Impressionen des Wanderwegs



Diese Wanderung bietet für jeden etwas (Kultur, Botanik, Geologie). Mit etwas Glück können Sie auch einen Rudel "Waldgemsen" beobachten, das sich in den St. Pauler Bergen niedergelassen hat.


 Regionaler Wanderweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.76 km
  • Zeit: 3.3 Stunden
  • Startpunkt:
    St. Paul-Lobisserplatz
  • Aufstieg: 516 m
  • Abstieg: 516 m
  • Niedrigster Punkt: 383 m
  • Höchster Punkt: 825 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die idyllisch wirkende Umgebung der Ruine Rabenstein ist aufgrund ihrer hohen Dichte an ökologisch wertvollen Mager- und Trockenrasen besuchenswert. Dort gedeihen – im ehemaligen St. Pauler Weinbaugebiet – zahlreiche sehr seltene Pflanzenarten wie die Hundszahnlilie, die schwarze Kuh- bzw. Küchenschelle, die Schopfige Traubenhyazinthe und viele Orchideenarten. Gleichermaßen charakteristisch für das Umland von Rabenstein sind die zahlreichen Streuobstwiesen, die vor allem der Gewinnung von Wirtschaftsobst zur Produktion von Most dienen.


Vom Ausgangspunkt der Wanderung (Lobisserplatz) der Beschilderung Kulturrundwanderweg 1 bzw. 2 Richtung Süden folgen. Nach ca. 200 m rechts abbiegen Richtung Johannesberg. Am Fuße des Johannesberges trennen sich die beiden Wanderwege. Der Kulturwanderweg 3 führt ca. 750 m bergauf der Straße entlang, bis zu einer Abzweigung in einen Forstweg. Rechts abbiegen und den Hinweistafeln bis zur Ruine Rabenstein bzw. Gasthaus Rabensteiner folgen (ca. 30 min Gehzeit). Vom Gasthaus Rabensteiner führt die Wanderung über wunderschöne Wald und Wiesenwege vorbei beim vlg. Weißegger bis zur Einmündung in den Lavanttaler Höhenweg. Rechts abbiegen und dem Lavanttaler Höhenweg ca. 1,4 km Richtung Norden folgen. Wieder rechts abbiegen (Hinweistafeln St. Martin, Kulturwanderweg 3). Über einen Forstweg führt der Wanderweg bis St. Martin (ca. 1,7 km) steil bergab. Der letzte Abschnitt der Wanderung führt ca. 2,4 km der Straße entlang, bis der Ausgangspunkt St. Paul erreicht ist.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Sport oder Wanderschuhe, Regenbekleidung
  • Anreise: A2-Südautobahn, Abfahrt St. Andrä i. L., dann über die L 135 St. Pauler Landesstraße
    südlich nach St. Paul.
  • www.region-lavanttal.at
  • Geheimtipp: Bei der Burgruine Rabenstein befindet sich auch ein Kletterfelsen mit ca. 70 verschiedenen Routen (Schwierigkeitsgrad von 4c bis 8a).
  • Quelle: RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH
  • Autor: Schober Erich

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    In der Stadt St. Paul

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Mutterkuhaltung, Hunde bitte an die Leine.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen