1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage – Ihre Wünsche – Was können wir für Sie tun?
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Der Zauber der stillen Winternatur lässt sich auf ganz unterschiedliche Weise erleben. Beim Winterwandern und Schneeschuhwandern, beim Langlaufen oder Rodeln. Wer Neues ausprobieren will, versucht sich im Huskyschlittenfahren, übernachtet im Iglu oder schwebt mit dem Paragleiter durch die Lüfte.

„Die Seele der Region wohnt in der Natur und in den Spuren der Menschen: in Alphütten, auf Wegen, in Gerüchen, Geräuschen und Klängen“ befindet der Philosoph Peter Natter im aktuellen Reisemagazin Bregenzerwald bei einer Wanderung.

Aussichtsreich: Schneeschuhwandern

In mehreren Orten, während des Tages oder im abendlichen Lichterschein, begleiten Wander- und Bergführer Schneeschuhtouren. Die Teilnahme lohnt sich: Denn unter fachkundiger Anleitung lernt man das Gehen mit Schneeschuhen rasch und gelangt außerdem sicher zu Plätzen, die man alleine wohl nicht entdecken würde. Über alle geführten Touren informiert der Bregenzerwald Winter-Reisebegleiter. Hier ist eine Auswahl:

Vollmond-Schneeschuhwanderung im Lecknertal: In aller Stille wandert man in den Vollmondnächten 23. Jänner, 22. Februar und 23. März 2016 auf Schneeschuhen und unter kundiger Leitung von Helga Rädler. Die Wanderung startet jeweils um 20 Uhr beim Gemeindeamt, dauert 1,5 Stunden und kostet € 20,- pro Person (Leihgebühr für Schneeschuhe und Stöcke inklusive).

– Mellau – Romantik und Entspannung: Die gemütliche, rund 2-stündige Wanderung führt von der Bergstation der Bergbahn Mellau zur Alpe Kanis (1.463 m), die in einem idyllischen Hochtal liegt. Das Programm findet zwischen 14. Dezember 2015 bis 10. April 2016 täglich auf Anfrage statt. Die Teilnahme kostet € 35,- pro Person inklusive Ausrüstung, dazu kommen die Berg- und Talfahrt.

Diedamskopf-Schneeschuh-Tour: Eine Schneeschuhwanderung mit anschließender Rodel-Abfahrt veranstaltet die Schneesportschule Au-Schoppernau. Treffpunkt für den sechsstündigen Ausflug ist mittwochs oder donnerstags um 9.30 Uhr (14. Dezember 2015 bis 3. April 2016). Inklusive Bergbahnticket, Leih-Schneeschuhen und Rodel kostet die Wanderung ab 70,- Euro pro Person.

Maßgeschneidert – Winter aktiv Bregenzerwald:
Von 7. Jänner bis 3. April 2016

(ausgenommen 7. bis 14. Februar) lässt sich der Bregenzerwald auf komfortabel-genussvolle Weise kennenlernen. Das Package inkludiert neben 3 oder 4 Übernachtungen in einer Unterkunft nach Wahl eine geführte Schneeschuhwanderung mit Rodelpartie sowie die Leihausrüstung. Wer von Sonntag bis Donnerstag bucht, bezahlt nur für 3 Nächte statt für 4. Die Schneeschuhwanderung findet immer am Dienstag und Freitag statt. Das Package kostet ab € 167,- in der Ferienwohnung ohne Verpflegung oder ab € 265,- im Hotel mit Halbpension. Weitere Infos hier

Genussvoll: Winterwandern

Es ist ein besonderer Genuss, zu Fuß in der weißen Winterwelt unterwegs zu sein. Vor allem, wenn so viele Wege zur Wahl stehen. Die schönsten Wege beschreibt der kostenlose „Reisebegleiter“. Die pinkfarben beschilderten und im Schnee gut sichtbaren Wege eignen sich für Wanderungen und Spaziergänge zwischen einer Stunde und vier Stunden und reichen vom sonnigen Sulzberg bis hinauf zum 2.000 m hohen Diedamskopf und ins Hochtannberggebiet.

Maßgeschneidert – Winterwandern Bregenzerwald
Im eigenen Rhythmus durch den Bregenzerwald wandern: Drei genussvolle Wandertage, je zwei Übernachtungen in zwei Hotels und den Gepäcktransport inkludiert das Winterwandern-Package, das vom 7. Jänner bis 3. April 2016 buchbar ist. Im Preis inkludiert sind vier Übernachtungen mit Halbpension in ausgewählten 3- und 4-Sterne-Hotels, der Gepäcktransport von Hotel zu Hotel sowie die Transfer vom/zum Bahnhof Bregenz oder Dornbirn. Das Package kostet ab € 432,- im Doppelzimmer mit Halbpension, ab € 494,- im Einzelzimmer.

Beschwingt: Über Loipen gleiten

Zusammen sind die Loipen im Bregenzerwald über 300 km lang. Sie führen durch Flussauen, verschneite Wälder, über weite Wiesen, vorbei an Birkenhainen und den so typischen holzgeschindelten Häusern. In Sulzberg und Hittisau geht es über die Grenze ins bayerische Allgäu. Die größten Langlaufgebiete sind jene von Hittisau – Balderschwang (80 km), Au-Schoppernau (63 km) und Sulzberg-Oberreute (40 km). Zur Wahl stehen jeweils Skatingloipen und klassische Loipen.

Der Nordic Sport Park Sulzberg beherbergt 20 km Loipen, den Dorflift und einen Rodelhang für die Kleinen, einen Kiosk, eine Verbindungsloipe zur Panoramaloipe auf dem Höhenrücken von Sulzberg und gepflegte Winterwanderwege. Interessierte können nach Voranmeldung die Biathlonanlage ausprobieren. Von Montag bis Freitag ist von 17 bis 21 Uhr jeweils eine 4 km lange Strecke mit Flutlicht beleuchtet. Außerdem gibt es in Sulzberg eine Langlauf–Biathlon–Schule

Nordisch: Mit Huskys auf Tour

Großer Beliebtheit erfreuen sich die Husky-Touren, die zwei Husky-Halter im Bregenzerwald anbieten.

– Marc Van Landeghem ist in Warth-Schröcken zuhause. Seine Touren beginnen auf dem Hochtannbergpass. Von hier fährt jeder Teilnehmer mit seinem Hundegespann über verschneite Hügel zum idyllisch gelegenen Hotel am Körbersee oder zum Hotel Jägeralpe. Die Ausfahrt dauert rund 2,5 Stunden und kostet € 310,- für zwei Personen. / www.bauern-stube.at

– Wanderungen in Begleitung von Huskys, Schnuppernachmittage mit Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren sowie Erlebnistage mit Husky-Schlittenausfahrten bietet auch Erwin Metzler aus Mellau an. Die Teilnahme am zwei- bis dreistündigen Schnupperprogramm kostet € 50,- für Erwachsene bzw. € 35,- für Kinder. / www.huskyerwin.com

Rasant: Per Rodel ins Tal

Besonders in den Abendstunden finden sich fröhliche Runden ein, die ihre Rodel mehr oder weniger wagemutig ins Tal lenken. Die Bahnen sind bequem über Straßen oder per Lift erreichbar. Manche sind sogar mit Flutlicht ausgeleuchtet. Beliebt sind die 2,5 km lange Naturrodelbahn in Damüls (Aufstieg bequem mit der Uga-Sesselbahn) und die 2 km lange und auf 800 m beleuchtete Mellauer Rodelbahn „Dosegg“. In Au-Schoppernau bringt der Grunholzlift Rodler bergwärts. In Bezau kann täglich bis 23 Uhr auf der 1,7 km langen Naturrodelbahn gerodelt werden.

Idyllisch: Mit der Pferdekutsche durch den Schnee

Warm eingepackt mit einem Pferdeschlitten auszufahren, ist immer wieder ein romantisches Erlebnis. Alle Anbieter von Pferdekutschenfahrten finden sich im Bregenzerwald Winter-Reisebegleiter. Außerdem informieren die örtlichen Tourismusbüros über alle Möglichkeiten.

Luftig: Der Traum vom Fliegen

Wer sich den Traum vom Fliegen erfüllen möchte, findet im Bregenzerwald eines der besten Fluggebiete Europas, das auch im Winter gerne beflogen wird. Beste Voraussetzungen bietet die „Niedere“ bei Andelsbuch bzw. Bezau und der Diedamskopf bei Au-Schoppernau.

Eisig: Eislaufen

Der Natureislaufplatz in Schoppernau bietet sich für jene an, die kunstvoll ihre Runden ziehen oder sich im Eisstockschießen üben möchten.

Tipp: Kulinarisch Winterwandern

Seit letztem Winter neu im Angebot sind kulinarische Winterwanderungen. Die individuell bei Bregenzerwald Tourismus buchbaren Tagestouren inkludieren das Frühstück, Mittagessen und Dessert – jedes Essen wird in einem anderen Berggasthaus oder Restaurant serviert. Zur Wahl stehen Wanderrouten in Alberschwende, Hittisau/Hochhäderich (gegen Aufpreis mit Pferdeschlittenfahrt möglich), Mellau-Bizau-Bezau und Sibratsgfäll-Schönenbach. Die Tagestouren kosten ab 36,- Euro pro Person.

Fotos:
Bild 1, 3: (c) Bregenzerwald Tourismus, Adolf Bereuter
Bild 2: (c) Bregenzerwald Tourismus