Impressionen des Wanderwegs



Ob als Wanderer am Themenweg, als Fischer im Boot oder mit der Taucherbrille im glasklaren Wasser – entdecken Sie selbst die Vielfalt und den Reichtum der Unterwasserwelt des Weissensees. Wegen seines Fischreichtums – über 20 Fischarten – ist der See über die Grenzen hinaus bekannt. Zu den für Angler beliebtesten Fischen zählen die Seeforelle, Reinanke, Hecht, Karpfen, Schleie und Zander.


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 2.76 km
  • Zeit: 0.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Praditz, Auffangparkplatz, gegenüber der Tankstelle
  • Aufstieg: 10 m
  • Abstieg: 10 m
  • Niedrigster Punkt: 925 m
  • Höchster Punkt: 938 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


5 Schautafeln

1. Projekt Seeforelle

2. Ein Paradies für Petrijünger

3. Fischlebensräume im See

4. Fressen und gefressen werden

5. Fische des Weissensee


Entlang des nördlichen Promenadenwegss von Praditz nach Techendorf die Welt der Fischer und Fische entdecken

Stichweg (Rückwegvariante über Themenweg „Wasser und Land“)


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Auto:
    Aus dem Norden (D, NL, B, L, DK, SK):
    München - Salzburg - Tauernautobahn (A10) - Knoten Spittal -Greifenburg - Weissensee

    München - Salzburg - Badgastein (Bahnverladung-Tauernschleuse) - Mallnitz - Möllbrücke - Greifenburg -Weissensee

    München - Großglockner-Hochalpenstraße - Heiligenblut - Winklern - Iselsberg - Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

    München - Mittersill - Felbertauernstraße - Lienz -Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

    Aus dem Westen (CH, F, I):
    Innsbruck - Mittersill - Felbertauernstraße oder Brennerautobahn - Lienz - Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

    Aus dem Osten (A, H):
    Südautobahn(A2) - Villach - Spittal - Greifenburg - Weissensee oder Villach - Richtung Italien bis Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor - Weissensee
    Westautobahn(A1) - Salzburg - Tauernautobahn(A10) - Knoten Spittal - Greifenburg - Weissensee

    Aus dem Süden (I, SLO, HR):
    Udine - Tarvisio - Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor- Weissensee
    Laibach - Karawankentunnel - Villach - Richtung Italien bis Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor - Weissensee
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Naturparkbus:
    Fahren Sie mit dem Naturparkbus und erkunden den Naturpark Weissensee
    Weitere Infos zur sanften Mobilität am Weissensee:
    http://bit.ly/157H2te

    Bahn:
    Aus dem Norden (D, NL, B, L, DK, SK):
    EC- und EX-Zugverbindungen über München - Salzburg -Spittal/Millstätter See - Greifenburg/Weissensee

    Aus dem Westen (CH, F):
    Innsbruck - Schwarzach/St.Veit - Spittal/Millstätter See -Greifenburg/Weissensee

    Aus dem Osten (A):
    Westbahn oder Südbahn bis Spittal/Millstätter See - Greifenburg/Weissensee

    Aus dem Süden (I, SLO, HR):
    Udine - Tarvisio - Villach - Spittal/Millstätter See -Greifenburg/Weissensee

    Busverbindung und Bahnhofshuttle vom Bahnhof in Greifenburg zum Weissensee (12 km)
    Taxi ab den Bahnhöfen Spittal und Greifenburg/Weissensee siehe unter www.mobilbuero.com
    Weitere Infos zur Anreise unter http://bit.ly/111V2zH

  • Geheimtipp: Lassen Sie sich nieder im Wohnzimmer der Natur und machen eine Pause auf den aus Lerche gefertigten Holzmöbeln inmitten des Naturparks jeweils bei den Schautafeln entlang des Weges.
  • Quelle: Weissensee Information
  • Autor: Christopher Puntigam

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Praditz, Auffangparkplatz, gegenüber der Tankstelle

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen