Wenn die Natur den Blick nach innen öffnet



Wer ins Bergsteigerdorf Kartitsch kommt, der begibt sich im wahrsten Sinne des Wortes „hoch hinauf“: das Bergsteigerdorf Kartitsch liegt schon auf auf 1.356 m, im höchstgelegenen Tal Osttirols, dem Tiroler Gailtal. Seit 2018 ist Kartitsch das 1. Winterwanderdorf Österreichs, mit 9 verschiedenen Winterwanderwegen in den unterschiedlichsten Längen und Schwierigkeitsgraden, mit zertifizierten Winterwanderbetrieben, geführten Winterwandertouren und natürlich: mit jeder Menge Schnee.


Kontakt

Tourismusverband Osttirol
Mühlgasse 11
9900 Lienz
Tel. +43(0) 50/212212
info@osttirol.com
www.osttirol.com


Tag 1

Ankommen. Gelegen in einem der schönsten Hochtäler der Alpen erfüllt das idyllische Bergsteigerdorf die Sehnsucht nach naturnahen Wintererlebnissen. Meditative Ruhe im verschneiten Winterwald, nur unterbrochen vom Knirschen der Schritte im Schnee oder dem gelegentlichen Ruf eines Waldtieres. Der eigene Atem in der klaren Winterluft gibt den Rhythmus vor. Das atemberaubende Bergpanorama lässt die Anstrengung mühelos erscheinen. Winterwandern entschleunigt, durch aktive Regeneration im Einklang mit der Natur werden Geist und Körper wieder eins.

Tag 2

Am Winterwanderweg Schustertal überrascht der Anblick mächtiger Findlinge, die aus der letzten Eiszeit stammen.

Tag 3

Am Winter-Weitwanderweg Dorfberg (10,5 km) von St. Oswald begleitet uns neben dem Blick auf Dorf Kartitsch stets ein wechselndes Zusammenspiel von sonnigen und schattigen Passagen auf dem Weg nach oben. Hier bietet sich nun die Möglichkeit auf einen atemberaubenden Blick auf den Karnischen Kamm, von der großen Kinigat bis zum Ortler.

Tag 4

Am sonnigen Innerlerchweg (5km) laden drei Bänke, arrangiert in unterschiedlichen Blickachsen, zum Ausruhen ein. Der Blick schweift dort weit in die Täler, der Große Kinigat präsentiert sich stolz mit dem Europa-Friedens-Kreuz.

Tag 5

Der Hollbrucker Rundwanderweg (Länge 5,1km) etwa führt vorbei an ursprünglichen Bergbauernhöfen bis zur Wallfahrtskirche Maria Hilf, in der Ferne lässt sich der höchstgelegene Kriegerfriedhof Österreichs aus dem ersten Weltkrieg ausmachen. Bei einem Besuch der 1680 erbauten Kirche genießen spirituell und kulturell interessierte Wanderer die Stille der schmucken Kirche. Highlight des Weges ist der weite Rundumblick ins Pustertal, auf die Lienzer Dolomiten, den Karnischen Alpenhauptkamm und in das Tiroler Gailtal.

Tag 6

Der Wiesenweg (3,8km) verbindet den Ortsteil St. Oswald mit dem Hauptort Kartitsch. Auch auf diesem beschaulichen, sonnigen Familienweg ist der traumhafte Ausblick ständiger Begleiter: Der Alpenhauptkamm zeigt sich in voller Größe, man blickt in alle fünf Täler, die von Kartitsch aus erkundet werden können.

Tag 7

Abreisen und Wiederkommen.

Kernleistung:

Winterwanderpaket mit Rucksack- und Stöckeverleih, gefüllte Thermoskanne, Sitzunterlage, Jausengutschein

Schlüsselleistung:

7 Übernachtungen inkl. Verpflegung lt. gebuchter Kategorie

Preisangaben

  • Preis pro Person – Pension ab 265 €
  • Preis pro Person – Bauernhof ab 265 €
  • Preis pro Person – Gasthof (3 Sterne)
    Halbpension ab 391 €
  • Preis pro Person – Hotel (3 Sterne)
    Halbpension ab 433 €


Angebot sichern!

8 Tage, von 01. Dezember 2018 bis 31. März 2019
ab 265 € pro Person

Info & Buchung beim Anbieter

Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen