Impressionen des Wanderwegs



Die letzte Etappe des Marienwegs. verläuft von Schwarzau im Gebirge über das Preintal in die Steiermark nach Mariazell.


 Pilgrim Trail
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 33.88 km
  • Zeit: 10.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Schwarzau im Gebirge
  • Aufstieg: 946 m
  • Abstieg: 666 m
  • Niedrigster Punkt: 603 m
  • Höchster Punkt: 1137 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Von Schwarzau führt der Weg Richtung Preintal. Von hier geht es über das Gscheidl in die Steiermark. Dieser Abschnitt führt parallel zum Burgenländischen Mariazellerweg und beim Anstieg auf das Gscheidl kommt man an unzähligen Tafeln verschiedener Pilgergruppen vorbei, die hier als Erinnerung angebracht wurden. Entlang der stillen Mürz geht es stetig bergab Richtung Lahnsattel. Parallel zur Bundesstraße führt der Weg weiter bis Terz. Durch das Halltal wandert man eben bis kurz vor Mariazell, wo es auf einer kurzen Steigung hinauf in den Ort geht. Der letzte Kilometer ist geprägt von der Silhouette der Basilika, dem wichtigsten Wallfahrtsort Österreichs


Wir starten in Schwarzau im Gebirge und gehen durchs Preintal. Dabei halten wir uns an die rot-weiße Markierung des Burgenländischen Mariazellerwegs, der parallel zu dieser Etappe verläuft. Vorbei am Lahnwald, und den Bergen Gippel und Göller kommen wir zum Lahnsattel an der Grenze zur Steiermark. Ab hier verläuft der Weg über die B21 durch Terz und Halltal nach Mariazell.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140
  • Anreise: Von Wien über die A2 Südautobahn fahren. Ausfahrt 38-Wöllersdorf nehmen. Auf B21 in Richtung Wöllersdorf/Wr.Neustadt-Nord fahren. An der Gabelung rechts halten und weiter auf Gutensteiner Str./B21. Links abbiegen auf Klostertal. Weiter auf Vois und Klostertal. Rechts abbiegen auf Höllental Str./B27, bis nach Schwarzau im Gebirge folgen.

    Von Graz über die S6 Semmeringschnellstraße fahren. Ausfahrt Gloggnitz nehmen. Weiter auf Höllental Str./B27. Nach links abbiegen, um auf Höllental Str./B27 zu bleiben. Weiter auf B27. Im Kreisverkehr zweite Ausfahrt ( Hauptstraße/B27 ) nehmen. B27 bis nach Schwarzau im Gebirge folgen.

  • Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960
  • Geheimtipp: Vergessen Sie nicht den Wiener Alpen Viewer im praktischen Handformat mit auf die Tour zu nehmen!
  • Quelle: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
  • Autor: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplätze beim Naturpark in Schwarzau im Gebirge vorhanden.
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Vom Bahnhof Wiener Neustadt fährt in regelmäßigen Abständen ein Zug zum Bahnhof Payerbach-Reichenau. Anschließend weiter mit dem Bus nach Schwarzau im Gebirge.

    Nähere Informationen unter www.oebb.at und www.vor.at


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

 

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Weitere Sicherheitstipps für Ihre Wanderung finden Sie hier.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen