Impressionen des Wanderwegs



Leichte Rundwanderung – Es befindet sich am Rückweg zum Dörfl auch ein Fitnesstrail


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.79 km
  • Zeit: 3.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Haus Dienten
  • Aufstieg: 422 m
  • Abstieg: 422 m
  • Niedrigster Punkt: 968 m
  • Höchster Punkt: 1389 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Nach dem Haus Dienten links breiter Fahrweg. Nach 200 m zweigt rechts der Buchendomweg ab. Von diesem Weg zweigt man in Richtung Lengthalalm ab. Über diesen Weg wandert man über die Hirscheggalm in Richtung Stahlberg bis zum Fischerstüberl.

Hier besteht die Möglickeit über den Fitnesstrail wieder zum Ausgangspunkt zu wandern (45 min.)

Abstiegsvariante: Erlenweg/Fitnesstrail

 


Die Beilsteinwirtsage

Vor vielen Jahren erzählte man von dem "Beilsteinwirtshaus" (Stöcklwirt) im Dorf Dienten folgende Sage:

Im Beilsteinwirtshaus ging es wieder einmal hoch her. Lustiges Dientner Volk drehte sich in Begleitung der flotten Tanzmusik. Gar mancher unter den Bergknappen, Bauern, Fuhrleuten und Holzknechten ließ seine blanken Geldstücke in der Tasche erklingen. Die immer gefüllte Flasche geht durch die Runde, und zur alkoholischen Stimmung gesellte sich schön langsam der Übermut. Da erschien unter der Tür ein stolzes, schmuckes Mädchen, von dem gesprochen würde, dass sie die schönste Dientnerin sein solle. Voll Stolz, die Schönster der Anwesenden zu sein, schritt sie hochaufgerichtet zu ihren Freunden und Freundinnen die Tischreihen entlang, dem Bauerntisch zu. Hinter im Winkel erhob sich ein Bäuerlein und sagte:"

Dirndl, möchst mit mir tanzen gehn, mit dir tanzert i gern, weil du bist ja so schö?"

Empört gab sie dem Bäuerlein abweisend zu Antwort:

"Geh hoam in dei Keuschen und tanz mit die Wanzen, bevor i mit dir geh, tua i mit'n Teuf'l tanzen!"

Über diese frechen Worte verstummte plötzlich der Tumult im Saal. Beschämt über diesen Frevel verließ das Bäuerlein die lustige Gesellschaft. "Madl, dann gehst mit mir", sagte plötzlich ein strammer Jäger, der von hinten auftauchte. Voll Stolz bot sie ihm den Arm zum Tanz. Der Partner warf ohne zu überlegen den Musikanten ein blankes Goldstück hin und mit zauberhaften Rythmus tanzte das Mädchen mit den Fremden durch den Saal. Auf einmal hörte man im Saal einen lauten Schrei, Lichter erloschen und Schwefelgestank erfüllte den Raum. Grauen befiel die Gesellschaft, und der eine oder andere machte ein Kreuzzeichen. Als wieder Licht war, sah man auf den Fußboden nur mehr die Spur des Teufels. Der Jäger mit dem stolzen Mädchen blieb für immer verschwunden. Ab dieser Zeit nannte man diesen Raum beim Stöcklwirt, in dem der Teufelstanz stattfand, die Teufelskammer.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Trinkflasche, Sonnenbrille, Stöcke,....
  • Anreise: in das Dorf Dienten zum Skizentrum Dienten
  • Sagenbuch im Tourismusbüro Dienten erhältlich
  • Geheimtipp: Gratis Broschüre zum Sagenwandern im Tourismusbüro Dienten erhältlich
  • Quelle: Hochkönig Tourismus GmbH
  • Autor: Gerhard Ottino

Anreisemöglichkeiten


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Festes Schuhwerk ist eine Voraussetzung


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen