1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage - Ihre Wünsche
Optional: Erzhält uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Die Wälder entlang des Alpe-Adria-Trails beginnen sich bunt zu verfärben. Selten ist die Luft so klar und der Himmel über den Bergen so blau wie im Herbst.



In der klaren, frischen Luft, die den Blick über die Landschaft des Nationalparks Hohe Tauern weit hinaus trägt, lädt der Alpe-Adria-Trail ein zum Innehalten und Genießen.

Tafellust am Alpe-Adria-Trail“ nennt sich der genussvolle Reigen, der erstmals im September stattfindet. Jeweils samstags, am 20. und 27.09., laden die HochGenuss-Wirte aus der Region mit authentischen Kreationen und Raffinesse dazu ein, hochwertige, regionale Produkte an außergewöhnlichen Orten zu genießen. Umrahmt werden die exklusiven Tafeln von einer herbstlichen Erlebnis-Wanderung, bei der ein Natur-Aktiv-Guide Geschichten über die Menschen und die Produkte am Alpe-Adria-Trail erzählt.

Hochgenuss-Kulinarik

Das Gesamtkunstwerk für Gaumen, Auge und Ohr entstand in enger Kooperation mit den heimischen Top-Köchen und Produzenten aus der Region. Als HochGenuss-Botschafter kredenzen diese eine modern interpretierte Küche auf Basis traditioneller Rezepte. Auf diese Weise sorgen sie für eine besondere Wertschätzung lokaler Produkte und bringen ein Stück Kärntner Geschichte auf den Teller.

Als Pioniere der regionalen Genuss-Küche gelten Hannes Viehhauser vom Herkuleshof am Danielsberg,  Hubert Ziervogel vom Döllacher Dorfwirtshaus in Großkirchheim und Erich Hohenwarter vom Hotel Sonnenhof in Mallnitz und. Mit Kreativität und Leidenschaft setzen die HochGenuss-Botschafter die hochwertigen Regionalprodukte wie Gams, Glocknerlamm, Tauern-Jungrind, Alpenlachs und Mölltaler Almkäse gekonnt in Szene.

Tafellust am Alpe-Adria-Trail

Tafellust Herbstpicknick (Etappe 01)

Der Auftakt für die Tafellust findet am Mittwoch, dem 17. September statt. Ausgehend vom legendären Bergdorf Heiligenblut am Großglockner geht es entlang der Etappe01 über den Haritzersteig zur Märchenwiese. Eine alte Bäuerin, die „Höllerin“, serviert ein geselliges Schnapserl und erkundet gemeinsam mit der Tafelrunde den harten Alltag der Heiligenbluter Bergbauern von damals. Weiter geht‘s über den Gipper mit Einkehr in der romantischen „Maria-Hilf Kapelle“ durch den Bruchwald zum romantisch, sonnig gelegenen Picknick Platz. Dort erwarten Sie köstliche gegrillte Spezialitäten wie z.B. Ripperl, Mölltaler Würstl, Huftsteak, Folienkartoffel und zum Abschluss den beliebten Schwarzbeer-Schmarrn. „Sepp und Hansjörg“ sorgen mit ihrer zünftigen Musik für die musikalische Umrahmung.

©Alpenlachs Obervellach

Kultur & Kulinarik (Etappe 02)

Diese genussvolle Wanderung beginnt bei den wettergegerbten und bergbäuerlichen Getreidemühlen, den Apriacher Stockmühlen zwischen Heiligenblut und Döllach und führt auf einer Teiletappe (Etappe02) des Alpe-Adria-Trails über Almwiesen und durch Lärchenwälder, die im Herbst goldgelb leuchten. Eine Labestation auf dem Apriacher Kirchsteig stärkt die Wandergruppe mit einem „Kraftlackl“ (einem regional produzierten Müsliriegel) und Grantnsaft. Bald schon ist der Höhepunkt der Wanderung erreicht: Im Garten des Schlosshofs Großkirchheim erwartet die Teilnehmer eine exklusive Tafel, bei der dampfende Knödel und Kärntner Nudeln in verschiedenen Variationen gereicht werden.

©HT-NPR, K. Dapra

Kultur & Kulinarik (Etappe 05)

Ebenfalls am Samstag, dem 20. September, fährt ein Bummelzug die Gäste vom Gasthof „Dorfschenke“ in Stall zur ehemaligen Volksschule Sonnberg. Der Wanderführer bringt die Teilnehmer zur Bodenhütte, wo eine kräftigende Almjause aus Köstlichkeiten von den Bergbauern serviert wird. Über die Etappe05 des Alpe-Adria-Trails geht es anschließend über die Klenitzen und den Sagaser Almen zur Goldberghütte. An einer üppig gedeckten Festtagstafel werden regionale Köstlichkeiten (z.B. Suppe mit Speckknödel, gebratene Schweinsstelze oder Mölltaler Almkäse) verköstigt. Mit musikalischer Umrahmung hält sich die genussvolle Tafelfreude bis zum Einbruch der Nacht. Ein Taxi führt die Gesellschaft zurück nach Stall, wo die Dorfschenke zum Ausklang einen Absacker spendiert.

©Kärnten Werbung, F. Gerdl

Mit allen Sinnen (Etappe 08)

Ein dritter Tafellust-Termin ist Samstag, der 27. September. Hier beginnt die besonders geschichtsträchtige Wanderung bei der Burg Falkenstein und führt über die Teiletappe des Alpe-Adria-Trails (Etappe08) zum Danielsberg, wo Kelten, Römer und Christen einst ihre Gotteshäuser und Opferstellen errichteten. Ein Geschichtenerzähler sowie Musiker begleiten die Gruppe und belohnen diese mit kleinen Köstlichkeiten entlang der Labestationen. Die große Festtafel erwartet die Gäste auf in einer herrlichen Idylle am Ufer des Bergteiches auf einer romantischen Wiese beim Herkuleshof am Danielsberg.

Wanderung zur Tafellust

© Kärnten Werbung, F. Gerdl

Alle Tafeln sind exklusiv und auf maximal 40 Teilnehmer begrenzt. Weitere Informationen entnehmen Sie der Website www.nationalpark-hohetauern.at/tafellust.

©Kärnten Werbung, F. Gerdl