Das medizinische Höhenzentrum Längenfeld gilt ohnehin als riesiges Energiefeld. Wir führen euch zu ganz besonderen Kraftplätzen rund um Längenfeld! Zum Abschalten, Entspannen und Auftanken



Zehn ganz besondere Plätze

Flach wie ein Teller, ausgewaschen von einem längst versickerten See, platt gewalzt von Wasser- und Gesteinsmassen. 20 mal 1,5 Kilometer misst das Talbecken von Längenfeld, umrahmt von hoch aufragenden Bergwänden. Es geschah vor 10.000 Jahren. Doch die Spuren des Köfler Bergsturzes sind noch erstaunlich frisch.

Mitten im 67 Kilometer langen Ötztal liegt Längenfeld mit seinen 21 Weilern, die rund 4.600 Einwohner zählen. Ausgedehnte Panoramatouren zum Wandern, Radfahren und Mountainbiken führen auf einem gut ausgebauten Wegenetz rund um das gesamte Talbecken und mitten hindurch. Auf Klettersteigen lassen sich selbst steile Felsen bezwingen. Zwölf Kilometer entfernt, bei Längenfeld-Gries, liegt der unberührte Sulztalgletscher, etwas weiter entfernt die beiden Gletscher Rettenbach- und Tiefenbachferner bei Sölden.

Wanderer oberhalb der Stabelealm am Fünf-Seen-Weg in Längenfeld, © Ötztal Tourismus, Bernd Ritschel
Hängebrücke in Längenfeld, © Ötztal Tourismus, Isidor Nösig

Deutsche Fußballmannschaften kommen zum Höhentraining

Sport, Wellness, Gesundheit, Gipfel im ewigen Schnee, grüne Almen mit urigen Hütten – eine unschlagbare Kombination. Aus einer uralten Quelle sprudelt schwefelhaltiges Wasser. Die Tirol Therme Aqua Dome, eine der schönsten Thermen der Alpen, schöpft ihr mineralhaltiges Wasser aus den Tiefen der Gletscher.

Die Faszination der Kontraste auf relativ kleinem Raum sorgt für einen entspannten Urlaub.

„Längenfeld gilt als Gesundheitszentrum“, sagt Ewald Schmid, stellvertretender Direktor des Ötztal Tourismus. „Von ärztlicher Seite wird bestätigt, dass eine Höhenlage zwischen 1.000 und 1.200 Metern ideale Voraussetzungen bietet für nachhaltiges Ausdauertraining. Deutsche Fußballmannschaften wie der HSV oder der 1. FC Frankfurt haben Längenfeld deshalb schon mehrmals für ihr Training genutzt.“

Lehner Wasserfall in Längenfeld, © Ötztal Tourismus, Elias Holzknecht

Abschalten, entspannen, auftanken

Das medizinische Höhenzentrum Längenfeld als riesiges Energiefeld. Seit Sommer 2014 erschließt der Folder „Kraftquell Längenfeld“ zusätzlich zehn ganz besondere Kraftorte.

Zum Abschalten, Entspannen und Auftanken. Gut ausgeschildert von gelben Wegweisern. Wo man Handy & Co. mal ausschalten sollte, um alle Sinne auf Empfang zu stellen. Ein Kraftplatz muss nicht spirituell sein wie die Pestkapelle. Oder voller Symbolik wie die spektakuläre Hängebrücke, die Brand und Burgstein verbindet. Er kann auch pure Power haben wie der Lehner Wasserfall. Oder sich als idealer Spiel- und Picknickplatz für Familien am Winkelbergsee zeigen, als magische Erfahrung auf dem Sagenweg. Ein Kraftplatz mag auch Startpunkt sein zu spannender Zeitreise in Heimatmuseum und Gedächtnisspeicher. Oder eine geniale Aussichtsplattform wie der Adlerblick. Wo man am liebsten abheben möchte.

Zu den Kraftplätzen in Längenfeld

 

Infos und Buchung
Ötztal Tourismus
Gemeindestraße 4
6450 Sölden, Österreich
T +43 (0) 57200 200
info@oetztal.com
www.oetztal.com

 

Sagenweg am Feuerstein in Längenfeld, © Ötztal Tourismus, Lukas Ennemoser
Wanderszene am Oltroggeweg © Ötztal Tourismus, Bernd Ritschel

Noch mehr rund um das Ötztal