1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage – Ihre Wünsche – Was können wir für Sie tun?
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Viel zu unternehmen und zu entdecken gibt es für Familien. Beim Wandern von Hütte zu Hütte, bei Besuchen auf Bauernhöfen und Alpen, bei sportlichen und kreativen Unternehmungen. Familienfreundliche Services bieten eine Reihe von Gastgebern an: von Hotels bis zu Urlaubsbauernhöfen.

„Heb’ de fescht am Bänkle …“ heißt das Lied, das im Bregenzerwald und in Vorarlberg so gut wie jeder kennt. Auf lustige Weise erzählt das Lied, was dem Wälderbähnle, das einst Bregenz mit Bezau verband, unterwegs so alles zustieß. Heute ist das Bähnle als Museumsbahn auf einer deutlich verkürzten, landschaftlich höchst reizvollen Strecke unterwegs. Und ist lebendiger denn je. Seine bewegte Geschichte erzählt das aktuelle Reisemagazin Bregenzerwald.

Freundlich umsorgt wohnen

Ein familienfreundliches Ambiente und Services – von Kinderbetreuung bis zu entsprechenden Einrichtungen – bieten eine Reihe von Gastgebern an, Hotels wie auch Privatunterkünfte und Urlaub am Bauernhof-Betriebe. Zu den spezialisierten Hotels zählen das Almhotel Hochhäderich (www.alm-hotel.at ) oberhalb von Hittisau und Riefensberg, der Schetteregger Hof (www.schettereggerhof.at ) in Egg-Schetteregg, das Hotel „Die Sonnigen“ (www.diesonnigen.at ) in Bezau, das Alpenhotel Post (www.alpenhotel-post.com) in Au sowie das Familienhotel Jägeralpe (www.jaegeralpe.at ) in Warth.

Von Hütte zu Hütte wandern

Auf einer Hütte fernab vom Dorf zu übernachten, hat einen besonderen Reiz. Die einfache, gemütliche Atmosphäre verzaubert.

Maßgefertigt: Familienwanderung von Hütte zu Hütte – Das Wander-Package, das in zwei Wegvarianten angeboten wird, inkludiert zwei Übernachtungen auf zwei verschiedenen Hütten und die exakte Wegbeschreibung. Die Tagesetappen führen durch einfaches Gelände und sind kurz, zwischen 1 ¾ bis knapp 4 ¼ Stunden. So bleibt genügend Zeit für Spiele in der Natur oder den einen oder anderen Abstecher. Der Preis pro Person: 69,- Euro im Matratzenlager mit Frühstück, ab 89,- Euro mit Halbpension. / www.bregenzerwald.at

Maßgefertigt: Kinderabenteuer Bregenzerwald: Sieben Übernachtungen und ein abwechslungsreiches Familienprogramm inkludiert das Package, das zwischen 1. Juli und 31. August buchbar ist. Zusätzlich zu den Übernachtungen kann man aus zahlreichen Programm­bausteinen wählen: vom Kühe melken bis zum klettern, von der Pferde-Spiel-Stunde bis zur Flying Fox Fahrt. Der Preis variiert je nach gewählten Bausteinen. / www.bregenzerwald.at

Urlaub und Erlebnis am Bauernhof

Rund 10 Prozent der Bregenzerwälder Bevölkerung lebt von und mit der Landwirtschaft – sei es im Voll- oder im Nebenerwerb. Dementsprechend viele Möglichkeiten für „Urlaub am Bauernhof“ gibt es. Das Leben im Rhythmus der Natur, mit den Menschen und Produkten der Region, ist vor allem für den Nachwuchs ein abwechslungsreiches Erlebnis und eine wertvolle Erfahrung. Bäuerinnen und Bauern erzählen gerne über ihre Arbeit und laden Interessierte in ihren Stall.

Bauernhof naturhautnah erleben in Egg
Vor wenigen Jahren hat Familie Metzler in Egg den ersten offenen Bauernhof Vorarlbergs eröffnet. Zusätzlich zur Sennschule und dem modernen Gebäude, in dem Familie Metzler Molke zu Kosmetik verarbeitet, kann man nun auch den imposanten Kuh-Laufstall und ein Ziegen-Tollhaus mit Zuschauergalerie besuchen. Beliebt bei kleinen Gästen ist auch die Kleintier-Kuschel-Zone. Die breite Palette an Hofprodukten – von Frischkäse bis zu Molkeprodukten – kann man im Hofladen erwerben.

Unter dem Namen NATURHAUTNAH hat Familie Metzler einen Ort geschafften, an dem energieeffizient und nachhaltig gewirtschaftet wird und Besucher alle landwirtschaftlichen Prozesse hautnah erleben und be-greifen können. Das Projekt wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. / www.molkeprodukte.com

Alperlebnis auf der Alpe Brongen
Im Juli und August gibt die Älplerfamilie Meusburger jeden Montagvormittag Einblicke in die Alp-Käseproduktion, die Tierwelt und den Tagesablauf auf der Alpe. Die Alpe Brongen ist vom Parkplatz Egg-Schetteregg aus in ca. 25 Gehminuten erreichbar. Dabei sein kostet € 4,- pro Person, Kinder nehmen kostenlos teil. / Familie Meusburger, T +43 (0)664 6304073.

