitigen Felshanges angelangt, auch "Gursgentörl" genannt, wandern Sie linker Hand talauswärts in Richtung "Weneberger Alm" weiter. Der erste geröllartige Steig bietet Ihnen dann eine Abkürzung zur Leppner Alm.
Berg heil!


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Über die B100 zum Gröfelhofer Wirt, dann den Wegweisern nach Irschen folgen und weiter auf die Leppner Alm. Ideal mit dem Nationalpark Wanderbus.
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Der Nationalpark Wanderbus fährt die Leppner Alm täglich von 19.6. bis 14.9.2014 an und bietet so den idealen, bequemen und praktischen Mobilitäts-Service für diese Tour!
    ACHTUNG: Rufbus! D.h. Voranmeldung bis 3 Stunden vor Fahrt (für Vormittagsfahrt am Vortag bis 19:00) unter +43 4824/2700-42 nötig!

    Fahrzeiten:
    Bahnhof Oberdrauburg*   09:20 Uhr
    Irschen Dorfplatz               09:28 Uhr
    Leppner Alm an               10:05 Uhr

    Leppner Alm ab               16:55 Uhr
    Irschen Dorfplatz              17:22 Uhr
    Bahnhof Oberdrauburg*   17:30 Uhr

     

    *Anschlusszüge sowohl in Richtung Spittal/Drau als auch in Richtung Lienz

  • www.irschen.com
  • Quelle: Outdoorpark Oberdrautal
  • Autor: Tourismusbüro Irschen

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz Leppner Alm

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!!


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen