Impressionen des Wanderwegs



Der Ausgangspunkt für die 14 km lange Wanderung kann beliebig gewählt werden. Entweder Öhling oder Oed kann gewählt werden. Es besteht auch die Möglichkeit den Weg auf 8 km verkürzt zu gehen.

 

 


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 7.36 km
  • Zeit: 3 Stunden
  • Startpunkt:
    Oed bzw. Öhling
  • Aufstieg: 147 m
  • Abstieg: 145 m
  • Niedrigster Punkt: 336 m
  • Höchster Punkt: 401 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Oed-Öhlinger Rundwanderweg kann von Oed oder Öhling aus begangen werden. Wird der Markt Oed als Ausgangspunkt gewählt, so sollte die neben dem barocken Pfarrhof befindliche, reizvolle Kirche besichtigt werden. Der spätbarocke Bau ist vom Graf Daun nach der Schlacht von Kolin gestiftet worden, jedoch sollen die von Baumeister Trientl erstellten Pläne für einen Kirchenbau in Ungarn bestimmt und verwechselt worden sein. Der harmonische wirkende Innenraum ist mit einem schönen spätbarocken Altar, bemerkenswerten Figuren und einer Rokokokanzel ausgestattet. Von der Oeder Kirche wandert man nach Westen am Wasserbehälter vorbei, über die Bundesstraße 1 auf einem Feldweg nach Buchleiten und über die Rotte Ramsau vorbei in Rohra in den Haabergwald. Hier kann man links nach Oed zurückkehren (verkürzter Rundwanderung 8 km) oder der Markierung nach Öhling folgen. Im Haabergwald ist über einen reizvollen Forstweg Aschbach erreichbar. Der Rundwanderweg führt aber über Ebersedt nach Öhling weiter. Die Pfarrkirche in Öhling enthält zwar einen gotischen Kern, jedoch wurde der heutige Turm erst 1914 errichtet. Die Kirche ist mit einem spätbarocken Altar ausgestattet. Hervorzuheben ist der schöne barocke Pfarrhof. In Öhling kann man über das Urltal nach Amstetten oder an der barocken Pestsäule vorbei nach Ludwigsdorf-Zeillern wandern; dieser Weg schließt an den Mostviertler Rundwanderweg an. Über Krottendorf und Kreuzing besteht die Möglichkeit einer verkürzten Rundwanderung zurück nach Öhling (ca. 9 km). Die Markierung führt aber nach Oed weiter, wo ein Anschluss an das Wanderwegenetz Wallsee-Sindelburg gegeben ist.

 

 


Der Oed-Öhlinger Rundwanderweg kann von Oed oder Öhling aus begangen werden. Wird der Markt Oed als Ausgangspunkt gewählt, so sollte die neben dem barocken Pfarrhof befindliche, reizvolle Kirche besichtigt werden. Der spätbarocke Bau ist vom Graf Daun nach der Schlacht von Kolin gestiftet worden, jedoch sollen die von Baumeister Trientl erstellten Pläne für einen Kirchenbau in Ungarn bestimmt und verwechselt worden sein. Der harmonische wirkende Innenraum ist mit einem schönen spätbarocken Altar, bemerkenswerten Figuren und einer Rokokokanzel ausgestattet. Von der Oeder Kirche wandert man nach Westen am Wasserbehälter vorbei, über die Bundesstraße 1 auf einem Feldweg nach Buchleiten und über die Rotte Ramsau vorbei in Rohra in den Haabergwald. Hier kann man links nach Oed zurückkehren (verkürzter Rundwanderung 8 km) oder der Markierung nach Öhling folgen. Im Haabergwald ist über einen reizvollen Forstweg Aschbach erreichbar. Der Rundwanderweg führt aber über Ebersedt nach Öhling weiter. Die Pfarrkirche in Öhling enthält zwar einen gotischen Kern, jedoch wurde der heutige Turm erst 1914 errichtet. Die Kirche ist mit einem spätbarocken Altar ausgestattet. Hervorzuheben ist der schöne barocke Pfarrhof. In Öhling kann man über das Urltal nach Amstetten oder an der barocken Pestsäule vorbei nach Ludwigsdorf-Zeillern wandern; dieser Weg schließt an den Mostviertler Rundwanderweg an. Über Krottendorf und Kreuzing besteht die Möglichkeit einer verkürzten Rundwanderung zurück nach Öhling (ca. 9 km). Die Markierung führt aber nach Oed weiter, wo ein Anschluss an das Wanderwegenetz Wallsee-Sindelburg gegeben ist.

 

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    bequeme Schuhe

  • Anreise:

    Autobahnanschluss Oed

     

     

  • www.oed-oehling.gv.at

     

  • Geheimtipp:

    Nicht weit von Oed liegt Zeillern, wo sich der Mostheurige des Mostbarons Zeiner befindet. Nach der Wanderung ist dort eine Stärkung zu empfehlen. (07472/67706)

     

     

  • Quelle: Mostviertel Tourismus GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Es gibt verschiedene Parkplätze in der Gemeinde. Bitte folgen Sie der Beschilderung.

     

     

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn bis zum Bahnhof Amstetten, von dort mit dem Bus bis nach Oed / Öhling

     

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen