Impressionen des Wanderwegs



Genießen Sie die herrliche Almenlandschaft am Felberberg!


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 4.17 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Felberturmmuseum Mittersill
  • Aufstieg: 460 m
  • Abstieg: 460 m
  • Niedrigster Punkt: 787 m
  • Höchster Punkt: 1247 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Felberturmmuseum Mittersill ausgehend wandern Sie vorbei an der Felberkirche und biegen bei der Kreuzung links ab. Vorbei am Kinderhotel Felben wandern Sie bis zum Waldrand. Von dort zweigt mit der Wegnummer 82 A ein schmaler Pfad rechts Richtung Zwölferkogel ab. Wandern Sie ca. 1 Stunde bergauf, dann lichtet sich der Wald auf der rechten Seite und gibt einen herrlichen Einblick in die Almenlandschaft am Felberberg. An diesem Hang befindet sich die Untere und Obere Ehrenfeuchten Alm. Beide Almen sind nicht bewirtschaftet, jedoch steht ein Brunnen mit Trinkwasser zur Verfügung.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Knöchelhoher Bergschuh, Trinkwasser & Jause, wetterfeste Bekleidung, Wanderkarte.

  • Mittersill Plus GmbH, Stadtplatz 1, 5730 Mittersill, Tel. +43 (0) 6562 4292

    welcome@mittersill.info, www.mittersill.info

     

     

  • Geheimtipp:

    Beim Startpunkt der Tour befinden sich das Felberturmmuseum und die Felberkirche in Mittersill.

  • Quelle: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH
  • Autor: Christine Reichholf

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Beim Felberturmmuseum Mittersill befinden sich ausreichend Parkmöglichkeiten.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Die Region Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden ist durch die Pinzgauer Lokalbahn und ÖBB- Busse sehr gut erreichbar.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Ein Grundmaß an Trittsicherheit ist erforderlich!


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen