Nach einer dreistündigen Autofahrt erreicht Filip das Urlaubsziel St. Ulrich am Pillersee inmitten der Kitzbüheler Alpen in Tirol. Der perfekte Winterurlaub inkl. Langlauftouren startet…



Winterurlaub in den Kitzbüheler Alpen.

Nach einer dreistündigen Autofahrt kommen wir in St. Ulrich am Pillersee inmitten der Kitzbüheler Alpen in Tirol an, wo Filip schließlich unseren vollgepackten Mini vor dem Landhotel Strasserwirt parkt. Während er den Check-in übernimmt, mache ich es mir in der Gaststube gemütlich. Gerade als sich der Gedanke breitmacht, dass ich ewig so sitzen bleiben könnte, katapultiert mich Filips Stimme in die Realität zurück: „Keine Zeit für Winterschlaf. Raus in den Schnee!“ Mühsam erhebe ich mich aus dem bequemen Stuhl und frage mich in dem Moment ernsthaft, warum ich ihm den Wunsch, mit in den Langlaufurlaub zu kommen, nicht einfach ausschlagen konnte. Eine halbe Stunde später finden wir uns wieder an der Rezeption ein und treffen Max. Max ist Langlauftrainer in der Region und unser Ansprechpartner für die nächsten Tage.

Hütte im Winter, Skitour, (c) Kitzbüheler Alpen

Auf die Loipe – fertig – los!

Max verschafft uns einen ersten Loipen-Überblick. Das PillerseeTal ist wirklich perfekt zum Langlaufen. Hier kann man doch glatt bis zu 3,5 Stunden laufen ohne einmal die gleiche Runde nehmen zu müssen. Während mein Freund die eher schwierigeren Loipen forciert, bestehe ich auf die versprochene Einsteiger-Tour. „Da ist die Warming-Loipe in Hochfilzen doch genau richtig“, meint Max. „Die leichte Loipe ist die ideale Strecke für ein Ausdauertraining und 3,5 Kilometer sind genau richtig zum Reinkommen. Wenn dir das zu wenig ist, fügt er mit einem Zwinkern in Richtung Filip hinzu, „dann steigst du beim Gasthof Wiesenseehof einfach auf die Verbindungsloipe um. Die führt dann auf dem Rundweg Buchensteinwand, entlang am romantischen Wiesensee bis nach Schwendt. Von dort aus läufst du über Flecken zur Sonnenloipen nach St. Jakob oder erkundest das wunderschöne Lastal in St. Ulrich.“ Mit dem Auto kommen wir zum wenige Kilometer entfernten Loipeneinstieg. Mittlerweile hat sich Filips Enthusiasmus auch auf mich übertragen und ich freue mich, als es endlich losgehen kann. Während mein Freund alleine loszieht, vermittelt mir Max Schritt für Schritt wie ich mich möglichst kraftsparend durch die Loipe bewege. Dabei ertappe ich mich doch tatsächlich bei dem Gedanken, dass Langlaufen jede Menge Spaß macht. Erschöpft von der ersten Trainingseinheit schweifen meine Gedanken auf der Rückfahrt ins Hotel bereits zu dessen Wellnessbereich ab. Zunächst eine Aufwärmrunde im Duft-Dampfbad, gefolgt von einem zischenden Aufguss in der Finnischen Sauna und zum Abschluss eine wohltuende Verwöhn-Massage. Ich bin sicher, die Saunalandschaft wird uns in diesem Urlaub noch so einige genussvolle Stunden bereiten. Auf dem Weg dorthin treffen wir Hotelchef Josef, der sich gleich nach unseren ersten Erfahrungen in der Loipe erkundigt. Gerade als wir uns wieder auf den Weg machen wollen, ruft uns Josef noch hinterher: „Im Übrigen, morgen startet unser Skitourencamp. Gemeinsam mit staatlich geprüften Berg- und Skiführern erkundet ihr die schönsten Gipfel der Umgebung und belohnt euch nach dem Panoramablick mit genussvollen Tiefschneeabfahrten. Voraussetzung bei allen Camps ist eine grundlegende Skitechnik im Gelände. Darüber hinaus braucht ihr eine Grundkondition für ein- bis dreistündige Aufstiege mit bis zu 700 Höhenmetern. Das wird sicher ein Riesenspaß, meldet euch doch noch gleich dafür an.“

Skitour in den Kitzbüheler Alpen, (c) Kitzbüheler Alpen

Überraschung!

