Der beliebten Wahl zur „liabsten Hütt’n“ in Österreichs Wanderdörfern steht ein heißes Finale bevor. Noch bis Ende September konkurrieren die über 600 Hütten aus 46 Wanderdestinationen um den begehrten Titel in den Kategorien „liabste erwanderbare Hütte“ und „liabste Ausflugshütte“. Gewinnen können jedoch auch ihre treuen Fans, die sich traditionell bis zur letzten Sekunde für ihre Favoriten ins Zeug legen. Und zwar traumhafte Wanderurlaube und hochwertiges Wanderequipment.


Fesselnder Wettstreit in zwei Kategorien

Über 20.000 Stimmen wurden vergangenes Jahr bei „Mei liabste Hütt’n“ abgeben, ein rekordverdächtiger Wert, der heuer aller Voraussicht nach sogar noch übertroffen werden wird. In der Kategorie „liabste Ausflugshütte“ (auch mit dem PKW zu erreichen) peilt dabei der Vorjahressieger, die Pulvermacher Scherm aus dem Pillerseetal, eine erfolgreiche Titelverteidigung an. Die erst 2015 errichtete Hütte verzaubert ihre Gäste mit herzhaften Tiroler Spezialitäten und ist nur einen Katzensprung von dem überwältigenden Wasserfall „Schreiender Brunnen“ entfernt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Steinberger Hütte im Lavanttal, die ihren Gästen Entschleunigung bieten und einen Bezug zur Natur vermitteln möchte und der Gasthof „Zum Rudi“ auf der Eggeralm in der Region Nassfeld-Pressegger-See-Lesachtal, der seine Besucher ganzjährig mit einer heimeligen Atmosphäre und hauseigenen Schmankerln begeistert. Besonders eng gestaltet sich das Rennen in der Kategorie „liabste erwanderbare Hütte“. Hier liefern sich die Bärstättalm Kirchberg im Brixental mit ihrer atemberaubenden Panoramaterrasse, die Kleinarler Hütte in Wagrain-Kleinarl mit ihrem besonders familienfreundlichen Angebot und die Hagener Hütte im Nationalpark Hohe Tauern Kärnten, die bereits letztes Jahr das Stockerl erklimmen konnte, ein nervenaufreibendes Kopf-an-Kopf-Rennen.

Abstimmen und gewinnen

Bis zum 30. September besteht noch für jeden Hüttenfreund die Möglichkeit, diesen vorläufigen Zwischenstand zugunsten seines persönlichen Favoriten zu beeinflussen. Und erfahrungsgemäß gelingt es den Hütten, insbesondere in den letzten Wochen noch einmal besonders viele Unterstützer zu mobilisieren, was noch jede Menge packender Duelle garantiert. Österreichs Wanderdörfer laden daher alle Hüttenfans dazu ein, auf huetten.wanderdoerfer.at/huettenwahl zu bestimmen, wer dieses Jahr die Hüttenkrone aufgesetzt bekommt. Mit etwas Glück, werden sie dabei selbst zu Gewinnern und können sich über einen romantischen Almhüttenurlaub vom Almliesl, Urlaubsgutscheine von Österreichs Wanderdörfern oder Wanderaccessoires der Hersteller LOWA und Löffler freuen.

Seine „liabste Hütt`n“ finden

Wer für sein Votum noch eine Entscheidungshilfe benötigt, wird auf dem Hüttenportal von Österreichs Wanderdörfern fündig. Die über 600 Hütten aus den 46 Mitgliedsregionen werden hier detailliert beschrieben. Neben Informationen zu Lage, Ausstattung und Speisenangebot, wird der Gast auch über die Erreichbarkeit, Öffnungszeiten und Einbindung der Häuser in das jeweilige Wanderwegenetz informiert. Kundenbewertungen und aussagekräftige Fotos runden die einzelnen Hüttenvorstellungen ab. Einer anschließenden persönlichen Besichtigung, steht somit nichts mehr im Wege.

Pressetext als PDF downloaden

 

3.387 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Rückfrage-Hinweise:
Österreichs Wanderdörfer e.V.
Tel.: +43 (0) 42 42 / 25 75 31
office@wanderdoerfer.at
www.wanderdoerfer.at