Impressionen des Wanderwegs



Herrliche Skitour auf das Kitzstein (Gabel), die auch bei Schlechtwetter gut zu gehen ist.


 Skitour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 6.99 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Großarl - Sonneggbrücke
  • Aufstieg: 819 m
  • Abstieg: 819 m
  • Niedrigster Punkt: 1215 m
  • Höchster Punkt: 2037 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Von der Sonneggbrücke bzw. dem Parkplatz Breitenebenalm geht es durch den Wald auf die Breitenebenalm, die aber im Winter nicht bewirtschaftet ist.
Weiter geht es durch den Wald zur Karseggalm, die aber im Winter auch nicht bewirtschaftet ist.
Weiter geht es entlang des Waldrandes bis zum Bergrücken. Die letzten Meter zum Gipfel sind sehr steil, daher ist es besser ohne Ski zum Gipfelkreuz zu gehen. Von der Gabel haben Sie einen wunderbaren Ausblick, auf der einen Seite auf die Hohen Tauern mit den ersten Dreitausendern und auf der anderen Seite zum Hochkönig, zum Tennen- und Hagengebirge sowie zum Dachsteingebirge.

Entlang des Aufstieges bieten sich zahlreiche schöne Abfahrtsmöglichkeiten, speziell der Hang oberhalb der Karseggalm lädt zum Spurenziehen im Pulverschnee ein.

Die Tour ist eine landschaftlich wunderschöne, mittelschwere Skitour und ist von November bis April (ausreichende Schneelage vorausgesetzt) gut zu gehen. Sie ist von St. Johann aus kommend ebenfalls wie die Tour auf den Penkkopf als erste erreichbar und als Eingehtour hervorragend geeigent. Auch an Schlechtwettertagen ist die Tour auf die Gabel/Kitzstein ohne weiters machbar, es wäre dann aber empfehlenswert auf den Gipfelaufstieg zu verzichten.

Wenn man diese Tour mit der Skitour auf den Penkkopf kombiniert, hat man eine schöne Tagestour!


AUFSTIEG: Vom Parkplatz Breitenebenalm gehen Sie zur Breitenebenalm, 1.420 m. Über die Breitenebenalm Richtung Karseeggalm, 1.603 m. Vor der Karseggalm nach dem Verlassen des Waldes rechts am Waldrand hochsteigen. Nach einer kleinen Senke gehen Sie über freies Gelände zum Bergrücken. Das letzte Stück (ca. 100 Hm) zum Gipfel der Gabel/Kitzstein, 2.037 m, ist sehr steil, daher ist es besser, ohne Ski und Gipfelkreuz zu gehen (Aufstieg ca. 2 h).

ALTERNATIV können Sie auch vom Hotel Fichtenhof über die Hänge und Wiesen der Berghöfe bis zum Güterweg Breitenebenalm gehen (ca. 1 h von der Landesstraße bzw. vom Hotel Fichtenhof).

ABFAHRT: Entlang der Aufstiegsroute gibt es viele variantenreiche Abfahrten (Abfahrt ca. 1 h).

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Skiausrüstung, LVS-Gerät, Lawinenschaufel, Sonde

  • Anreise:

    Fahrt mit dem PKW über den Sonneggweg im Ortsteil Au bis zur Sonneggbrücke und weiter bis zum "Parkplatz Breitenebenalm".

  • Skitouren im Großarltal

  • Geheimtipp:

    Die Tour ist ideal zum Eingehen und kann auch bei Schlechtwetter gegangen werden (allerdings soll dann auf den Gipfelaufstieg verzichtet werden).

  • Quelle: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Autor: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkmöglichkeit bei der Sonneggbrücke oder beim „Parkplatz Breitenebenalm“

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Postbus Linie Nr. 540


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Lawinenwarnstufe beachten!


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen