1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage – Ihre Wünsche – Was können wir für Sie tun?
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Die 3,5 Kilometer lange Rundwanderung führt Liebhaber mystischer Pfade und Sagengestalten vom Aussichtsplatz in Rupertiberg zu einer märchenhaften Wanderung in das idyllische Rosental.

Beinahe unberührte Natur und Orte der Kraft säumen den 9.000 Jahre alten, historischen Pfad, der traumhafte Einblicke in die umliegenden Naturschönheiten bietet. Ein Highlight dieses Weges im Rosental sind die ausgeschilderten, legendären Saligensitze, neun nischenartige Einbuchtungen an der Südseite eines steilen Felsens. Diese Plätze der Kraft eignet sich auch gut für eine Meditationspause.

Die Sage rund um die Plätze der Kraft

Die Sage erzählt, dass an dieser Stelle einst Salige Frauen ihren Sitz und Ruheplatz hatten. Die Saligen Frauen – auch die weißen Frauen, Salaweiber, Salkweiber genannt – hatten eines gemeinsam: Sie waren groß, hatten flachsblondes Haar, weiße Gewänder, lebten auf Bergen, in Höhlen oder in Gewässern und verkehrten gerne mit den Menschen, um ihnen ohne Gegenlohn bei der Arbeit im Hause oder am Felde behilflich zu sein. Von ihren Sitzen aus erteilten sie den Bauern bei der Feldbestellung mit schallender Stimme ihre Ratschläge. Im Winter riefen sie den Bauern zu: „sej pavǝr bob“ (Bauer säh Bohnen), obwohl noch Schnee auf den Feldern lag.

Wer die Weisungen der Frauen befolgte, hatte reichliche Ernte. Den Leuten in der Ortschaft „Rupertiberg“ waren die Saligen Frauen wohlgesinnt gewesen. Kinder, welche sich im Turiawald verirrten, brachten sie wieder an den Hof zurück. Als Dank dafür stellten die Bäuerinnen des Nachts Milch vor die Tür und gaben ihnen Brot.
In Notzeiten holten sich die Menschen Rat von den Saligen Frauen und suchten sie bei ihren Sitzen auf. Eines Tages aber verschwanden die Helferinnen sang- und klanglos.

In ganz Kärnten kennt man die Sagen von diesen außergewöhnlichen Erscheinunge. Ganz besonders gut kennt man sie in der Carnica-Region Rosental. Heute weiß nur mehr die ganz alte heimische Bevölkerung, was man sich früher über die Saligen Frauen erzählte.

Mit einer Höhendifferenz von ca. 200 Metern und leichtem Schwierigkeitsgrad eignet sich der Rundweg gut für Einsteiger und Familien. Karten und Höhenprofil der Wanderung finden Sie hier.

Facts zur Wanderung:

Tourlänge: 3.49 km
Zeit: 2 Stunden
Startpunkt: Aussichtsplatz in Rupertiberg
Aufstieg: 198 m
Abstieg: 195 m
Niedrigster Punkt: 677 m
Höchster Punkt: 842 m