Impressionen des Wanderwegs



Gipfeltour über die Wildalm auf das Dürnbachhorn. Retour führt die Tour über die Winklmoosalm zum Ausgangspunkt. Benützung des Nostalgie-Sesselliftes möglich.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 14.08 km
  • Zeit: 6.1 Stunden
  • Startpunkt:
    Unken - Heutal
  • Aufstieg: 851 m
  • Abstieg: 851 m
  • Niedrigster Punkt: 959 m
  • Höchster Punkt: 1776 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Heutal in Unken über die Wildalm auf den Gimplingsattel und weiter zum höchsten Punkt der Tour - dem Dürnbachhorn (1776). Retour führt diese schöne Rundwanderung über die Winklmoosalm in das Heutal. Bei Benützung des Sesselliftes (Dürnbachhorn - Winklmoosalm) verkürzt sich die Gehzeit um ca. 1 Stunde)


Vom Parkplatz Heutal über die Fischbachbrücke und links die Asphaltstraße (Weg Nr 16) aufwärts Richtung Winklmoosalm. Nach etwa 10 Minuten erreicht man die Abzweigung, wo wir auf dem Almsteig (Weg Nr. 18) zur Wildalm kommen. Vorbei an der Jausenstation folgt man bei der Weggabelung dem rechten Fahrweg, bis bei einem Flachstück der Steig links abzweigt und entlang der Liftrasse zum Gimplingsattel führt. Wir folgen dem Bergrücken hinauf zur Wildalmschneid und entlang des Grates westwärts zum Dürnbachhorn. Vom Gipfel hinunter zur Bergstation des Dürnbachhorn-Sesselliftes (Bei Benützung des Sesselliftes verkürzt sich die Gehzeit um eine Stunde), links vorbei in den Wald und zur Winklmoosalm. Von der Talstation queren wir die Alm in südlicher Richtung zu einer Wegkreuzung. Hier treffen wir auf dem Landweg (Wer Nr. 16), der uns über Kreuzbrücke zurück ins Heutal führt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Festes Schuhwerk und Bergausrüstung

  • Anreise:

    Über die B178 bis nach Unken und weiter über die Heutal Landesstraße (L 251) bis zum Parkplatz Heutal.

  • Salzburger Saalachtal

  • Geheimtipp:

    Diese Bergtour ist auch in umgekehrter Richtung empfehlenswert. Dabei bietet sich die Jausenstation Wildalm als Einkehrmöglichkeit an.

  • Quelle: Salzburger Saalachtal
  • Autor: Salzburger Saalachtal

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    gebührenpflichtiger Parkplatz im Heutal

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Linienbus 260 nach Unken – von hier geht es nur mit dem Taxi zum Startpunkt im Heutal


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen