Impressionen



Wintersportgenuss zum Sonnenaufgang

Die längste Talabfahrt Vorarlbergs – die HochjochTotale – belohnt Frühaufsteher

Frisch präparierte, menschenleere Pisten – und die längste Talabfahrt des Landes: Die
Sonnenaufgangsfahrt HochjochTotale im Montafon bietet alles, was sich Wintersportler erträumen. Zur Krönung dieses Bergerlebnisses wartet ein Bergfrühstück mit regionalen Köstlichkeiten.

Was gibt es für einen Wintersportler Schöneres, als kilometerlange frisch präparierte Pisten, auf denen an diesem Tag noch kein anderer Wintersportler seine Schwünge gezogen hat? Wahrscheinlich nicht viel. Und genau das ermöglicht die Sonnenaufgangsfahrt HochjochTotale im Vorarlberger Skigebiet Silvretta Montafon allen Winterfans – sofern sie gewillt sind, an diesem Tag vor dem Sonnenaufgang aufzustehen. Diesen heißt es schließlich vom Berggipfel aus zu erleben.

Die Tour beginnt pünktlich um 7:25 Uhr – um diese Zeit sind die Pforten des Skigebiets für alle anderen Wintersportler noch geschlossen. Bei der Talstation der Grasjoch Bahn in St. Gallenkirch geht es gemeinsam mit der Gondel zur Bergstation der Hochalpila Bahn, ihres Zeichens höchster Punkt des Skigebietes auf 2.430 Höhenmetern. Oben angelangt, werden die Teilnehmer dieser Tour erstmals nur Augen für eines haben: das unschlagbare Panorama. In Kombination mit der absoluten Stille und dem Sonnenaufgang ist dieses Erlebnis unbezahlbar – und unvergesslich. Nach gemeinsamen Aufwärmübungen, heißem Tee und dem Genuss der menschenleeren Kulisse kann die sportliche Sonnenaufgangsfahrt, die erste Abfahrt des Tages, starten.

Die zwölf Kilometer lange Tour, bei der insgesamt 1.700 Höhenmeter zurückgelegt werden, bietet rote und blaue Pisten. „Es gibt aber auch eine schöne Strecke für etwas schnellere Schwünge“, verrät Skilehrer Joe Tripp, der bei jeder HochjochTotale als einer von zwei Guides dabei ist. Aber: Die Geschwindigkeit ist jedem Wintersportler selbst überlassen. „Die Strecke eignet sich nicht zuletzt deshalb auch bestens für Familien und auch für langsamere Skifahrer“, betont Joe. Die längste Talabfahrt Vorarlbergs kann mit einer bunten Vielfalt aufwarten: Nach dem Start im hochalpinen Raum wird neben dem längsten Skitunnel der Welt auch eine schneereiche Waldpassage zurückgelegt.

Ziel der Sonnenaufgangsfahrt ist die Talstation in Schruns – von hier aus geht es via Gondel zurück aufs Hochjoch und dann direkt ins Kapellrestaurant zum Frühstücksbuffet, das Teil des HochjochTotale-Erlebnisses ist. Mit Köstlichkeiten wie Montafoner Sura Kees, Brösel und anderen regionalen Spezialitäten können sich die Frühsportler ihre Kraftreserven wieder auffüllen – und sich für den anstehenden „regulären Skitag“ stärken. Es ist ja erst kurz vor 10 Uhr.

Weitere Informationen: montafon.at/hochjochtotale


Kontakt

Name: Martina Zudrell
E-Mail: martina.zudrell@montafon.at
Telefon: +43506686144