Bei Schatzsuche, Kutschenfahrt und Bauernhofbesuchen wird die Natur des Tiroler Hochtals zum Abenteuerspielplatz



Almerlebnisse für groß und klein

Schon die Fahrt mit der nostalgischen Bummelbahn ist ein Erlebnis: Gemächlich setzt sie sich in Bewegung und bringt die Kids zur Schönanger Alm. Zunächst wird an der Wildschönauer Ache das professionelle Equipment zum Goldwaschen ausgepackt. Mit Hosentaschen voller Nuggets wandern die jungen Glücksritter anschließend zu Käse-König Johann, der sich in seiner Schaukäserei bereitwillig wie ein Tilsiter mit Fragen löchern lässt.

Die Antworten können die jungen Urlauber bei einem Picknick verdauen, bevor es nach einer Runde Kinderyoga mit Lous und Anna am Nachmittag wieder zurückgeht. Der Almausflug ist eines von vielen Abenteuern im Drachenclub, dem Sommerferienprogramm der Wildschönau. Von Ende Juni bis Mitte September können 5- bis 12-Jährige das Hochtal der Kitzbüheler Alpen an fünf Tagen die Woche auf spannenden Ganztages-Exkursionen erkunden und dabei jede Menge über das Leben auf der Alm und die bäuerlichen Traditionen erfahren.

Zur Schönanger Alm
Bummelbahn Wildschönau,© Wildschönau Tourismus
Schönangeralm © Wildschönau Tourismus

Abenteuer-Feeling im Drachenwald

„Meist sind es die ganz einfachen Dinge, die Kinder faszinieren“, weiß die Holländerin Lous van Eyk, die einst zum Skifahren in die Wildschönau kam und jetzt schon seit über zehn Jahren den Drachenclub leitet. Zu ihren persönlichen Lieblingsausflügen gehört „das Abenteuer im Drachenwald“. Zunächst wird in einem alten Holzofen Brot gebacken, danach geht es in den Wald oberhalb des Bergbauernmuseum z‘Bach. Mit Stöcken, Steinen und allerhand was sich zwischen Busch und Baum findet, bauen die kleinen Nachwuchs-Architekten Hütten, Staudämme und eine Waldkugelbahn. Das restliche Holz ist die Grundlage für das Lagerfeuer, an dem Marshmallows und Würstchen gegrillt werden.

Zum Bergbauernmuseum

 

Brotbacken Drachenclub, © Wildschönau Tourismus
Goldwaschen Kinderprogramm, © Wildschönau Tourismus

Kutschenfahrt

Oder doch lieber etwas mit hohem Kuschelfaktor? Dann ist die Tour zum Rotnauerbauern genau das Richtige. Mit der Kutsche – gezogen von den Pferden Heidi und Rudi – geht es zum Bauernhof. Hier können die Kinder nach Herzenslust mit den Enten um die Wetter schnattern, Ponys striegeln und streicheln, mit den Katzen auf Mäusejagd gehen und den treuen Kühen tief in die Augen blicken. Mittags gibt es eine ausgiebige Jause, bevor die Kleinen ihre Geschicklichkeit beim Spiel „Drachenflitzer“ unter Beweis stellen.

Zum Kinderprogramm
Kutschenfahrt Drachenclub, © Wildschönau Tourismus
Lamawanderung Drachenclub, © Wildschönau Tourismus

Tiroler Familiennester

Immer mittwochs begeben sich die Minis auf die Suche nach der Antwort auf die Frage: „Wer war zuerst da, das Huhn oder das Ei?“. Dabei behilflich ist „Henna Hanna“ – das diesjährige Maskottchen der „Tiroler Familiennester“, einer Vereinigung, die das Ziel hat, Familienurlaub erlebnisvoller und besonders naturnah zu gestalten. Die Wildschönau ist seit diesem Jahr Mitglied bei den „Tiroler Familiennestern; auch 19 Unterkünfte aus dem Hochtal haben sich den strengen Richtlinien der Vereinigung unterzogen und sich als „Nestpartner“ bzw. „Premium Nestpartner“ zertifizieren lassen.

Henna Hanna und ihre Freundinnen Susi die Ziege, Kathi die Katze erwarten die kleinen Gäste auf dem Hof der Bäuerin Anna. Gemeinsam mit Anna geht’s zum Eiersammeln in den Hühnerstall – und Henna Hanna berichtet währenddessen fleißig aus ihrem gefiederten Alltag. Anschließend werden noch Lieblingsmotive aus der Bauernbutter für eine ausgiebige Brotzeit ausgestochen.

Tiroler Familiennester
Kinderprogramm Maskottchen Henne Hanna, © Wildschönau Tourismus
Henne Hanna - Eiersammeln, © Wildschönau Tourismus

Schatzsuche

Ein ganz besonderes Highlight im Drachenclub ist die Schatzsuche am Schatzberg. Der Ausflug beginnt mit einer aufregenden Gondelfahrt. Schon während der Auffahrt rätseln die Kinder, wo der Drache die Schatzkiste vergraben haben könnte oder wie man ihn am besten ablenkt, falls er doch zuhause ist“, erzählt Lous van Eyk. Eine Schatzkarte bringt die Spürnasen schließlich auf die richtige Fährte und zu den funkelnden Kostbarkeiten des Bergriesen. Mittags freuen sich die Kleinen über Würstel mit Pommes im Restaurant Koglmoos und auf noch mehr Action auf dem Abenteuer-Spielplatz.

Kinder am Brunnen, © Wildschönau Tourismus
Spielplatz Koglmoos © Wildschönau Tourismus

Die Wildschönau Card Gratis Urlaubsleistungen

Die  Wildschönau Card bekommen Urlauber gleich bei der Anmeldung, und zwar umsonst. In der Karte sind Gratisleistungen wie die unbegrenzte Nutzung der Bergbahnen in der Wildschönau sowie im benachbarten Alpbachtal, geführte Wanderungen, Eintritte für Museen, Schwimmbad und Tennisplatz ebenso inbegriffen wie die kostenlose Teilnahme am Kinderprogramm. Darüber hinaus erhalten Urlauber zahlreiche Vergünstigungen, z.B. bei Fahrten mit Bummelbahn, Bummelzug und mehr.

Weitere Informationen:
Wildschönau Tourismus, Hauserweg, Oberau 337, A-6311 Wildschönau, Tel. 0043/(0)5339 8255-0, Fax 0043/(0)5339 8255 50, info@wildschoenau.com, www.wildschoenau.com

 


Noch mehr zur Wildschönau