Impressionen des Wanderwegs



Die Skitour auf das Schönjöchl gehört sicherlich zu den Skitourenklassikern im Lesachtal und ist aufgrund der nördlichen Exposition meistens bis April machbar.


 Skitour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 5.86 km
  • Zeit: 3.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz beim Mühlenstüberl in Obergail
  • Aufstieg: 1200 m
  • Abstieg: 96 m
  • Niedrigster Punkt: 1155 m
  • Höchster Punkt: 2294 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Skitourenklassiker auf das Schönjöchel bietet einen technisch nicht allzu schwierigen Aufstieg, der jedoch einiges an Kondition verlangt. Der ersten Teil des Aufstieges führt über einen Almweg, danach geht es über freies Gelände bis zum Schönjöchel. Durch die windgeschützte Lage und die nördliche Exposition ist die Tour auf das Schönjöchel meistens bis in das Frühjahr hinein machbar.


Ausgesprochen schöne Skitour. Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Mühlenstüberl in Obergail.

Anfangs marschiert man die Almstraße bis zum Obergailerbach (Brücke). Dort teilt sich der Weg und man folgt dem rechten, vorbei an der Madonna bis man nach ca. 1 Stunde Gehzeit in das freiere Gelände der Obergailer Alm gelangt. Nach einigen Metern verlässt man den Almweg an einer Wegtafel (Enderberghütte) nach rechts und steigt zur Enderberghütte auf. Durch einen breiten Kessel führt die Tour stetig höher. Allerdings ist auf die steilen Hänge links und rechts ein wenig Acht zu geben. Kurz vor der Raudenscharte verlässt man den Kessel nach links zu einer Anhöhe (Testekogel). Über einen steilen Grat mit mehreren Spitzkehren gelangt man schließlich zum höchsten Punkt der Tour. Die Aussicht in die südlichen Karnier, Monte Peralba, Monte Avanza und Monte Chiadenis ist beieindruckend (1.100 HM, 3,5 Stunden).

Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsspur.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Skitouren- und Standardsicherheitsausrüstung, Harscheisen

  • Anreise:

    Von Kötschach-Mauthen über die B111 in westlicher Richtung bis zur Ortschaft Liesing und weiter bis zum Ortsteil Klebas, kurz nachher biegt man nach links Richtung Obergail ab. In Obergail angelangt gabelt sich die Straße, hier nimmt man die linke Straße bis zum Mühlenstüberl. Von Lienz/Osttirol biegt man in Tassenbach Richtung Obertilliach/Maria Luggau ab und folgt dem Straßenverlauf, 2 km nach der Ortsschaft St. Lorenzen biegt man rechts Richtung Obergail ab und folgt oben stehender Beschreibung bis zum Ausgangspunkt der Tour.

  • Geheimtipp:

    Im Spätwinter/Frühjahr unbedingt die tageszeitliche Erwärmung beachten, dadurch kommt es im Gebiet häufig zu Lawinenauslösungen.

  • Quelle: TVB Lesachtal
  • Autor: Tourismusverband Lesachtal

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Beim Mühlenstüberl (im Winter nicht geöffnet), stehen ausreichende Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Bitte beachten Sie immer die aktuelle Lawinenwarnstufe!


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 46 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen