1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage – Ihre Wünsche – Was können wir für Sie tun?
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Unsere familienfreundlichen Wanderregionen bieten Wanderungen mit Tieren wie zum Beispiel Lamas oder Eseln an

Lamatrekking
= unbeschwert neue Energie tanken
= Erholung vom hektischen Alltag
= den Rucksack nicht selber tragen
= für die ganze Familie
= Naturgenuss pur!

Lamatrekking Montafon

Einen Hauch von südamerikanischem Anden-Feeling können große und kleine Gäste im Montafon erleben. Vom erfolgreichen Lamazüchter Horst Kuster werden Trekking-Touren mit Lamas im Montafon durchgeführt, wobei die Lamas die Rucksäcke und andere Ausrüstungsgegenstände tragen. Fünf junge Hengste kommen zum Einsatz. Nach der alten Beladetechnik der Inkas werden ihnen Lasten bis zu 30 kg aufgebündelt.

Was viele Leute nicht wissen: Lamas sind Schwielensohler, d.h. im schwierigen Gelände trittsicher und bestens einzusetzen. Lamas, als sensible, saubere, pflegeleichte Tiere bekannt, eignen sich somit ideal für den touristischen Trekkingeinsatz – so Horst Kuster. Sechs verschiedene Touren im Ortsgebiet von Bartholomäberg und Silbertal stehen zur Auswahl. Horst Kuster begleitet die Trekkingtouren persönlich und informiert über Landschaft, Tradition, Brauchtum und die Bewohner.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Lama-Trekking: Horst Kuster, Tel. +43 664 3426520, www.mymontafon.com

Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen:

Eine Lamawanderung kann man auf dem familienfreundlichen Biobauernhofpension Morhof auf 1000 m, am Fuße des Zirbitzkogels erleben. Kinder lieben den Bauernhof, wenn sie die zahmen Lamas oder Ziegen spazieren führen, auf dem Pony Lucy reiten und mit den Katzen kuscheln, die Kühe auf die Weide treiben oder im Stall mithelfen. Auch beim Heuhüpfen und beim Kartoffel- oder Würstelbraten am Lagerfeuer geht es immer lustig zu. Nur 10 Gehminuten entfernt liegt der Badesee Mühlen mit eigenem Badestrand!

Lamawanderungen finden jeden Dienstag im Juli und August statt
Dauer: 3 Stunden
Treffpunkt: Pension Morhof in Hitzmannsdorf
Kosten € 7,- p. P.
Anmeldung unter: Morhof oder +43 (0)3586 2276

Der Startplatz für eine Eselwanderung liegt bei der Tonnerhütte. Eine natürliche Umgebung mit viel Platz zum Herumtollen, Tiere ganz hautnah erleben, Reiten auf den Zwergeseln und dem Pony Max. Am Lagerfeuer werden Würstel gegrillt und damit es kein Gemecker gibt, begleiten uns die Zwergziegen. Spaß und Aktion gibt es am Zirbitzkogel aber auch beim Kasimir Kinderprogramm mit der geschulten Kinderbetreuerin.

Führungen jeden Dienstag im Juli und August (nur bei Schönwetter)
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: 10:00 Uhr, Tonnerhütte
Kosten € 6,- p. P.
Anmeldung unter: Tonnerhütte oder +43 (0)3586 300 77

Wilder Kaiser – Ellmau:

Der Koglhof liegt auf 850 Metern eingebettet im romantischen Kaisergebirge in Ellmau in Tirol. Bei der Lama-Wanderung zu Füßen des Wilden Kaisers braucht niemand seinen Rucksack selber tragen, das übernehmen die Tiere. Dafür darf jeder mal ein Lama führen. Beim Lamatrekking geht es darum, gemütlich und ohne Hast Berg und Natur zu erleben auf Wegen, die ideal für Lamas sind. Ob mit der ganzen Familie, allein oder in einer kleinen Gruppe – das Lamatrekking kann individuell gebucht oder im Juli und August immer dienstags beim Wilder Kaiser-Wochenprogramm besucht werden.

http://www.koglhof-llama-trekking.at/

Kosten: € 4,- pro Person
Kinder ab 5 Jahre (ca. 1,5 h Gehzeit)
Treffpunkt: Infobüro Ellmau
Ausrüstung: Wanderschuhe, Sonnenschutz
Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen
Anmeldung: bis Montag 17 Uhr in einem Ortsbüro mit gültiger WilderKaiserGästeCard

