Erwiesenermaßen wirken sich die 4 Elemente sehr positiv auf den Körper aus. Damit ihr die 4 Elemente bei einer Wanderung erleben könnt, haben wir hier 8 Möglichkeiten dazu zusammengefasst:

Die 4 Elemente beim Wandern erleben:
Feuer
Wasser
Erde
Luft



Die starke Kraft von Feuer kann man bei einer gemütlichen Fackelwanderung oder auch während den Veranstaltungen zur Sommersonnenwende spüren. Wenn man die Möglichkeit hat eine Wanderung zu einem Wasserfall zu unternehmen und sich einige Minuten Zeit nimmt und unter dem Wasserfall stehen bleibt, kann die Kraft des Wassers spüren und wer den Nebel des Wassers tief einatmet tut auch noch etwas Gutes für die Lunge.  Um die magische Kraft der Erde zu fühlen, empfiehlt sich eine Barfußwanderung. Und wer die frische und reine Höhenluft in sich aufnehmen möchte, der sollte eine Wanderung auf ca. 1.500 Höhenmetern machen.


Die Kraft des Feuers

40.000 Fackeln beim Brixentaler Bergleuchten in Tirol

Im August findet in der Region Kitzbüheler Alpen – Brixental das Brixentaler Bergleuchten statt. Mit über 40.000 Fackeln werden auf den Berghängen eindrucksvolle Feuerbilder geformt.



Feste zur Sommersonnenwende in Salzburg

Jedes Jahr zur Sommersonnenwende gibt es im Großarltal ein stimmungsvolles Fest am Berg. Sobald die Dämmerung anbricht erleuchten mehrere hundert Höhenfeuer die umliegenden Gipfel. Weitere Feste zur Sommersonnenwende



Die Kraft des Wassers

Der höchste Wasserfall der Steiermark

Ein erfrischender Ausflug mit Wanderung zum Günster Wasserfall – welcher der größte Wasserfall mit einer Fallhöhe von 65 m in der Steiermark ist – dauert ca. 30 Minuten. Dabei kann die Kraft des Wasserfalls bei einer Wanderung über hölzernen Stiegen und Stegen in der steirischen Krakau genossen werden.

Wer gleich noch etwas mehr für seine Gesundheit tun möchte, kann entlang des Wanderweg Nr. 2 über einen Fitnessparcour mit einer Kneippanlage bis zum Endpunkt – dem Günster Wasserfall – wandern.



Die Kraft des weißen Goldes im Ötztal in Tirol

Bei einer Wanderung zum Rotmooswasserfall im Ötztal kommt man auch an schönen Moorbädern vorbei. Sobald man den Rotmooswasserfall erreicht kann man auch hier wieder die gewaltige Kraft des Elements Wasser spüren. Aber auch in der gesamten Region Ötztal wird „Die Kraft des weißen Goldes“ spür- und erlebbar gemacht.



Die Kraft der Erde

Erster Barfuß-Parcour in Vorarlberg

Um die Erde zu spüren, eignet sich eine Barfuß-Wanderung perfekt. Entlang des ersten Barfuß-Parcours in Vorarlberg, nämlich im Bregenzerwald, kann man seinen Körper von Kopf bis Fuß etwas Gutes tun. Auch in Bizau gibt es einen Barfußweg entlang dem Bizauer Moos – hier kann man das Barfußgehen und Kneippen auch nochmal besonders wirksam spüren.



Barfußweg für Eltern und Kinder in der Steiermark

Der Barfußweg am Rittisberg in der Wanderregion Ramsau am Dachstein ist für Eltern und auch für Kinder genauso spannend und erlebnisreich. Entlang von 30 Stationen mit unterschiedlicher Wegbeschaffenheit wird die Wirkung auf die Füße wie eine natürliche Fußreflexzonenmassage spürbar.



Die Kraft der Luft

Die frische Höhenluft bei einer Panoramawanderung in Kärnten einatmen

Bei der Panoramawanderung Oberberger Alm in den Hohen Tauern – die Nationalpark-Region in Kärnten spürt man die frische Höhenluft und die gesunde Wirkung auf den Körper entlang der perfekten Höhenlage zwischen 1.500 – 2.000 Höhenmetern. Unterwegs kommt man bei einem Speicherteich und an Blumenwiesen vorbei und auch lichte Lärchenwälder werden durchwandert.



Der berühmteste Aussichtsgipfel in Tirol

Wer sich auf eine Wanderung rund um den berühmtesten Aussichtsgipfel in den Kitzbühler Alpen – dem Kitzbüheler Horn – begibt, der wandert genau entlang der idealen Höhenlage zwischen 1.500 – 2.000 Höhenmetern und kann hierbei die frische und saubere Höhenluft einatmen.



Folgt uns doch auch auf Instagram instagram-logo


Speicherteich Fulseck, © Thomas Wirnsperger, www.grossarltal.info
1.000 Wege zur Gesundheit

Gesundes Wandern

Mehr zum Thema Gesundheit

Mehr zum Thema 1.000 Wege zur Gesundheit entdecken