Reiten und mit Ponys spielen in Sulzberg
Kinder zwischen 3 und 10 Jahren lernen in Sulzberg spielerisch den Umgang mit Ponys und Pferden. Nach dem Kennenlernen und Putzen der Ponys geht es auf den Reitplatz. Die Kinder werden geführt und dürfen auch selber ein Pony führen. / www.sulzberg.at

In steiler Wand

Klettern schult die Koordination und erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

  • Spektakulär über der Bregenzerache liegt der Aqua Hochseilgarten in Andelsbuch.
  • Klettern und Abseilen – auch über die Bregenzerache – ist im Abenteuerpark Schröcken möglich. Natürlich mit Helm und sicherer Kletterausrüstung, damit auch Kinder ab 6 Jahren ihren Spaß haben.
  • Im Waldseilgarten in Damüls sind in einer Höhe von 2 bis 13 Metern Seile gespannt und verschiedene Hindernisse aufgestellt, die es zu bewältigen gilt. Der Parcours ist für alle Altersgruppen geeignet, für Einsteiger wie auch für Könner. Darüber hinaus gibt es eine 200 Meter lange Flying-Fox-Bahn.

Mini- und Teenie Canyoning

Ausgerüstet mit einem Neoprenanzug, Helm und Klettergurt geht’s auf zum abenteuerlichen Erkunden der Schlucht. Nach dem Sprung ins Wasser folgen Rutsch- und Kletterpartien und das Abseilen am Wasserfall. Das Programm, das im Juli und August jeden Dienstag und Donnerstag stattfindet, richtet sich an die ganze Familie, mitmachen können Kinder ab sieben Jahren. Die Teilnahme kostet € 25,- für Kinder bzw. € 35,- für Teenies und Erwachsene. / www.holzschopf.com

3D Bogenschießen für Kinder

Nach der professionellen Einschulung ins Bogenschießen machen sich die Teilnehmer auf eine spannende Jagd am 3D-Parcours in Andelsbuch-Bersbuch. Das rund zweistündige Programm richtet sich an Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren, es findet von Mai bis Oktober auf Anfrage statt. Inklusive Leihausrüstung kostet die Teilnahme € 115,- pro Familie (3 Personen) und € 25,- für jede weitere Person. / www.aktiv-zentrum.at

Kinder-Erlebnissommer

Das Tourismusbüro von Au-Schoppernau organisiert in den Sommermonaten fast jeden Tag ein Familienprogramm. Bei „Hüttenzauber & Zauberkräuter“ geht es zum Beispiel in den Kräutergarten. Auf der Viehweide erfahren die Kleinen mehr über die Kühe und das Melken. Abseilen, Grillen, Klettern und Filzen werden ebenso angeboten. Beim „Wald-Erlebnis“ erfahren die Teilnehmer spielend mehr über Waldtiere und Bäume.

Kindervormittag im Frauenmuseum

„Wollen ist Können“ sagte Henriette im Jahr 1838 auf dem Montblanc. Unter diesem Motto und begleitend zur Ausstellung „Ich am Gipfel – eine Frauenalpingeschichte“ gestalten die Kulturvermittlerinnen des Frauenmuseums von Mitte Juli bis Mitte September jeden Donnerstag ein Vormittagsprogramm für Kinder ab 5 Jahren. In einer Seilschaft erfahren die Kinder viel über das Gehen am Seil, nehmen die Bergausrüstung von früher und heute unter die Lupe und stellen einen Karabinerschlüsselanhänger her. Danach rasten die Teilnehmer im Matratzenlager und tauchen in die Welt der Sagen ein. Die Teilnahme kostet € 5,- pro Kind (inkl. Material). / www.frauenmuseum.at

Filzkurs für Kinder

Wie entstehen aus Schafwolle, Wasser und Seife einzigartige und selbst gefertigte Kunstwerke? Das lernen Kinder an einem Nachmittag im „VERFILZT-Raum“ am Bauernhof von Familie Natter in Egg. Gefilzt wird jeden Dienstag von 13.30 bis 16.30 Uhr. Die Teilnahme kostet € 15,- pro Kind inklusive Material. / www.landhand.org (Marianne Flatz und Herma Natter)

Nagelfluhschleifen

Der Nagelfluh ist ein echtes Schmuckstück. Bis sich der „Herrgottsbeton“ jedoch als echter Schatz zeigt, bedarf es viel Arbeit. Im zweistündigen Workshop in Hittisau, der von Juni bis September jeden Freitagnachmittag stattfindet, erfahren Kinder mehr über das besondere Gestein und erarbeiten unter fachkundiger Anleitung ein echtes Nagelfluhamulett. Die Teilnahme kostet € 8,- . / www.hittisau.at

Das „Wälderbähnle”

Das „Wälderbähnle“ ist eine sorgsam gepflegte Nostalgiebahn, die zwischen Andelsbuch-Bersbuch und Bezau fährt. Im Einsatz ist das Bähnle mit historischen Diesel- oder Dampflokomotiven zwischen 14. Mai und 2. Oktober an Wochenenden, vom 14. Juli bis 1. September auch an Donnerstagen. Vom 26. Juli bis 30. August auch dienstags. / www.waelderbaehnle.at

Bildrechte:
Bild 1: © Christoph Lingg, Bregenzerwald Tourismus
Bild 2: © Ludwig Berchtold, Bregenzerwald Tourismus