Impressionen des Wanderwegs



Nach einer Wanderung von ca. 2 Stunden erreicht man den Weg durch den Wasserfall. Die Wassermassen stürzen direkt vor dem Besucher talwärts, es ist ein wahres Erlebnis. Das Verweilen hinter dem fallenden Wasser wirkt äußerst beruhigend.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 7.87 km
  • Zeit: 5.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Ferleiten - Parkplatz Mautstelle
  • Aufstieg: 831 m
  • Abstieg: 832 m
  • Niedrigster Punkt: 1144 m
  • Höchster Punkt: 1868 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Beschreibung Nach einer Wanderung von ca. 2 Stunden erreicht man den Weg durch den Wasserfall. Die Wassermassen stürzen direkt vor dem Besucher talwärts, es ist ein wahres Erlebnis. Das Verweilen hinter dem fallenden Wasser wirkt äußerst beruhigend. Beschaffenheit gemütliche Wanderung von ca. 2 Stunden Infrastruktur gut beschilderter Wanderweg Einkehrmöglichkeiten auf der Walcher Grundalm Erlebnispunkte Ein Erlebnis in traumhafter Kulisse - tosende Wasserfälle und ein herrlicher Blick nach Hintertux.“ Weitere Informationen

  • Startpunkt: Ferleiten
  • Zielpunkt: Walcher Hochalm
  • Länge: 6
  • Gesamtgehzeit: 2
  • Wegnummer:
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Familienwanderweg


Vom Parkplatz geht man über eine Brücke auf das Westufer der Fuscher Ache und folgt rechts (nordwärts) dem Güterweg bis zum Walcherbach. Dort biegt man links (westwärts) auf den Almweg ab und geht entlang des Walcherbaches über Serpentinen, den Bach über einen Steg querend, immer höher steigend bis zur Walcher Grundalm.
Hinter der Alm geht der Steig zuerst nordwärts weiter und zieht dann über freie Hänge nach Westen hinüber bis zur Walcher Hochalm (1853m).
Gleich darüber öffnet sich ein Kessel, der vom Hohen Tenn und vom Kleinen Wiesbachhorn umrahmt wird. Man quert den Kessel Richtung Süden bis zu einer Jagdhütte, wo man links derselben über einen unmarkierten, aber übersichtlichen und unschwierigen Pfad die Hörndlscharte, und dort links über den Grat das Walcherhörndl erreicht (Jagdhütte - Walcherhörndl: 45min).


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Von Zell am See über die B311 nach Bruck an der Glocknerstraße, dort südwärts Richtung Fusch, weiter bis zum Wildpark Ferleiten bzw. zur Mautstelle der Glocknerstrasse (großer Parkplatz).
  • Quelle: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz Mautstelle Großglocknerhochalpenstraße

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen