Impressionen des Wanderwegs



Almwanderung über den Filzensattel  bis zum Goldloch beim Hinterlehen


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 6.79 km
  • Zeit: 3.2 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Hochmaisalm
  • Aufstieg: 365 m
  • Abstieg: 376 m
  • Niedrigster Punkt: 1116 m
  • Höchster Punkt: 1481 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Hochmaisalm. Hier wandert man einige Meter in Richtung Hochmaisalm bis zur Weggabelung nach Hinterthal, diesen Weg weiter bis zur ersten Kehre der Landesstraße. Gleich nach der Kehre führt ein Steig durch den Wald durch den Wald in Richtung Hinterthal. Bei der ersten Weggabelung nach rechts Richtung Aueralm/Mußbachalm. Der Steig führt zu einem Forstweg wo wir in Richtung Mußbachalm gehen (ca. 1,5 Std.) Von der Mußbachalm weiter auf dem Forstweg bis zum Ende und den folgenden Steig weiter über den Filzenkopf zur Pichlalm (1,5 Std.).

Abstiegsvariante: Nach Hinterthal oder bei der Pichlalm direkt zum Filzensattel oder weiter nach Dienten.

 


Die Frau auf der Filz

Am Übergang von Hinterthal nach Dienten, auf der so genannten Filz, stand einst ein einsames Haus, in dem ganz allein und verlassen eine alte Frau lebte. Als sie starb, blieb der Bau leer, und im Laufe der Jahre verfiel er. An einem stürmischen Winterabend wanderte einst ein Jäger über die Filz. Es begann heftig zu stöbern, und so war er froh, als er die Ruine in der Dämmerung vor sich auftauchen sah. Er trat ein, suchte die Küche auf, die noch halbwegs erhalten war, machte im Herd ein Feuer an und hing den Mantel und die Schuhe zum Trocknen auf. Plötzlich trat eine Frau in den Raum. Der Jäger erkannte zu seinem Entsetzen, dass es die längst verstorbene Besitzerin war. Sie machte sich mit dem Geschirr zu schaffen und fing schließlich zu kochen an. Der Jäger wagte vor Angst kaum zu atmen, doch die Alte wandte sich zu ihm und sagte:
„Magst ein Mus?" Der Jäger war so hungrig, dass er seine Furcht vergaß und
bat, mitessen zu dürfen.
Das Mus duftete gar köstlich, und er setzte sich an den Tisch, um das leckere Gericht zu verspeisen. Da bemerkte er, dass das Mus auf einer Seite ganz schwarz geraten war, während es auf der anderen köstlich goldgelb aussah. Wo sollte er zu essen anfangen? Doch weil er ein bescheidener Mann war, löffelte er zuerst den verbrannten Teil hinunter und verspeiste zuletzt den goldgelben Rest. Die geheimnisvolle Frau sah ihm unterdessen schweigend zu, doch als er geendet hatte, ging ein verklärtes Lächeln über ihr Gesicht und sie sprach: „Wenn du es umgekehrt gemacht oder gar das Verbrannte stehen gelassen hättest, wäre es um dein Leben geschehen gewesen, und ich hätte dir den Hals umgedreht. Nun aber bin ich erlöst." Nachdem sie diese Worte ausgesprochen hatte, stand sie auf, schritt hinaus in die finstere, stürmische Nacht und wurde seither nicht wieder gesehen. Der Jäger aber verließ eiligst das Haus und war froh, heil von dieser Stätte des unheimlichen Geschehens wegzukommen.

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Festes Schuhwerk, Stöcke, Trinkflasche, Sonnenbrille,...

  • Anreise: Von Dienten aus in Richtung Maria Alm auf der B164 zum Filzensattel.
  • Die Broschüre zum Sagenwandern gibt's im Tourismusverband Dienten kostenlos

  • Geheimtipp:

    Gratis Broschüre zum Sagenwandern am Hochkönig

  • Quelle: Hochkönig Tourismus GmbH
  • Autor: Gerhard Ottino

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Am höchsten Punkt vom Filzensattel auf 1290 m der Parkplatz bzw. 200 Meter weiter Richtung Maria Alm Parkplatz Hochmaisalm.
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Region Hochkönig Wanderbus

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Festes Schuhwerk ist Voraussetzung


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen