Impressionen des Wanderwegs



Erleben Sie eine einzigartige Bergtour auf den Spuren der Säumer zur St. Pöltner Hütte auf 2.481m.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 13.21 km
  • Zeit: 8 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Hintersee im Felbertal
  • Aufstieg: 1292 m
  • Abstieg: 1292 m
  • Niedrigster Punkt: 1311 m
  • Höchster Punkt: 2479 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Schon Kelten und Römer nutzten den Felbertauern mit seiner wunderschönen Bergseenlandschaft als Übergang. Zerfallene Grundmauern entlang des An- und Abstieges zeugen vom regen Saumhandel über den Felbertauern. Der Warentransport über den Tauern oder später zu den Schutzhütten erfolgte früher mit Saumpferden oder auch mit Eseln und Mulis. Häufig mussten die Säumer bei ihrem Übergang über den Felbertauern mit Schlechtwettereinbrüchen rechnen und den Weg unter schwierigen Bedingungen fortsetzen.


Aufstieg: Vom Hintersee ein kurzes Stück auf der Alsphaltstraße in nordöstlicher Richtung bis zur Abzweigung - weiter in überwiegend östlicher Richtung den Wanderweg mit der Wegnummer 917 entlang durch das Trudental - dann Richtung Süden über einen breiten Bergrücken zur Abzweigung Hörndl - in gleicher Richtung leicht bergab zum Nassfeld und über zwei Felsstufen hinauf zum Plattsee - von hier mäßig steigend Richtung Felbertauern - dann über eine kurze Felsstufe zur St. Pöltner Hütte.

Abstieg: Entweder der gleiche Weg über das Trudental zurück (Wegnummer 917) oder man nimmt die Wegabzweigung 917 A über den steilen Trassensteig zum Parkplatz Hintersee. Beachten Sie, dass der Trassensteig besonders im Abstieg ein hohes Maß an alpinen Fähigkeiten erfordert und bei Nässe sehr rutschig ist.

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Knöchelhoher Bergschuh, Trinkwasser & Jause, wetterfeste Bekleidung, Wanderkarte, Mobiltelefon.

  • Anreise: Von Mittersill ausgehend fahren Sie auf die Felbertauernstrasse. Biegen Sie nach der dritten Lawinengalerie direkt rechts ab und fahren Richtung Parkplatz Hintersee immer der Strasse entlang.
  • Mittersill Plus GmbH, Stadtplatz 1, 5730 Mittersill, Tel. +43(0) 6562 4292

    welcome@mittersill.info, www.mittersill.info

     

     

  • Geheimtipp:

    Wanderung zum Tauernkogel (2988 m) mit traumhaften Ausblick: Von der St. Pöltner Hütte mäßig steil über einen felsigen Weg zu einem kleinen Kar - weiter in gleicher Richtung mit der Wegnummer 523 über ein steiles Schneefeld (im Sommer oft vereist/ dann Steigeisen) zum Fuße des Tauernkogels - dann einem Steig steil bergauf folgend über den Ostgrad zum Tauernkogel.

  • Quelle: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH
  • Autor: Christine Reichholf

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Beim Hintersee sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden.
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Die Region Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden ist durch die Pinzgauer Lokalbahn und ÖBB- Busse sehr gut erreichbar. Der Hintersee ist durch lokale Taxiunternehmen unter folgenden Nummern erreichbar:

    Taxi Hons Tel. +43(0) 664 248 1 248

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Ein Grundmaß an Trittsicherheit ist erforderlich. Sie befinden sich im hochalpinen Wanderbereich auf 2.500 bis 3.000 m. Bitte beachten Sie, dass es sich beim Trassensteig um eine schwarze Route handelt. Für Kinder ohne Seilsicherung ist dieser Steig nicht zu absolvieren und für Hunde nicht begehbar.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen