Impressionen des Wanderwegs



Etappe 18 des Salzburger Almenweges - ein Höhenweg mit einem etwas anstrengenden Anstige auf den Kitzstein ("Gabel") und langer Abstieg nach Kleinarl.


 Fernwanderweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 12.38 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Bergstation Grafenbergbahn
  • Aufstieg: 700 m
  • Abstieg: 1326 m
  • Niedrigster Punkt: 1001 m
  • Höchster Punkt: 2016 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Grafenbergbahn führt bequem zum Ausgangspunkt dieser Etappe. Von der Bergstation geht es zunächst ein kurzes Stück zum eigentlichen Almenweg hinunter und weiter relativ eben zur Auhofalm.

Nach der Alm zweigt der Weg links ab und es beginnt ein steiler Aufstieg zum Kitzstein („Gabel”). Auf dem langgezogenen Rücken zum Gipfel angelangt, ist der anstrengendste Teil dieser Etappe geschafft, denn ab hier steigt der Weg nur mehr leicht an zum Gipfel. Kurz vor diesem führt der Fußweg an der Westflanke wieder hinunter.

Unten bei einer Weggabelung angelangt verläuft der Almenweg nach rechts und gelangt nach 1,5 km wieder zu einer Weggabelung. Sportliche können über den Penkkopf zur Kleinarler Hütte gelangen oder alternativ links hinunter über einen ebenen Wanderweg.

Nach der Hütte und einem kurzen Stück auf dem Zufahrtsweg, geht es auf dem Fußweg ins Tal hinunter. Nach Querung der Forststraße gelangen wir auf den asphaltierten Zufahrtsweg zum Hirschleitenbauer. Zwischen Stall und Wohngebäude beginnt zuerst über eine Wiese und anschließend durch den Wald ein steiler Fußweg nach Kleinarl hinunter der wieder auf die Zufahrtsstraße trifft. Auf dieser geht es kurz rechts und dann links weg über einen Damm, auf einem neu angelegten Fußweg in den Ort zur Information Kleinarl.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Möchte man nur diese eine Etappe des Salzburger Almenweges absolvieren, so reist man mit dem Auto entweder über St. Johann / Pongau  über B163 nach Wagrain oder über die Autobahn von Flachau (Ausfahrt 66) weiter bis nach Wagrain.

     

    Der Aufstieg zum Start dieser Tour erfolgt mit der Grafenbergbahn.

  • Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele:

    Wagrain: Waggerl Haus, Bauernhofmuseum-Edelweissalm, WAGRAINI's Grafenberg, Erlebnisbad Wasserwelt Wagrain,

    Kleinarl: Café Olympia - Auszeichnungen und Pokale von Annemarie Moser-Pröll, Olmpiasiegerin, sechsfache Weltcupsiegerin und fünffache Weltmeisterin, Sportlerin des Jahrhunderts im Cafe zu besichtigen. Jägersee

  • Quelle: Wagrain-Kleinarl Tourismus
  • Autor: Agnes Moser

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten für den Start dieser Etappenwanderung gibt es direkt bei den Parkplätzen der Bergbahnen Wagrain.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen