Impressionen des Wanderwegs



Startpunkt ist der Parkplatz bei der Drautalperle. Von da aus geht es ohne Höhenunterschiede durch die Spittaler Auen bis zum Aussichtsturm wo man mit einem herrlichen Überblick über die Flusslandschaft der Drau und die umliegende Bergwelt belohnt wird.


 Winterwandern
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 1.85 km
  • Zeit: 0.4 Stunden
  • Startpunkt:
    Drautalperle Spittal/Drau
  • Aufstieg: 2 m
  • Abstieg: 2 m
  • Niedrigster Punkt: 536 m
  • Höchster Punkt: 538 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Wir starten beim Parkplatz der Drautalperle und folgen dem befestigten Weg durch die Felder Richtung Spittaler Drauauen. Diese gehören zum Europaschutzgebiet Obere Drau und bieten einen wertvollen Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen. Als Naherholungsgebiet der Spittaler laden die Auen zu gemütlichen Spaziergängen ohne Höhenunterschiede ein. Am Ende des Weges erreichen wir den 13 m hohen Aussichtsturm, der uns einen herrlichen Ausblick über die Flusslandschaft der Drau und die umliegende Bergwelt verschafft. Je nach Schneelage gibt es auch eine Langlaufloipe zur freien Benützung. Wieder zurück bei der Drautalperle wärmen wir uns im Panorama Restaurant auf und stärken uns mit Köstlichkeiten aus der Region. Auch ein Besuch in der Saunalandschaft lohnt sich auf jeden Fall und wärmt von innen heraus.

Im Anschluss empfiehlt sich noch ein Besuch des Museum für Volkskultur im  Schloss Porcia im Zentrum der Lieserstadt Spittal an der Drau


Der Weg ist durchwegs asphaltiert bzw. gefestigt und es gibt keine Stufen oder Übergänge.

Der Weg ist auch mit einem Kinderwagen/Buggy gut befahrbar.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Was kann man alles im Winter erleben?  Hier bekommen Sie viele Wintertipps
  • Geheimtipp: Im Anschluss empfiehlt sich noch ein Besuch des Museum für Volkskultur im  Schloss Porcia im Zentrum der Lieserstadt Spittal an der Drau.
  • Quelle: Millstätter See Tourismus GmbH
  • Autor: Angelika Lesky

Anreisemöglichkeiten

  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Ohne eigenes Auto empfiehlt sich die Anreise mit dem Nockmobil.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Bitte beachten Sie die Leinenpflicht für Hunde und entsorgen Sie "Gassisackerl" in den vorgesehenen Tonnen. Wir möchten den Weg für alle Besucher in einwandfreiem Zustand erhalten.


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen