Impressionen des Wanderwegs



Ein wunderschöner Rundwanderweg vorbei an den malerischen Finsterbach Wasserfällen.

 


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.98 km
  • Zeit: 2 Stunden
  • Startpunkt:
    Tourismusinformation Sattendorf
  • Aufstieg: 427 m
  • Abstieg: 427 m
  • Niedrigster Punkt: 520 m
  • Höchster Punkt: 784 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Auf dem Wasserfallweg geht es hinein in die Finsterbachschlucht vorbei an drei über 20 Meter hohen Wasserfällen.


Bei der Tourismusinformation Sattendorf quert man die Bundesstrasse und folgt der Dorfstrasse bis zum Wasserfallweg, in den man abzweigt und nach Norden leicht aufwärts bis zum Beginn des Finsterbachgrabens geht. Hier findet sich gleich der erste Wasserfall. Nun geht es auf einem Steig in mehreren Kehren auf der linken Bachseite höher. Schon nach wenigen Minuten erreicht man so die Abzweigung zum 2. Wasserfall. Der Weg zum 3. Wasserfall führt wieder zurück zum Hauptsteig und auf diesem aufwärts bis zu einer Weggabel. Hier den Wegweiser zum 3. Wasserfall folgen. Nun geht es hinein in die Finsterbachschlucht. In weiterer Folge quert man auf kleinen Brücken zwei Mal den Bach und gelangt so zum Ende des Steiges am Fuße des 3. Wasserfalls. Über denselben Weg geht es zurück zur vorhin beschriebenen Abzweigung zum 3. Fall. Von dort führt der Wanderweg Nr. 2 weiter in nordwestlicher Richtung leicht ansteigend über eine kleine Holzbrücke vorbei an zwei weiteren Abzweigungen und ein Stück später quert man eine neu errichtete Forststrasse. Nach dem weiteren Aufstieg erreicht man den malerischen Aussichtsplatz wo Relaxliegen zum Verweilen einladen. Nach einer entspannenden Rast folgt man dem vom Aufstieg her bekannten Steig bis zur ersten Weggabelung nach dem 3. Fall. Ab hier folgt man immer den Weg Nr. 34 und der Beschilderung zurück nach Sattendorf.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Freizeitbekleidung, rutschfeste Bergschuhe, Trinkwasser

  • Anreise: Von Villach auf der Ossiacher See Bundesstraße (B94) bis Sattendorf, dort links in die Dorfstraße abbiegen und auf dieser bis zur Volksschule Sattendorf (linke Seite).

    Von Feldkirchen/Steindorf kommend auf der Ossiacher See Bundesstraße (B94) bis Sattendorf, dort rechts in die Dorfstraße abbiegen und auf dieser bis zur Volksschule Sattendorf (linke Seite).

     

  •  

    Region Villach Tourismus

     

    +43 4242 42000

     

    www.region-villach.at

     

  • Geheimtipp:

    Idealerweise besucht man die Wasserfälle am 1. Tag nach einem ergiebigen Regen. Dann muss man zwar am teils rutschigen Steig etwas aufpassen, die Wasserfälle zeigen sich dann aber  von ihrer ganzen Schönheit. Nach Regenfällen oder am Morgen findet man hier nicht nur den seltenen Feuersalamander - mit etwas Glück und der richtigen Sonneneinstrahlung nach Regenfällen offenbaren die Wasserfälle Ihr Geheimnis und sind umhüllt von farbenprächtigen Regenbögen.

     

  • Quelle: Region Villach Tourismus GmbH
  • Autor: Region Villach

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Öffentlicher Parkplatz bei der Volksschule, gegenüber der Polizeistation (50m vom ehemaligen Gasthof zum Wasserfall).

     

  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Mit der ÖBB fährt man bis zum Bahnhof Sattendorf. In wenigen Minuten geht es ins Ortszentrum zur Volksschule / Polizeistation Sattendorf.

    Hier geht es zur Fahrplanauskunft.

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen