1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage – Ihre Wünsche – Was können wir für Sie tun?
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Eine sagenhafte Wanderung hinauf auf den Gerzkopf (1.728 m) in Eben belohnt Eltern und Kinder mit dem herrlichen Panorama der Hohen und Niederen Tauern

Eine sagenhafte Wanderung hinauf auf den Gerzkopf (1.728 m) in Eben belohnt Eltern und Kinder mit dem herrlichen Panorama der Hohen und Niederen Tauern, nämlich vom Großvenediger über den Hochkönig und den Dachstein. Wunderschön anzusehen ist, kurz vorm Erreichen des Gerzkopfs, auch die sagenumwobene „Schwarze Lacke„.

  Dorfansicht von Eben im Pongau, (c) TVB Eben

Die schwarze Lacke am Gerzkopf steht unter Naturschutz und eine Sage erzählt von einem versunkenen goldenen Wagen. In der dunklen Wasserfläche spiegelt sich die Bischofsmütze. Forststraßen und Waldwege führen auf den Gerzkopf und oben erwartet uns ein herrliches Panorama. Hier überkommt einem das Gefühl der Freiheit und des Weitblickes.

Gerzkopf, (c) Eben im Pongau
Gerzkopf mit schwarzer Lacke, (c) Eben im Pongau Gerzkopf mit schwarzer Lacke, (c) Eben im Pongau

Sage: Der versunkene Wagen in der Schwarzen Lacke am Gerzkopf

Ein Bauer, der nach abgängigem Weidevieh im Bereich vom Hochmoor am Gerzkopf suchte, bemerkte zu seiner Überraschung, dass in der Schwarzen Lacke eine prächtige Kutsche feststeckte. Und nicht nur das: Oben auf dem Wagen war sogar eine goldene Truhe befestigt!

Der Bauer nahm die Deichsel, die aus dem Moor ragte und zog beherzt daran. Nach und nach bewegte sich die schwere Karosse aus der Schwarzen Lacke. Da sah der Bauer, dass sich sein Nachbar dem Hochmoor näherte. Gierig nach dem Gold allein ließ der Bauer die Deichsel los und verdeckte „seinen“ Schatz mit Gestrüpp und Latschen. Als der Nachbar vorbei gegangen war, wollte der Bauer nun das Gefährt endlich ganz aus der Schwarzen Lacke ziehen. Doch – oh nein! Der Wagen samt goldener Truhe war verschwunden, kein Fitzelchen ragte mehr aus dem Moor!

Bildercopyrights: © TVB Eben im Pongau