Impressionen des Wanderwegs



Türnitz die Perle des Traisentals, liegt eingebettet zwischen Eibel, Eisenstein und türnitzer Höger  in einer der waldreichsten Regionen des Voralpenlandes. Türnitz bietet als Sommerfrische- und Wintersportzentrum eine VIelzahl von Freizeitaktivitäten für Jung und Alt.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 7.8 km
  • Zeit: 3.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Tuernitz
  • Aufstieg: 949 m
  • Abstieg: 65 m
  • Niedrigster Punkt: 456 m
  • Höchster Punkt: 1348 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Türnitzer Höger mit der Türnitzer Hütte ist ein steiler Voralpengipfel, der zwischen den oberen Traisentälern hoch aufragt .

 


Var. 1) Weg Nr. 35 rot. Türnitz-Bahnhof durch das Scharbachtal auf den Geierstein, dann längere Kammwanderung zum Höger-Schutzhaus.

Var. 2) Mit dem Auto in den Traisengraben bis zum „Ebnerhof“ (Parkmöglichkeit) – Ende der Asphaltstraße. Die Wanderung führt beim Högerhof- Schobermühle vorbei, dann geht es steiler bergauf zum Högersattel (rot markierter Weg Nr. 34) Nach einer Kammwanderung (ca. 3/4 Std.) erreicht man das Höger-Schutzhaus.

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: A1 Abfahrt St. Pölten Süd - nach rechts Richtung Mariazell - der B 20 bis Türnitz folgen - Bahnhof Türnitz
  • Gemeindeamt Türnitz
    3184 Türnitz, Markt 28
    Tel. 02769/82 04
    Fax 02769/82 04-4
    gemeinde@tuernitz-noe.at 
    www.tuernitz.at 
  • Quelle: Mostviertel Tourismus GmbH
  • Autor: Evelyn Knoll (iV Michael Gansch)

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Variante 1: Türnitz Bahnhof

     

    Variante 2: Ebnerdorf im Traisengraben


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen