1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage – Ihre Wünsche – Was können wir für Sie tun?
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Was 1991 unter dem Namen „Dorfurlaub in Österreich“ begann, entwickelte sich binnen 25 Jahren zu einer der erfolgreichsten Kooperationen in der österreichischen Tourismuslandschaft.. Heute gehören 44 Regionen, mehr als 3.360 Wanderrouten und rund 500.000 Betten zur Vereinigung, die mittlerweile „Österreichs Wanderdörfer“ heißt.

Was 1991 unter dem Namen „Dorfurlaub in Österreich“ begann, entwickelte sich binnen 25 Jahren zu einer der erfolgreichsten Kooperationen in der österreichischen Tourismuslandschaft.. Heute gehören 44 Regionen, mehr als 3.360 Wanderrouten und rund 500.000 Betten zur Vereinigung, die mittlerweile „Österreichs Wanderdörfer“ heißt.

Als Anfang der 90er Jahre mit einem bescheidenen Budget von 43.000 Euro die Initiative „Dorfurlaub in Österreich“ gegründet wurde, glaubten nur wenige Menschen an ihren Erfolg. Doch nur zwei Jahre nach der Gründung durfte sie bereits die erste Auszeichnung bejubeln: Mit dem „Tourism For Tomorrow Award“ werden Tourismusprojekte mit ökologischem Anspruch auf internationaler Ebene ausgezeichnet – nach streng ausgewählten Kriterien wie etwa landestypische Ortbildcharaktere und ökologische und soziale Belastungsgrenzen.

Das Gegenteil von uniformiertem Massentourismus
In den Folgejahren konzentrierte sich der Verein besonders stark auf den Ausbau seiner Wanderkompetenz, wobei das Dorf eine zentrale Stellung in der Erlebnisvermittlung beibehielt. Eines der Ergebnisse dieses Prozesses war 1998 die Umbenennung in „Österreichs Wanderdörfer“. Seither steht „die Magie des Gehens“ im Vordergrund, die faszinierenden Elementaren Naturerlebnisse. Uniformierter Massentourismus – das gibt es bei den Wanderdörfern nicht. Hier begeistern authentische und ganzheitliche Landschafts- und Naturerlebnisse, die je nach Region ganz unterschiedlich ausfallen können, von hochalpin-karstig über grün und hügelig bis reich an Fluss- und Seenlandschaften. 2015 gewannen die Wanderdörfer wieder einen Preis: das Weitwanderportal www.weitwanderwege.com, das sämtliche Mehrtagestouren aus den 44 Mitgliedsregionen vorstellt, wurde mit dem Staatspreis Marketing 2015 prämiert. Im Juni 2016 wird das 25-jährige Jubiläum mit einem großen Fest in Kärnten gebührend gefeiert.

Österreichs Wanderdörfer auf Youtube
Großes Landschaftskino bietet der neue Youtube-Kanal von Österreichs Wanderdörfern: https://www.youtube.com/user/Wanderdoerfer. Die speziell für diese Videos durchgeführten Drohnenflüge bieten gestochen scharfe Panoramaaufnahmen der Wanderwege und Dörfer. So gelangen die Naturerlebnisse zur Urlaubsvorbereitung direkt ins heimische Wohnzimmer. Die Kraft dieser imposanten Landschaftsbilder animiert zu einem Ausflug in die Natur.

„Die Magie des Gehens 2016“
Das Standardwerk für jeden wanderaffinen Urlauber ist der jährliche Katalog der Wanderdörfer. „Die Magie des Gehens 2016“ erzählt Kapitel für Kapitel von der besonderen Schönheit der einzelnen Mitgliedsregionen, von ihren herausragenden Elementaren Naturerlebnissen und von den besonderen Angeboten. Der dazugehörige Gastgeberkatalog listet die qualitätszertifizierten Wandergastgeber und ihre attraktivsten Wanderspecials auf.

Informationen für Gäste:                   Informationen für Medien:
Österreichs Wanderdörfer e.V.         Nina Genböck, genböck pr + consult
Tel.: +43 (0) 42 42 / 25 75 31            Ritterstraße 3, 10969 Berlin
office@wanderdoerfer.at                    Tel. +49/30/224877-01
www.wanderdoerfer.at                       nina.genboeck@genboeckpr.de
                                                                 www.genboeckpr.de

Pressetext als PDF downloaden