Als Filip vorhin davon gesprochen hat, er habe beim Abendessen eine Überraschung für mich, habe ich an Vieles gedacht, aber mit Sicherheit nicht daran! Er hat während ich unter der Dusche stand, die Teilnahme am Skitourencamp samt Ausrüstung für uns organisiert.

Tourenski

In den Kitzbüheler Alpen erlebt man das Skitourengehen in seiner ganzen Vielfalt. Das heißt, das Angebot für Skitourengeher aller Könner-Stufen ist hier geradezu perfekt. Hierbei kann man abseits des Trubels der Skipisten wunderschöne Aufstiegsrouten und Plätze entdecken. Noch am selben Abend erhalten wir nach einem Vortrag zum Thema Sicherheit auch die Informationen zum Ablauf der nächsten Tage. Nicht nur die Touren, sondern auch eine umfassende Praxisausbildung gehören zum Programm. Gerade beim Skitourengehen ist es wichtig die Grundlagen der Schnee- und Lawinenkunde zu kennen, Gefahrenmuster und -stellen laut Lawinenlagebericht richtig interpretieren zu können und eine vernünftige Tourenplanung zu organisieren.

Berge und Naturidylle

Am nächsten Morgen starten wir unsere erste Tour, auf die Buchensteinwand. Die Buchensteinwand, die mit ihren sechs verschiedenen Aufstiegen, von leicht bis schwer, das richtige Angebot für alle Tourengeher bietet, ist auch nach größeren Neuschneefällen oder bei angespannter Lawinensituation meist gut machbar ist, wie uns unser Bergführer erklärt. Er wird uns in die Grundkenntnisse dieses Sports einführen, denn nur die Kombination aus richtiger Technik und idealer Tourenwahl garantiert den Spaß am Tourenskigehen. Damit die Herausforderung nicht zur Überforderung wird, haben wir den leichten T6 Aufstieg ausgewählt.  Die gut 2 Kilometer und 235 Höhenmeter verlaufen gänzlich im freien, nicht präparierten Gelände. Über freie Felder und schmale Wege bis in steileres Gelände und auf einem Forstweg durch den Wald folgen wir unserem Bergführer, dem die Puste trotz seiner nie-endenden Tipps und Ratschläge nicht ausgehen will. Schließlich erreichen wir die Hoametzlhütte auf 1.200 Meter Seehöhe. Umgeben von den Leoganger- und Loferer Steinbergen entspannen wir auf der herrlichen Sonnenterrasse und tanken in den bereitgestellten Liegestühlen Kraft für die bevorstehende Abfahrt. Zurück im Hotel, verbringen wir nach einem gemeinsamen Abendessen noch einen gemütlichen Abend mit den anderen Camp-Teilnehmern und freuen uns bereits auf das, was der nächste Tag bringen wird.

In den Kitzbüheler Alpen gibt es sowohl für Langläufer als auch für Skitourengeher unendlich viele Möglichkeiten abseits der Pisten die winterliche Landschaft zu genießen. Grund genug, um wiederzukommen. Und das nächste Mal habe dann ich eine Überraschung für Filip – denn ich wollte schon immer einmal auf die aus dem Fernsehen so bekannten schwarzen Scheiben schießen. Der Biathlon-Schnupperkurs für Einsteiger ist bereits gebucht…

Langlaufen, (c) Kitzbüheler Alpen

Hotels in der Region und mehr Infos

Informationen zu allen Regionen und Hotels finden Sie bei Cross Country Ski Holidays