Tierwanderung im Ötztal:

Wenn aufgeregte Kinder um sie herum springen und Gabi Auer und ihre Helfer vom Reiterhof Stufenreich die Esel Nemo und Malin satteln, wissen Sparkle und Glimmer, die beiden frechen Ziegen, die Ponys, Hunde und natürlich Schweini, das zahme Hausschwein, dass es gleich losgeht: Einige Kinder reiten auf den Eseln, einige führen abwechselnd das Pony Lillifee am Strick. Die anderen Tiere laufen nebenher, “die kennen den Weg”, sagt Gabi Auer schmunzelnd. Eigentlich betreibt Gabi eine Reitschule, aber im Sommer sind die Pferde oben auf der Alm, wo sie auf der Weide in der Herde leben dürfen. Jetzt stehen bei ihr die Tierwanderungen im Vordergrund. Kinder lieben diese Ausflüge. Auch meine beiden (11 und 8 Jahre alt) strahlen und sitzen abwechselnd auf den Eseln oder versuchen, diese vom leckeren Futter am Wegesrand wegzubewegen.

Osttirol – Lienzer Dolomiten

Mit Kompetenz und Einfühlungsvermögen geplante Lamatrekkingtouren in der Bergwelt am Dach Österreichs genießen. Der geprüfte Bergwanderführer und seine Lamas sind Garanten für gelungene Bergerlebnisse! http://www.dolomitenlama.at/

Auf nicht schwierigen Steigen und Wanderrouten wird das Defereggergebirge erkundet und überquert Charakteristika: herrliche Bergpanoramen, einsame Almgebiete, einzigartige Flora. Die freundlichen Lamas sind nicht nur nette Begleiter sondern tragen auch das Gepäck (bis max. 11 kg). Mindestalter für Kinder 12 Jahre. Weitere Infos mit Route und Beschreibung der Wanderung

Lamatrekking im NPHT Osttirol

Wiener Alpen

Ab sofort an jedem 1. Sonntag im Monat im Naturpark Hohe Wand in den Wiener Alpen: Alpakas und Lamas wandernd kennen lernen. Auf über 1.100 Metern Höhe liegt das Hochplateau des Naturpark Hohe Wand. Dichter Wald, reine Luft, breite Wanderwege, herrliche Fernsicht – der Naturpark ist nicht nur ein Paradies für Drachenflieger, Kletterer, Wanderer und Bergsteiger, sondern auch ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie.

Das Programm beginnt um 14 Uhr direkt beim Parkplatz neben dem Tiergehege. Geschulte Naturparkmitarbeiter stellen den Besuchern die Lamas und Alpakas vor, danach startet die eineinhalbstündige, gemütliche Wanderung durch den Naturpark Hohe Wand. Bei der auch viel Wissenswertes über die Tiere zu erfahren ist: warum sie sich an Baumrinden die Zähne putzen, zum Beispiel, oder wo sie am liebsten gestreichelt werden möchten. Die Route kann variieren, doch ein Fixpunkt ist der Besuch bei den Rothirschen für eine Wildtierfütterung. Nach etwa eineinhalb Stunden endet die Wanderung wieder beim Tiergehege mit seinen Hasen, Ponys und Eseln.

Eintritt Naturpark Hohe Wand:
Erwachsene: 1,80 €, Kinder: 1 €

Führung an jedem 1. Sonntag des Monats, von Mai bis November:
Kosten: 3 € pro Person, Dauer: 1,5 Stunden

Zusätzliche Führungen bei Voranmeldung ab 6 Personen möglich:
Kosten: 52 € Pauschale, Dauer: 2 Stunden

Maximale Gruppengröße: 25 Personen
Kontakt: +43 / 2638 / 88545, naturpark@hohe-wand.gv.at

Wanderung mit Haustier

Zum Schluss möchten wir euch einen ganz tollen Tipp für eine Wanderung mit Haustier auf einem Weitwanderweg empfehlen:

Eine ganz besondere Lamawanderung machten Traudl und Eugen Treichl aus Elixhausen. Denn die zwei bestritten den Salzburger Almenweg mit ihren zwei Lamas Don Camillo und Peppone. Halt machten die Vier zum Beispiel beim TVB Wagrain-Kleinarl und am Stadtplatz in Radstadt

 

Fotos: © Österreichs Wanderdörfer, Corinna Widi