Impressionen des Wanderwegs



Der familienfreundliche Rundweg zeigt auf Informations-Tafeln die Besonderheiten des Bereiches Bad Gasteiner Nassfeld, in Bezug auf Gletscher, Moore, Feuchtgebiete und allgemeine Flora und Fauna auf.


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 7.43 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Info-Hütte Nationalpark Hohe Tauern
  • Aufstieg: 212 m
  • Abstieg: 212 m
  • Niedrigster Punkt: 1578 m
  • Höchster Punkt: 1789 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Eingerahmt von den vergletscherten Bergen des Tauernkammes wirkt das Panorama im Nassfeld beeindruckend auf seine Besucher. Es handelt sich beim Nassfeld um keine unberührte Natur, sondern um eine seit Jahrhunderten vom Menschen geprägte Kulturlandschaft. Bergbau-Ruinen und der alte Römerweg sind Spuren der einst viel begangenen Handelsroute über den Mallnitzer Tauern.

Der Nationalpark-Themen-Weg Nassfeld befindet sich im Talschluss des Gasteiner Tales Nassfeld und beginnt direkt bei der Info-Hütte des Nationalparks Hohe Tauern. Hier erhalten BesucherInnen zusätzliche Informationen zu den Bereichen Geologie, Lebensgrundlage Wasser, Wildtiere und zur alpinen Flora, die prägend für das Gasteiner Nassfeld sind.

  • Vom Parkplatz verläuft der Weg südwärts, in Richtung Nassfeldalm und Brandtneralm. 
  • Die Wanderung wird als "leicht - mittelschwer" ausgeschrieben und ist daher auch für Familien mit etwas größeren Kindern geeignet.
  • Gehzeit: 3 - 4 Std.
  • Beste Wander-Monate: Juli - Oktober

Bei der Info-Hütte Nationalpark Hohe Tauern kann man sich zu Beginn der Wanderung noch ein paar Tipps und Informationen geben lassen. 

Hier ist auch der Startpunkt der Wanderung, die an bewirtschafteten Almen vorbei führt und stets gut beschildert ist.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Ausrüstung:  

    • der Jahreszeit und den Wetterverhältnissen angepasste Wanderbekleidung
    • Bergwanderschuhe
    • Rucksack mit Verpflegung
    • Regen- und Sonnenschutz
    • 1. Hilfe-Set
    • Handy
    • ggf. Wanderstöcke
  • Anreise: Die Anreise mit dem PKW erfolgt in der Regel über die A10 Tauernautobahn, Ausfahrt Bischofshofen, Knoten Pongau. Im Gasteinertal führt von Böckstein, einem Ortsteil von Bad Gastein, eine mautpflichtige Bergstraße nach Sportgastein, zum großen kostenfreien Parkplatz.
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Mit der Bahn, aus den Richtungen Salzburg oder Zell am See kommend, bis zum Bahnhof Bad Gastein. 

    Die Linienbusse bringen Sie kostengünstig zu den spannendsten Attraktionen oder zu all Ihren Ausgangspunkten im Gasteinertal. Mit der Buslinie 550 fahren Sie bequem vom Bahnhof Bad Gastein nach Sportgastein.

    Falls Sie Inhaber der "Gastein Card" sind, fahren Sie für nur € 1,50 pro Strecke! Bei der Fahrt nach Sportgastein fällt eine ermäßigte Mautgebühr von € 2,10 zusätzlich an.

  • Quelle: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH
  • Autor: Sabine Menke

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz Sportgastein

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen