1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage – Ihre Wünsche – Was können wir für Sie tun?
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Sie schmeckt schon anders, die Jause auf der Alm. Echter, intensiver, voller Naturgenuss und Lebenskraft. Und immer mit Ausblick auf die herrliche Bergwelt im Nationalpark Hohe Tauern.


Während unten im Tal noch Ruhe herrscht, haben die Sennleute oben auf den Almen bereits alle Hände voll zu tun. Aus der köstlichen Milch ihrer Kühe bereiten sie frische Butter und herrlichen Käse. Dazu werden selbst geräucherter Speck, frisches Bauernbrot und traditionelle Hauswürste gereicht.

Wandern Bichlalm, © TVB Großarltal
Almjause mit Sauerkäse, © TVB Großarltal

Eine Besonderheit ist der für das Großarltal so typische „Sauerkäse“ – eine Art Graukäse, der nur hier im Tal gemacht wird. Übrigens: Seit dem Jahr 2014 zählt das Großarltal mit seiner einzigartigen Käsevielfalt mit dem „GROSSARLTALER BERGBAUERNKÄSE“ zu den ausgewählten, qualitätsgeprüften GenussRegionen Österreichs®.

Erleben Sie den Charme 40 gemütlicher Almhütten, den Duft blühender Bergwiesen und die Reinheit glasklarer Bergseen im Großarltal, der nachweislich besten Wanderregion im Salzburger Land – als erstes ausgezeichnet mit dem Österreichischen Wandergütesiegel. Rund 40 bewirtschaftete Almen, 400 km bestens markierte Wanderwege und 140 km Mountainbikestrecken laden ein, die herrliche Naturlandschaft im Tal der Almen zu erkunden. Genießen Sie dabei den Geschmack des Salzburger Almsommer und herzliche Gastfreundschaft „ganz nahe am Himmel“.

Rast auf der Maurachalm in Großarl, © TVB Großarltal
Der Keeskogel ist mit 2.884 m der höchste Berg im Großarltal, © TVB Großarltal

Das Wanderdorf Großarl mit seinen sanften Almen und Grasbergen punktet bei Familien besonders mit seinem Sport- & Freizeitzentrum mit Erlebnisschwimmbad und der „Gaudi-Alm“ – Salzburgs größtem Almenspielplatz. Von Großarl entschwebt man mit der Panoramabahn schwerelos zu gemütlichen Wanderungen und herrlichen Spielplätzen rund um den Kreuzkogel. Das hochalpine Bergsteigerdorf® Hüttschlag lockt mit Adrenalin pur auf seinen anspruchsvollen Klettersteigen sowie einigen echt herausfordernden Gipfeltouren wie etwa dem Keeskogel (2.884 m) und dem Weinschnabel (2.756 m) im Nationalpark Hohe Tauern.

Alpenblumenwanderung und Yoga auf der Alm

Spürt ihr den zarten Vanilleduft? Das ist das Kohlröschen, erklärt Bergführer Fritz beim „Entschleunigungstag“ und zeigt auf das kleine, kugelige Orchideengewächs direkt am Wegesrand. Solch intensive Natur- & Bergerlebnisse bietet das Aktivangebot von „BERG-GESUND“ mit geführten Alpenblumenwanderungen, Yogawanderung, Klettern, etc. Teilnahme am Aktivprogramm bei Nächtigung in einem der rund 100 Partnerbetriebe von Berg-Gesund gratis! 7 Übernachtungen mit Halbpension im Hotel**** inkl. Teilnahme am umfangreichen Aktivprogramm von Berg-gesund gibt es ab € 385,-.

Beliebter Programmpunkt von BERG-GESUND: Yogawanderung, © TVB Großarltal
Rund 25 Almen sind im Großarl mit dem Mountainbike erreichbar, © TVB Großarltal

Genusstour oder Brennende Waden? Diese Frage stellt sich für Mountainbiker im Großarltal erst gar nicht, denn hier wird jede Ausfahrt zur Genusstour. Mountainbiker finden im Großarltal ein Streckennetz von gesamt 140 km und 13.000 Höhenmetern. Besonders schlaue Biker fahren „mit Rückenwind“ – sie leihen sich ein E-Mountainbike der neuesten Generation. Tipp: Wöchentlich 12 geführte Touren. Neu im Sommer 2017: Panorama-Trail von der Hochbrandbahn-Bergstation ins Tal.

Erlebnis-Tipp: Besonders schön ist die einzigartige Bergwelt zu den Tages-Randzeiten, wenn die Sonne den Horizont berührt. Unvergessliche Sonnenauf- & Untergänge bieten sich einem bei einer Übernachtung auf der Alm im Rahmen einer mehrtägigen Hüttentour. Oder Sie fahren in aller Frühe mit dem Wandertaxi auf die Aualm und starten von dort den ca. 40-minütigen Aufstieg auf den Vorgipfel des Schuhflickers. Dort lässt sich der Sonnenaufgang besonders herrlich erleben.

Sonnenaufgang am Aukopf, einem Vorgipfel des Schuhflickers, © TVB Großarltal

Experten-Tipp: Gehen Sie früh genug los oder bleiben Sie etwas länger, denn gerade die Zeit vor dem Sonnenaufgang bzw. nach dem Sonnenuntergang mit ihrem bunte Farbenspiel ist besonders imposant. Und noch ein Tipp für Fotografen und Naturliebhaber: Wenn Sie einen Bergsee ins Visier nehmen, versuchen Sie bereits am Ziel zu sein, kurz bevor die Sonnen den Wasserspiegel erreicht. So bekommen Sie die schönsten Spiegelbild.

Der Schödersee in der Nationalparkgemeinde Hüttschlag am frühen Morgen, kurz bevor die Sonne ins kristallklare Wasser eintaucht, © TVB Großarltal

Wanderwochenende im Tal der Almen

3 Nä./HP im ****Hotel inkl. 1 Almjause, 1 geführte Wanderung, 1 Wanderkarte ab € 180,-/P.
Information & Buchung:
Tourismusverband Großarltal, A 5611 Großarl, Gemeindestraße 6
Tel. +43 (0)6414/281, Fax: – 22
Internet: www.grossarltal.info, Mail: info@grossarltal.info

Saukaralm und Hütte, © TVB Großarltal